Spenden und Hilfe für die Ukraine

Wo kann ich in Schleswig-Holstein aktuell für die Opfer des Ukrainekriegs spenden oder helfen? Hier eine Übersicht.

Geldspenden

Viele Menschen haben in kürzester Zeit ihr Zuhause und Angehörige verloren. Vor allem in den Kriegsgebieten brauchen Menschen Geld, um mit lebensnotwendigen Dingen ausgestattet zu werden. VdK-Präsidentin Verena Bentele kündigt im Namen des Sozialverbands Hilfe für die Opfer des Kriegs in der Ukraine an: „Putins Krieg verursacht unermessliches Leid und Zerstörung. Menschen verlieren ihr Leben, das ihrer Nächsten, sie werden verletzt, ausgebombt, sie leben in Angst und Schrecken. Hunderttausende sind auf der Flucht. Wir wollen diesen Menschen helfen und spenden daher an 'Aktion Deutschland hilft', einem Bündnis von Hilfsorganisationen“, sagt Bentele. Mitglieder, die ebenfalls im Rahmen ihrer Möglichkeiten helfen wollten, empfahl sie, sich an das Aktionsbündnis zu wenden.

Der VdK verurteilt diesen Krieg aufs Schärfste. Ein schnelles Ende dieser Gewalt und Zerstörung muss jetzt das oberste Ziel allen politischen Handelns sein. Der VdK erinnert dabei an seine Ursprünge vor mehr als 75 Jahren: Damals haben sich Menschen zusammengetan, um die Not zu lindern, in der sich viele nach dem zweiten Weltkrieg befanden. In der VdK-Satzung ist fest verankert, dass man sich für die Sicherung des Friedens stark macht und für ein freiheitliches und sozial gerechtes Europa eintritt. Diesem Grundsatz fühlen sich die mehr als 2,1 Millionen Mitglieder verpflichtet. Bentele: „Wir lehnen jede Art von Krieg und Gewalt ab. Es sollte nie mehr so weit kommen, dass Verbände wie der VdK als Folge eines Kriegs gegründet werden müssen, um Versehrten, Hinterbliebenen und Vertriebenen eine Stimme zu geben.“

Sachspenden und Hilfe

Hier sind einige Initiativen aufgelistet, die Sie unterstützen können:

Landesweit

Bad Schwartau

  • Sachspenden können von Mittwoch bis Sonntag zwischen 10 und 18 Uhr in die Eutiner Straße 6a vorbeigebracht werden. Telefonische Rücksprache unter 0451/3894525.

Bönningstedt

Breklum

  • Ökumenisches Tagungs- und Bildungszentrum Christian-Jensen-Kolleg der Nordkirche sucht ehrenamtliche Hilfe, um Wohnraum für Geflüchtete herzurichten; Kontakt: 04671-91120

Flensburg

Halstenbek

  • Mietangebote von Vermietern, die ihre Wohnungen für Flüchtlinge zur Verfügung stellen wollen, nimmt die Stadt unter 04101-491182 entgegen. Außerdem vermittelt Integrationsbeauftragter Adham Shannan zwischen Hilfesuchenden und Unterstützern – zu erreichen per E-Mail an adham.shannan@halstenbek.de .

Hasloh

  • Die Gemeinde sucht Wohnungs- und Hauseigentümer, die freistehenden Wohnraum vermieten können. Wer Unterkünfte anbieten kann, schreibt eine E-Mail an ukraine.hilfe@hasloh.de .

Henstedt-Ulzburg

Itzehoe

  • Unter ukrainehilfe@itzehoe.de können sich Itzehoer melden, die zum Beispiel Flüchtlinge privat bei sich aufnehmen wollen. Wenn die Kapazitäten knapp werden, kommt die Stadt Itzehoe gern auf die eingereichten Angebote zurück.

Kiel

  • Die Hilfsangebote werden koordiniert. Die Stadt hat ein Info-Telefon eingerichtet: 0431 901 4750. Es steht Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr zur Verfügung. Die Koordinierungsstelle ist auch per E-Mail an referat migration@kiel.de zu erreichen.

Lübeck

  • Auf https://www.luebeck.de/de/rathaus/verwaltung/ukraine-hilfen.htmline findet man eine Liste Lübecker und überregionaler Organisationen sowie Möglichkeiten, sich ehrenamtlich zu engagieren.
  • Lübecker Flüchtlingshilfe e.V., Schuppen F, Willy-Brandt-Allee 21, zu den Öffnungszeiten montags von 10 bis 15 Uhr, mittwochs von 10 bis 14 Uhr und donnerstags von 15 bis 17 Uhr

Neumünster

  • Die Stadt hat eine Informationsseite eingerichtet, um über regionale Spendenaktionen, Fragen über Hilfen für Geflüchtete im Stadtgebiet gut informieren zu können: www.neumuenster.de/verwaltung-politik/ukraine-hilfe/
  • Sie möchten Menschen, die aus der Ukraine nach Neumünster kommen, wirkungsvoll unterstützen? Sie bieten eine Unterkunft an, möchten gern übersetzen, den Alltag begleiten oder etwas spenden? Unterstützungsangebote können hierüber eingetragen werden: https://umfragen.neumuenster.de/index.php/967662

Norderstedt

  • Um Hilfsangebote aus Norderstedt zu koordinieren, hat die Stadt eine zentrale E-Mail-Anschrift eingerichtet: ukraine-hilfe@norderstedt.de . Hierüber kann sich melden, wer Hilfe vor Ort anbieten möchte.
  • Wer sich persönlich engagieren will, wendet sich an das Willkommen-Team Norderstedt e.V. unter buero@willkommen-team.org .

