VdK-TV

www.vdktv.de - Das VdK-Videoportal

Seit Anfang 2010 hat der Sozialverband VdK ein eigenes Internet-TV-Portal. Sie finden dort mehr als 100 spannende und informative Filmbeiträge zu den Themen des Verbands, wie zum Beispiel Rente, Armut in Deutschland, Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderung oder Sozialrecht unter www.vdktv.de abrufbar. Es werden in welchselnden Abständen Beiträge zu aktuellen sozialpolitischen und sozialrechtlichen Entwicklungen eingestellt.

Gesetzliche Rente – Spielball der Börse?

Die Bundesregierung plant, der Rentenversicherung jährlich 10 Milliarden Euro zur Verfügung zu stellen. Dieses Geld soll global an den Kapitalmärkten angelegt werden, um über die erzielte Rendite die Rentenkasse aufzubessern. Wie sinnvoll ist die Idee einer Aktienrente?

„Morgen zieh ich ein“ – Das Haus ohne Barrieren

Für Theresa Hilmer wird ein Traum wahr: Mit Anfang 30 zieht sie in ihre erste eigene Wohnung ein. Einfach war das nicht, denn zunächst musste umfassende Barrierefreiheit umgesetzt werden. Dafür engagiert sich der VdK schon lange.

Rat und Tat | 13 Fragen zum GdB

Was ist der Grad der #Behinderung, kurz #GdB? Was bedeutet #Schwerbehinderung? Kann man auch mit einer psychischen Erkrankung einen GdB bekommen? Wie wird der Grad der Behinderung ermittelt? Unser Rechtsexperte Oliver Sonntag erklärt euch die 13 wichtigsten Fragen rund um den GdB!

VdK gewinnt Rechtsstreit: Anspruch auf Handbike durchgesetzt

VdK-Mitglied Stephan Korth ist querschnittsgelähmt. Um mobiler zu werden und beweglich zu bleiben, benötigt Stephan Korth ein Handbike. Seine Krankenkasse setzte aber alles daran, seinen Antrag abzu­lehnen. Dem Sozialverband VdK Hessen-Thüringen gelingt es, das Handbike für sein Mitglied auf dem Klageweg durchzusetzen.

#naechstenpflege: Start der VdK-Pflegekampagne in Berlin

Am 9. Mai fiel in Berlin der Startschuss für die Kampagne Nächstenpflege des Sozialverband VdK. Den Auftakt machte die „Demo ohne Menschen“ im politischen Herzen von Berlin: 350 sehr persönliche Forderungen an die Politik hatte der VdK im Vorfeld von pflegenden Angehörigen gesammelt, diese auf Demoschilder drucken lassen und gut sichtbar direkt vor dem Kanzleramt positioniert – damit die Pflegenden und Gepflegten endlich Gehör finden!

Für eine gerechte Verteilung der Steuerlast

Viele Menschen sind beunruhigt. Für Lebensmittel und Energie müssen sie immer mehr bezahlen. In dieser Situation fordert der VdK ein Umdenken in der Steuerpolitik: Die Verbrauchssteuer auf Grundnahrungsmittel soll abgesenkt, die Besteuerung von großen Einkommen und Vermögen dafür erhöht werden.

Der Mutmacher - Ein VdK-Mitglied hilft von Krebs Betroffenen

VdK-Mitglied Dieter Lanser hat nicht nur seine eigene schwere Krebserkrankung gemeistert und ist heute wieder als Musiker und Sportler aktiv - er kümmert sich außerdem um andere, denen dieselbe OP bevorsteht wie ihm vor gut zwei Jahren.

Der VdK verbindet Generationen

Für mehr gegenseitiges Verständnis von Jung und Alt: Der VdK-Kreisverband Hochtaunus bringt alte und junge Menschen in einem vielseitigen Projekt zusammen. Im "Sensibilisierungsparcours" können Jugendliche mithilfe eines Alterssimulationsanzugs erfahren, wie es sich anfühlt, wenn der Körper gealtert ist.

Heimpflege – ein Luxus?

Die Kosten für einen Platz im Pflegeheim steigen seit Jahren steil an. Zuletzt lag der Eigenanteil für einen Heimbewohner bundesweit bei durchschnittlich 2179 Euro – monatlich! Der Zuschuss, den die Pflegekasse seit Jahresbeginn leistet, reicht meist nicht. Der Sozialverband VdK fordert neben einer Pflegevollversicherung Entlastungen für die Betroffenen bei den zusätzlichen Kosten im Eigenanteil.

