Sozialpolitische Regatta - für bessere Bedingungen in der #naechstenpflege

Auf große Resonanz stieß einmal mehr die traditionelle sozialpolitische Regattafahrt, zu der der Sozialverband VdK Nord auf die MS Stadt Kiel eingeladen hatte. Zahlreiche Vertreter aus Politik, Behörden und Vereinen genossen gemeinsam die Fahrt, die durch viele anregende Gespräche über die Situation in der Pflege daheim geprägt war. Denn die VdK-Pflegestudie deckte massive Missstände in der häuslichen Pflege auf.

Die sozialpolitische Regattafahrt des VdK Nord bot viel raum Raum für anregende Gespräche zum Thema Nächstenpflege. | © Jelowik/VdK Nord

Wie Landesfrauenvertreterin Heidi Lyck in der Präsentation der Studienergebnisse mitteilte, hat die Analyse der Hochschule Osnabrück auch für Schleswig-Holstein ergeben, dass pflegende Angehörige stark belastet sind. Angebote zur Entlastung wie Tages und Kurzzeitpflege oder Unterstützung im Haushalt kommen bei den Betroffenen oft nicht an. Dazu müssen sie finanzielle Einbußen in Kauf nehmen. „Hier muss sich etwas ändern“, betonte Landesvorsitzende Regina Bunge. „Wir fordern daher in unserer Kampagne #naechstenpflege bessere Bedingungen, damit diese auch in Zukunft gesichert ist.“

Sozialpolitische Regatta 2022

Gute Gelegenheit für persönlichen Austausch

Nicht nur die Kampagne, auch der gesellschaftliche Aspekt der Regattafahrt wurde von den Gästen sehr begrüßt. „Nach langer Corona-Zwangspause bot die Regattafahrt eine gute Gelegenheit, sich wieder persönlich auszutauschen. Ich bin daher gern der Einladung gefolgt“, sagte etwa James-Herbert Lundszien, Direktor des Landesamtes für soziale Dienste (LAsD). Auch Nicole Knudsen von der Interessenvertretung wir pflegen e.V. war voll des Lobes: „Es war eine rundum gelungene Veranstaltung. Wir konnten mit anderen Interessenvertretern ins Gespräch kommen und über die wichtige Kampagne #naechstenpflege sprechen, die wir natürlich sehr unterstützen.“

Sozialpolitische Regatta 2022

<< 1/22 >>

  • /sys/data/10/galerien/615/dim_1_00011147GAL1655720214.jpg?v=1
  • /sys/data/10/galerien/615/dim_1_00011135GAL1655719957.jpg?v=1
  • /sys/data/10/galerien/615/dim_1_00011140GAL1655720040.jpg?v=1
  • /sys/data/10/galerien/615/dim_1_00011139GAL1655720022.jpg?v=1
  • /sys/data/10/galerien/615/dim_1_00011136GAL1655719975.jpg?v=1
  • /sys/data/10/galerien/615/dim_1_00011137GAL1655719992.jpg?v=0
  • /sys/data/10/galerien/615/dim_1_00011132GAL1655719910.jpg?v=1
  • /sys/data/10/galerien/615/dim_1_00011133GAL1655719927.jpg?v=1
  • /sys/data/10/galerien/615/dim_1_00011142GAL1655720082.jpg?v=1
  • /sys/data/10/galerien/615/dim_1_00011144GAL1655720110.jpg?v=1
  • /sys/data/10/galerien/615/dim_1_00011141GAL1655720057.jpg?v=1
  • /sys/data/10/galerien/615/dim_1_00011143GAL1655720098.jpg?v=1
  • /sys/data/10/galerien/615/dim_1_00011134GAL1655719942.jpg?v=1
  • /sys/data/10/galerien/615/dim_1_00011130GAL1655718623.jpg?v=1
  • /sys/data/10/galerien/615/dim_1_00011131GAL1655719893.jpg?v=1
  • /sys/data/10/galerien/615/dim_1_00011146GAL1655720144.jpg?v=1
  • /sys/data/10/galerien/615/dim_1_00011124GAL1655718522.jpg?v=1
  • /sys/data/10/galerien/615/dim_1_00011125GAL1655718539.jpg?v=1
  • /sys/data/10/galerien/615/dim_1_00011126GAL1655718554.jpg?v=1
  • /sys/data/10/galerien/615/dim_1_00011127GAL1655718573.jpg?v=1
  • /sys/data/10/galerien/615/dim_1_00011128GAL1655718590.jpg?v=1
  • /sys/data/10/galerien/615/dim_1_00011129GAL1655718606.jpg?v=1