Plön

Prisdorf

  • Die Golfanlage Peiner Hof sucht Helfer für Hilfstransporte. Wer unterstützen will, meldet sich per E-Mail an info@golf-park.de .

Quickborn

  • Der gemeinnützige Verein Quickborn hilft e.V. hat ein Spendenkonto eröffnet, um Geld für für nach Quickborn geflüchtete Frauen und Kinder zu sammeln: Spendenkonto von Quickborn hilft e.V., Stichwort: Ukraine-Hilfe, IBAN: DE09 2219 1405 0057 6555 22

Rendsburg-Eckernförde Der Kreis hat eine Hotline eingerichtet: 04331-202 850.
Für Wohnraum, Hilfsangebote, Sprachmittlerangebote, Flüchtlingshilfe und Patenschaften bitte unter ukraine@kreis-rd.de melden.

Rendsburg

  • Wer Wohnraum oder Hilfeleistungen anderer Art anbieten möchte, kann sich gern unter ukrainehilfe@rendsburg.de oder telefonisch unter 04331-206141 im Rathaus Rendsburg melden. Dort werden die Informationen gebündelt, Links und weitere Adressen zur Verfügung gestellt.

Stormarn

  • Der Kreis sammelt Angebote, um Hilfe zielgerichtet, wirksam und koordiniert einsetzen zu können. Wer dazu beitragen will, schickt eine Mail mit konkretem Anliegen an ukrainehilfe@kreis-stormarn.de .

Tornesch

  • Wer Wohnraum an die Stadt vermieten oder Flüchtlinge privat bei sich aufnehmen will, kann sich beim Ordnungsamt melden: sven.reinhold@tornesch.de .
  • Außerdem sucht die Flüchtlings- und Ehrenamtsbeauftragte Brigitte Berger Menschen mit ukrainischen und russischen Sprachkenntnissen, die sich als Dolmetscher einbringen wollen. Interessierte schreiben eine Mail an brig.berger@web.de .

Wedel

  • Die Stadt sucht Menschen mit ukrainischen und russischen Sprachkenntnissen, die sich als Dolmetscher einbringen wollen. Interessierte schreiben eine Mail an m.litke@vhs.wedel.de .

Folgen Sie uns auf Instagram

Der VdK Nord ist auch auf Instagram zu finden. Auf unserem Profil geben wir Einblicke in die Verbandsarbeit und zeigen auf, was sich gemeinsam für mehr soziale Gerechtigkeit unternehmen lässt. Wer uns folgen möchte, findet den Kanal unter:
www.instagram.com/vdk_nord
Der Landesverband freut sich auf neue Abonnenten.

VdK-TV: Wie funktioniert das Internet-TV des VdK?

Was sehen wir auf der Webseite www.vdktv.de? Wir erklären den Aufbau der Webseite, wie man einen Video-Beitrag anschaut und weitere einfache Bedienungsschritte der neuen Internet-TV-Webseite.


VdK-TV: Internettipps für Einsteiger 1

In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen die Grundlagen des Surfens im Internet. Wie funktioniert ein Webbrowser? Wie kann ich im Internet Informationen finden?


VdK-TV: Internettipps für Einsteiger 2

In diesem Video zeigen wir Ihnen, wie Sie über das Internet Nachrichten versenden und mit Freunden und Verwandten telefonieren können.


Symbolfoto: Eine Statue der Justitia
Sachkundig und unbüro-kratisch berät und hilft der VdK in allen sozialrechtlichen Angelegenheiten. Hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfen beim oft schwierigen Umgang mit Behörden und Ämtern im gesamten Sozialbereich.
Der VdK bietet Publikationen zu verschiedenen Themen an, die Sie teilweise kostenlos herunterladen oder online bestellen können.
Hier finden Sie interessante Artikel und Broschüren, die Sie sich als PDF herunterladen können.
Die VdK-Zeitung erscheint zehnmal pro Jahr. Mit einer Auflage von 1,3 Millionen Exemplaren gehört sie zu den größten Mitgliederzeitungen bundesweit.
Unter www.vdktv.de finden Sie mehr als 100 spannende und informative Filmbeiträge rund um die Themen des Verbands, zum Beispiel zu Rente, Pflege und Gesundheit.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.