Kein Freizeitspaß für Kinder mit Behinderungen?

Ferien dienen der Erholung. Gerade für Familien, in denen Kinder mit Behinderung leben, sind gute Betreuungsangebote wichtig. Aber seit 2020 ist die Assistenzleistung für die Hort- und Ferienbetreuung nicht mehr kostenfrei. Eltern müssen sich nun einer Einkommens- und Vermögensprüfung unterziehen, wenn sie Unterstützung für ihr Kind in der Ferienbetreuung benötigen. Eine Ungleichbehandlung gegenüber anderen Familien, kritisiert der VdK.

Minijobs - Tickets in die Armut

Sie arbeiten in der Gastronomie, putzen in Privathaushalten oder sitzen an der Ladenkasse. Und es sind überwiegend Frauen. Die sogenannten Minijobs sollten ursprünglich mal den Einstieg oder Wiedereinstieg ins Arbeitsleben erleichtern. Stattdessen sind sie zur Armutsfalle geworden. Dass die neue Ampel-Koalition nun die Verdienstgrenze bei Minijobs von 450 auf 520 Euro anheben will, kritisiert der Sozialverband VdK deutlich.

Adaptive und barrierefreie Mode

Anna Franken, eine junge Modedesignerin, hat eine fortschreitende Muskelerkrankung. Kleidung von der Stange kann sie nicht ohne Hilfe anziehen. Das brachte sie auf die Idee, während ihres Masterstudiums Mode für Rollstuhlfahrerinnen zu kreieren.

Rente mit 60?

Jahrzehnte lang hart arbeiten und dennoch keine Chance auf eine Rente, die zum Leben reicht. Das ist das Schicksal vieler Menschen in Deutschland.
Dr. Samuel Beuttler-Bohn, Rentenexperte des VdK Deutschland, erläutert an einem konkreten Fall, warum selbst 45 Beitragsjahre keine Garantie für eine abschlagsfreie Rente sind.

Inklusion mal andersrum - Arbeitgeber mit Behinderungen

Menschen mit Behinderungen als Arbeitgeber ihrer Assistenten – das wurde vor allem durch das Persönliche Budget möglich. Welche Hilfe gibt es bei Arbeitsverträge, Lohnabrechnungen, Sozialversicherung? Und wie funktioniert die Unterstützung im Alltag?

Besteuerung der Renten: Kommt mit einer neuen Regierung auch eine Steuerreform?

Nicht nur der VdK fordert eine grundlegende Steuerreform. Ende Mai hat auch Deutschlands oberstes Finanzgericht entschieden, dass die Besteuerung der Renten geändert werden muss. Mehr im Video!

VdK-Tipp: Zuschüsse beim Autokauf für Menschen mit Behinderungen

Das eigene Auto – für viele Menschen mit Behinderungen ist es imemr noch unverzichtbar. Es ermöglicht Mobilität und ein selbstständiges Leben zu führen. Menschen mit Behinderungen haben Anspruch auf Zuschüsse beim Autokauf. Wir stellen die Möglichkeiten der Förderung vor.

Wo bleibt mein Rezept? – Ärger mit Heilmitteln

Kein Rezept für meine dringend benötigte Therapie? Ratlose Patientinnen und Patienten, die sich hilfesuchend an den Sozialverband VdK wenden. Es sollte doch alles einfacher werden mit der neuen Heilmittelverordnung. Dann gab es jedoch plötzlich Verzögerungen und Verunsicherung in den Arztpraxen. Der VdK konnte rasch helfen – und er hat nach wie vor Forderungen, die über die neue Verordnung hinausgehen.

Pflegereform 2021 – die Betroffenen zahlen die Zeche

Entlastungen für die Pflegebedürftigen sollte die Pflegereform 2021 bringen, doch die Belastungen überwiegen. Kaum Verbesserungen für die häusliche Pflege, steigende Eigenanteile bei den Heimkosten. Die sollten eigentlich gedeckelt werden, geblieben sind nur unzureichende Zuschüsse vor allem im ersten Jahr des Heimaufenthaltes. Der Sozialverband VdK kritisiert diese „Reform“ deutlich: Sie müsse von den Betroffenen bezahlt werden.