Verena Bentele zur VdK-Kampagne #naechstenpflege

Verena Bentele zur VdK-Kampagne #naechstenpflege

Alles zur großen VdK-Pflegekampagne unter: www.vdk-naechstenpflege.de

Die VdK-Pflegestudie

    Der Sozialverband VdK hat die bundesweit größte Befragung zur häuslichen Pflege in Auftrag gegeben. Die Studie, die auf der Online-Befragung von 56.000 Menschen im vergangenen Jahr basiert und von Professor Dr. Andreas Büscher durchgeführt wurde, bringt erstmals Licht in das Dunkel der häuslichen Pflege. Demnach verfielen 80 Prozent der Leistungen ungenutzt. Dafür gibt es mehrere Gründe: Teilweise gibt es vor Ort Angebote wie Kurzzeitpflege gar nicht oder die bürokratischen Hürden sowie die Zuzahlungen sind zu hoch. Hinzu kommt, dass viele Pflegebedürftige die ihnen zustehenden Geldleistungen nicht in vollem Umfang abrufen können. Der VdK fordert deswegen ein Nächstenpflege-Budget, in dem alle Leistungen gebündelt werden.

    Folgen Sie uns auf Instagram

    Der VdK Nord ist auch auf Instagram zu finden. Auf unserem Profil geben wir Einblicke in die Verbandsarbeit und zeigen auf, was sich gemeinsam für mehr soziale Gerechtigkeit unternehmen lässt. Wer uns folgen möchte, findet den Kanal unter:
    www.instagram.com/vdk_nord
    Der Landesverband freut sich auf neue Abonnenten.

    Stellungnahmen

    Der Sozialverband VdK Nord legt mit Stellungnahmen maßgebliche Einschätzungen und Bewertungen zu geplanten Verordnungen oder Gesetzesentwürfen in Schleswig-Holstein auf den Tisch.

    Pflegende Angehörige

    Stellungnahme zum Bericht der Landesregierung zur Situation pflegender Angehöriger in Schleswig-Holstein

    Selbstbestimmungsstärkungsgesetz

    Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Selbstbestimmungsstärkungsgesetzes

    Der Sozialverband VdK Nord kämpft für soziale Gerechtigkeit, für Gleichstellung und gegen soziale Benachteiligungen. Als starke Lobby der Mitglieder nimmt der Verband in Schleswig-Holstein Einfluss auf die Sozialgesetzgebung.
    Symbolfoto: Eine Familie geht am Strand spazieren
    Werden auch Sie Teil des größten Sozialverbands in Deutschland! Mit über 2 Millionen Mitgliedern bildet der VdK eine solidarische Gemein-schaft und eine starke Lobby für Menschen, die Hilfe brauchen und benachteiligt sind.
    Symbolfoto: Münzen in der Hand einer Seniorin
    Der Sozialverband VdK bietet seinen Mitgliedern qualifizierte Sozialrechtsberatung durch kompetente Fachleute, konsequente Interessen-vertretung und vieles mehr.
    Symbolfoto: Ein Richterhammer mit einem Paragraphen-Zeichen darauf
    Die Kernkompetenz des Sozialverbands VdK: die Rechtsansprüche seiner Mitglieder durchzusetzen. Der VdK hilft unter anderem bei der Antragstellung und beim Einlegen von Widersprüchen.
    MITGLIED WERDEN
    Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
    Hier können Sie Ihre Mitgliedschaft im VdK Nord bequem online beantragen. Sie sparen das Ausdrucken und den Postweg. Ihre Daten sind geschützt, denn sie werden verschlüsselt gesendet.

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.