SOZIALVERBAND VdK NORD

Sozial zwischen den Meeren

Als Teil des größten deutschen Sozialverbands setzt sich der VdK Nord in Schleswig-Holstein für soziale Gerechtigkeit ein. Unsere drei Säulen sind: Sozialrecht, Sozialpolitik und Solidargemeinschaft.

Sozialpolitik

Zwischen Nord- und Ostsee hat der VdK Nord inzwischen über 15.000 Mitglieder. Gemeinsam sorgen wir für Leben im Verband und setzen uns für mehr soziale Gerechtigkeit ein - ganz praktisch und vor Ort. Mit Podiumsdiskussionen, sozialpolitischen Stellungnahmen und Aktionen melden wir uns lautstark zu Wort und machen auf soziale Missstände aufmerksam. Mit Erfolg: Der VdK Nord ist gefragter Gesprächspartner in der Landespolitik oder in der Presse, wo wir engagiert die Interessen unserer Mitglieder vertreten – ob zur Rente, Behinderung, Pflege oder Gesundheit.

Werden Sie Mitglied im VdK Nord, damit wir als starke Gemeinschaft auf die Politik im Land einwirken können.

Sozialrecht

Genauso leidenschaftlich setzt sich der VdK Nord für die Rechte seiner Mitglieder ein. Oft wird es ihnen sehr schwer gemacht, Leistungen zu erhalten, die ihnen zustehen. In solchen Fällen ist unsere Sozialrechtsberatung für die Mitglieder da. In Flensburg, Schleswig, Itzehoe, Kiel, Lübeck und Norderstedt finden Sie Beratungsgeschäftsstellen. Außenberatungen bieten wir in Büchen, Eckernförde, Elmshorn, Heide, Husum, Neumünster, Niebüll, Oldenburg in Holstein und Rendsburg. Hier stehen unsere hauptamtlichen Mitarbeiter mit Rat und Tat zur Seite – ob beim Prüfen von Ansprüchen, der Unterstützung beim Ausfüllen von Formularen oder wenn Widerspruchs- oder Klageverfahren anstehen.

Solidargemeinschaft

Natürlich gibt es für unsere Mitglieder vielfältige Möglichkeiten, sich aktiv am Verbandsgeschehen zu beteiligen. In den Bezirksverbänden und Ortsverbänden wird die Solidargemeinschaft aktiv gelebt. Hier gibt es vielfältige Veranstaltungen und Aktionen sowie die Möglichkeit zum Engagement im Ehrenamt – im Vorstand oder zeitlich begrenzt für ein Projekt, bei der Betreuung von Mitgliedern oder als ehrenamtlicher Sozialrichter. Neugierig geworden? Dann melden Sie sich:
per Telefon: 0431 - 69 02 31 68
per E-Mail: nord@vdk.de

Wichtig zu wissen: Der Sozialverband VdK Nord hat die Rechtsform eines eingetragenen Vereins und verfolgt ausschließlich gemeinnützige und mildtätige Zwecke. Er ist parteipolitisch, religiös und weltanschaulich unabhängig und finanziert sich über die Beiträge seiner Mitglieder.

Schlagworte VdK | Rechtsberatung | Interessenvertretung | Gemeinschaft | Sozialverband

Folgen Sie uns auf Instagram

Der VdK Nord ist auch auf Instagram zu finden. Auf unserem Profil geben wir Einblicke in die Verbandsarbeit und zeigen auf, was sich gemeinsam für mehr soziale Gerechtigkeit unternehmen lässt. Wer uns folgen möchte, findet den Kanal unter:
www.instagram.com/vdk_nord
Der Landesverband freut sich auf neue Abonnenten.

Für mehr soziale Gerechtigkeit: Der VdK Nord

VdK Nord: Sozial aus der Krise.

Geschichte des VdK

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Verband der Kriegs- und Wehrdienstopfer, Behinderten und Rentner im Jahr 1949 in Oldenburg gegründet.
Seit Mitte der 1990er-Jahre gilt der neue Name: Sozialverband VdK.
Die Abkürzung "VdK" wurde als eingeführtes Markenzeichen und als Hinweis auf geschichtliche Entwicklung beibehalten.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.