VdK Nord sagt ab Montag, 16. März bis einschließlich 19. April 2020 alle Veranstaltungen im Ehrenamt ab

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um den COVID-19-Virus hat der geschäftsführende Vorstand des VdK Nord entschieden, ab Montag, 16. März 2020 alle internen und externen Veranstaltungen im Ehrenamt bis einschließlich 19. April 2020 abzusagen. Dazu gehören Jahreshauptversammlungen, Vorstandsitzungen, Themennachmittage, Arbeitskreise, Fachgruppen, Fortbildungsveranstaltungen, Veranstaltungen im Rahmen von Projekten u. ä.

Bitte lesen Sie sich aber in jedem Fall die untenstehenden Verhaltenshinweise und Informationen unbedingt durch und handeln Sie danach!

Wir folgen mit den Veranstaltungsabsagen den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI), da die Mehrheit unserer Mitglieder zur besonderen Risikogruppe gehört.

Symbolfoto: Eine Frau im Büro telefoniert


Ebenso verzichten die Mitarbeitenden in unseren Geschäftsstellen im gleichen Zeitraum auf alle nicht zwingend notwendigen persönlichen Beratungstermine und weichen auf Telefonberatungen aus.

Für diese Maßnahmen bitten wir Sie um Verständnis. Wir halten es für unsere Pflicht, mit diesen Maßnahmen unseren Beitrag zur Verlangsamung der Ausbreitung zu leisten und damit unsere Mitglieder zu schützen.

© Alfred J. Hahnenkamp/pixelio.de


Hier noch einmal die wichtigsten Informationen und Schutzmaßnahmen zum Coronavirus:

Schützen
Halten Sie beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand - drehen Sie sich am besten weg. Niesen Sie in die Armbeuge oder in ein Papiertaschentuch, das Sie danach entsorgen. Vermeiden Sie Berührungen, wenn Sie andere Menschen begrüßen, und waschen Sie Ihre Hände regelmäßig und gründlich mindestens 20 Sekunden lang mit Wasser und Seife.

Erkennen
Erste Krankheitszeichen sind Husten, Schnupfen, Halskratzen und Fieber. Einige Betroffene leiden zudem an Durchfall. Bei einem schweren Verlauf können Atemprobleme oder eine Lungenentzündung eintreten. Nach einer Ansteckung können Krankheitssymptome bis zu 14 Tage später auftreten.

Handeln
Haben Sie sich in einem Gebiet aufgehalten, in dem bereits Erkrankungsfälle mit dem neuartigen Coronavirus aufgetreten sind? Sollten innerhalb von 14 Tagen die oben beschriebenen Krankheitszeichen auftreten, vermeiden Sie unnötige Kontakte zu weiteren Personen und bleiben Sie nach Möglichkeit zu Hause. Kontaktieren Sie Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt per Telefon oder wenden Sie sich an die Nummer 116117 und besprechen Sie das weitere Vorgehen, bevor Sie in die Praxis gehen. Hatten Sie Kontakt zu einer Person mit einer solchen Erkrankung? Wenden Sie sich an Ihr zuständiges Gesundheitsamt.

Alle Informationen unter: www.infektionsschutz.de

© Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
© Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
© Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.