Integrationspreis

Preisträgerin Naiby Schwickardí

Naiby Schwickardi, Hilfskraft in der Spülküche bei einer Großbäckerei
Naiby Schwickardi, Hilfskraft in der Spülküche bei einer Großbäckerei | © Foto: VdK/MA

NAIBY SCHWICKARDI aus Bad Drieburg ist als Hilfskraft in der Spülküche bei der Großbäckerei Göken beschäftigt. Ihre Arbeit besteht in der Bedienung der Industrie-Spülmaschine, dem Herausnehmen und Sortieren von Transportkörben und Backblechen. Dabei gibt die Spülmaschine das Tempo vor. Außer ihr arbeiten in der Spülküche nur Männer. Die Tätigkeit ist anstrengend. In der Spülküche ist es sehr laut und warm bei hoher Luftfeuchtigkeit. Der Weg zur Arbeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist für Naiby Schwickardi lang. Trotz dieser Umstände freut sie sich jeden Tag auf die Arbeit und ist hoch motiviert. Deshalb ist die Mutter eines 10-jährigen Sohnes sogar an Wochenenden bereit, kurzfristig einzuspringen, wenn Kollegen krankheitsbedingt ausfallen. Sie ist begeistert bei der Sache und zeigt trotz Lernbehinderung und psychischer Störung großen Einsatz und Eifer bei der Arbeit.

Laudatorin: Dr. Helga Seel, Landschaftsverband Rheinland

Preisträgerin Naiby Schwickardi
Naiby Schwickardi (links) mit der Laudatorin Dr. Helga Seel (2. von links), Staatssekretär Dr. Wilhelm Schäffer vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (2. von rechts) sowie VdK-Landesvorsitzender Karl-Heinz Fries (rechts) | © Armin Strauch

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.