VdK-Preis "vilmA" 2019

Wir bedanken uns für die zahlreichen Bewerbungen und werten diese nun aus. Die Preisverleihung findet noch in diesem Winter statt.

Mit dem Preis "vilmA" würdigt der Sozialverband VdK NRW alle zwei Jahre herausragende Beispiele für die Teilhabe am Arbeitsleben. Für die Auszeichnung, mit der bis zu acht Kandidatinnen und Kandidaten aus NRW mit einem Preisgeld von jeweils 1.500 Euro gewürdigt werden, können behinderte Auszubildende, Studierende, Beschäftigte und Selbstständige aus allen Fachrichtungen, Branchen und Tätigkeitsebenen ebenso wie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Werkstätten für Menschen mit Behinderung vorgeschlagen werden. Unterstützt wird der VdK von neun weiteren Organisationen und Institutionen (siehe Kasten rechte Spalte.)


Weitere Fragen beantworten Ihnen gerne der Sozialverband VdK NRW unter Telefon (0211) 38412-42 oder per E-Mail an vilma@vdk.de

Archiv: So liefen die vergangenen Preisverleihungen

vilmA
Preisträger 2017
2017 überreichte der VdK NRW die "vilmA-Preise" im Dortmunder Museum für Kunst und Kulturgeschichte. Schirmherr war der Schauspieler Samuel Koch.
vilmA
Preisträger 2015 im Landtag NRW
2015 fand die Verleihung an einem besonderen Ort statt - im NRW-Landtag in Düsseldorf. Schirmherrin war Verena Bentele (heute VdK-Präsidentin).
vilmA
Gruppenbild nach der vilmA-Preisverleihung 2013
2013 wurden die Preise im Rahmen der Fachmesse REHACARE in Düsseldorf vergeben. Schirmherr war der damalige NRW-Sozialminister Guntram Schneider.
vilmA-Pokale stehen hintereinander auf einem Tisch
© www.eventfotograf.in