5. September 2022
HÄUSLICHE PFLEGE

Rentenansprüche in der Pflege sammeln

Wer einen Angehörigen pflegt, kann Rentenansprüche erwerben. Auch eine Erwerbsminderungsrente kann dadurch erhöht werden. Selbst wer nie in die Rentenversicherung eingezahlt hat, kann über die häusliche Pflege Rentenpunkte erhalten.

Symbolfoto: Pflegerin im Seniorenheim hilft einer alten Dame mit ihrer Gehhilfe
© imago/Sven Simon

So bekommen Sie Rentenpunkte für die Pflege zu Hause

Allerdings fallen die Beiträge, die die Pflegeversicherung aufs Rentenkonto einzahlt, in der Regel nicht sehr hoch aus. Häufig sind sie niedriger als bei einer Berufstätigkeit im selben zeitlichen Umfang. Voraussetzung ist, dass die Person, die gepflegt wird, einen anerkannten Pflegegrad zwischen 2 und 5 hat. Außerdem muss der oder die Angehörige an mindestens zwei Tagen und für mindestens zehn Stunden in der Woche die Pflege zu Hause übernehmen. Gleichzeitig sollte er oder sie nicht mehr als maximal 30 Stunden pro Woche einer Arbeit nachgehen.

Allgemein gilt: Je höher der Pflegegrad, desto höher auch die Rentenansprüche. Wer den Pflegebedürftigen ganz alleine betreut, bekommt mehr Rente. Der Rentenanspruch vermindert sich, wenn zur Unterstützung ein ambulanter Pflegedienst hinzugezogen wird.

Was ist, wenn ich als Rentner einen Angehörigen pflege?

Achtung: Für Rentner, die schon regulär in Rente sind, zahlt die Pflegekasse nicht automatisch ein. Sie müssen selbst tätig werden und bei der Rentenversicherung den Wechsel von der Voll-, in eine Teilrente beantragen. Schon der Verzicht auf 1
Wichtig: Wenn die Pflege nicht mehr ausgeübt wird, müssen Renten- und Pflegeversicherung darüber informiert werden.

Folgen Sie uns auf Instagram

Der VdK Nord ist auch auf Instagram zu finden. Auf unserem Profil geben wir Einblicke in die Verbandsarbeit und zeigen auf, was sich gemeinsam für mehr soziale Gerechtigkeit unternehmen lässt. Wer uns folgen möchte, findet den Kanal unter:
www.instagram.com/vdk_nord
Der Landesverband freut sich auf neue Abonnenten.

Pflege viel zu teuer?

Wir sagen Ihnen, was Ihnen laut Sozialrecht zusteht und kämpfen für Ihr Recht. Jetzt Beratung vereinbaren!

© VdK

Dieses Element enthält Daten und Cookies von Google Maps. Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt angezeigt wird.

Karte anzeigen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.