VdK Nord fordert echte Entlastung angesichts steigender Rohstoffpreise

Der Sozialverband VdK wurde vor über 70 Jahren gegründet, um die Not zu lindern, in der sich viele Menschen nach dem Zweiten Weltkrieg befanden. In unserer Satzung ist fest verankert, dass wir uns für die Sicherung des Friedens stark machen und für ein freiheitliches und sozial gerechtes Europa eintreten. Mit Bestürzung reagieren wir auf die Nachrichten aus der Ukraine und unterstützen jede Art von Hilfeleistung. Dabei muss dem Aggressor deutlich aufgezeigt werden, dass solch ein kriegerischer Akt nicht hinnehmbar ist und unter keinen Umständen geduldet wird. Die notwendigen Sanktionen müssen spürbar deutliche Wirkung entfalten. Das bedeutet im Umkehrschluss aber, dass auch wir von den Solidarischen Maßnahmen zur Unterstützung der Ukrainer betroffen sein werden. Ganz konkret werden uns die steigenden Rohstoffpreise in der nächsten Zeit noch stärker belasten, als es jetzt schon der Fall ist.

Die Kosten für Tanken, Heizen, Strom und Lebensmittel steigen unaufhörlich.

Damit ist solidarisches Handeln nicht nur für die Ukraine gefragt, sondern für die gesamte Gesellschaft. Der Sozialverband VdK Nord hört von seinen Mitgliedern mit niedrigen Renten, Menschen mit Behinderung und Familien, die mit wenig Geld über die Runden kommen müssen, dass sie kaum noch wissen, wie sie die weiter explodierenden Kosten stemmen sollen. Aber auch sie sind beispielsweise auf das Auto angewiesen, um zum Einkaufen oder zum Arzt zu kommen und legen dafür vor allem im ländlichen Raum weite Strecken zurück.

Bund und Land müssen deswegen jetzt handeln und echte Entlastung auf den Weg bringen, um Wohnraum, Strom, Wärme, Tanken und gute Lebensmittel für alle bezahlbar zu halten – damit Menschen mit wenig Geld nicht noch weiter unter Druck geraten. Konkret fordert der VdK Nord: Die Regelsätze müssen die tatsächlichen Energiekosten der Haushalte abdecken. Dazu benötigen wir neben Nachbesserungen bei Hartz IV deutlich mehr bezahlbaren Wohnraum in Schleswig-Holstein, eine Kindergrundsicherung und eine Erhöhung des Grundfreibetrags, die sich an den aktuellen Lebenshaltungskosten orientiert - das sind mindestens 2500 Euro mehr.

Nur wenn wir in unserer Gesellschaft untereinander solidarisch handeln, können wir uns die Solidarität mit der Ukraine leisten, ohne dass unsere Gesellschaft weiter gespalten wird. Lassen wir nicht zu, dass Putin auch unsere Gesellschaft weiter auseinander bringt. Rücken wir zusammen, nicht nur mit der Ukraine und unseren europäischen Nachbarn, sondern auch im eigenen Land und mit der ganzen friedlichen Welt.

Folgen Sie uns auf Instagram

Der VdK Nord ist auch auf Instagram zu finden. Auf unserem Profil geben wir Einblicke in die Verbandsarbeit und zeigen auf, was sich gemeinsam für mehr soziale Gerechtigkeit unternehmen lässt. Wer uns folgen möchte, findet den Kanal unter:
www.instagram.com/vdk_nord
Der Landesverband freut sich auf neue Abonnenten.

Symbolfoto: eine PC-Tastatur mit Symbolen für E-Mail, Telefon und Brief
© Tim Reckmann/pixelio.de

Unsere Fachkompetenz: Sozialrecht

Benötigen Sie im Bereich des Sozialrechts Rat,
Hilfe oder Rechtsschutz, wenden Sie sich an Ihre nächstgelegene VdK-Geschäftsstelle.


Kontaktdaten und Bürozeiten unserer Geschäftsstellen

VdK-TV: Lebensunterhalt - Grundbegriffe erklärt

ALG 1, Hartz IV, Grundsicherung - für viele Menschen sind das rätselhafte Begriffe aus den Abendnachrichten. Was steckt dahinter? Eine kleine Einführung in die Begriffswelt.

Der Sozialverband VdK Nord kämpft für soziale Gerechtigkeit, für Gleichstellung und gegen soziale Benachteiligungen. Als starke Lobby der Mitglieder nimmt der Verband in Schleswig-Holstein Einfluss auf die Sozialgesetzgebung.
Symbolfoto: Eine Familie geht am Strand spazieren
Werden auch Sie Teil des größten Sozialverbands in Deutschland! Mit über 2 Millionen Mitgliedern bildet der VdK eine solidarische Gemein-schaft und eine starke Lobby für Menschen, die Hilfe brauchen und benachteiligt sind.
Symbolfoto: Münzen in der Hand einer Seniorin
Der Sozialverband VdK bietet seinen Mitgliedern qualifizierte Sozialrechtsberatung durch kompetente Fachleute, konsequente Interessen-vertretung und vieles mehr.
Symbolfoto: Ein Richterhammer mit einem Paragraphen-Zeichen darauf
Die Kernkompetenz des Sozialverbands VdK: die Rechtsansprüche seiner Mitglieder durchzusetzen. Der VdK hilft unter anderem bei der Antragstellung und beim Einlegen von Widersprüchen.
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
Hier können Sie Ihre Mitgliedschaft im Sozialverband VdK Nord bequem online beantragen. Sie sparen das Ausdrucken und den Postweg. Ihre Daten sind jederzeit geschützt, denn sie werden verschlüsselt gesendet.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.