Tour der Armut

Auf seiner Tour der Armut warnt der VdK Nordrhein-Westfalen vor sozialen Schieflagen. Von Düsseldorf über Duisburg und Essen bis nach Gelsenkirchen und Dortmund: Bei seiner „Tour der Armut“ entlang der A40 macht der Sozialverband VdK Nordrhein-Westfalen darauf aufmerksam, dass diese nicht umsonst als Armutsäquator gilt.

Euroschlüssel – der Türöffner für über 12.000 behindertengerechte Toiletten

VdK-Tipp für die Reisezeit: Der Schlüssel, der in 12.000 Schlösser passt. Für viele Menschen mit Behinderungen ist er der Schlüssel zu einem unbeschwerteren Reisen. Denn der sogenannte „Euroschlüssel“ öffnet an vielen Autobahnraststätten, in Fußgängerzonen, Museen oder Behörden die Tür zu einer behindertengerechten Toilette.

Sportrollstuhl zum Basketball spielen: VdK kämpft erfolgreich für Mitglied

VdK Mitglied Marcel Hauck klagte mit Unterstützung des VdK Baden-Württemberg vor dem Sozialgericht Mannheim, um sich seinen Wunsch erfüllen zu können, im Verein Basketball zu spielen. Das Sozialamt der Stadt Heidelberg lehnte es ab, ihm einen Sportrollstuhl zu bezahlen. Vor Gericht bekam er jedoch Recht.

Ein Bündnis für umweltfreundliche Mobilität

Mobilität ist notwendig, aber sie muss grundlegend verändert werden. Dazu hat sich ein Bündnis von Gewerkschaften, Kirche, Verbänden zusammengeschlossen – mit dabei auch der Sozialverband VdK.

Corona:

Ängste in der Pandemie

Corona macht Angst: vor Ansteckung, vor Jobverlust, vor Vereinsamung. So eine Ausnahmesituation kann aber auch bereits vorhandene Ängste noch verstärken. Die Angstselbsthilfegruppen haben Zulauf. Denn oft hilft es ja schon, wenn man nur mal darüber spricht. Das haben wir getan – mit Christian Zottl von der Deutschen Angst-Hilfe.

Alleinerziehend in der Pandemie

Schulschließungen, Einschränkungen in der Kinderbetreuung – in Zeiten hoher Ansteckungsgefahr mögen solche Maßnahmen notwendig sein. Alleinerziehende Mütter oder Väter, die es nachmittags ohnehin kaum von der Arbeit in die Kita schaffen, stellen sie vor kaum lösbare Probleme.

Chronisch krank und die Angst vor Corona

Rund die Hälfte aller Menschen in Deutschland leidet an einer chronischen Erkrankung. Sie haben ein erhöhtes Risiko, an COVID-19 zu erkranken. Das gilt umso mehr, wenn die chronische Erkrankung​ die Atemwege betrifft, wie bei Jürgen Rolle. Der Sozialverband VdK fordert unter anderem, chronisch Kranken eine bezahlte Freistellung von der Arbeit zu ermöglichen, wenn das Arbeiten im Homeoffice​ nicht möglich ist.

Vermögensabgabe: Die Kosten der Corona-Krise gerecht verteilen

Die Corona-Krise betrifft uns alle, aber sie trifft manche härter als andere. Soziale Ungleichheiten werden durch sie verschärft und neue Ungleichheiten entstehen. Wer zahlt die Zeche für die Krise? Der VdK fordert, die Kosten der Krise gerecht zu verteilen.

Häusliche Pflege in Corona-Zeiten

Die Corona-Pandemie hat die Situation in der häuslichen Pflege verschärft. Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz hat daher zu einem Pflege-Forum eingeladen, um den pflegenden Angehörigen eine Lobby zu bieten.

Pflegeberufe in Corona Zeiten

Care-Arbeit ist wertvolle, aber meist unbezahlte Arbeit. Dies muss sich ändern. Und zwar nicht nur durch mehr Anerkennung, sondern auch durch finanzielle Absicherung.

Paralympics – Spannung halten für Tokio 2021

Die Paralympics 2020 sind auf Grund der Corona-Pandemie abgesagt, ein Neustart ist für das kommende Jahr geplant. Wir haben mit den Sportlern Elke Philipp und Maximilian Jäger sowie DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher darüber gesprochen.

Dialog im Park zu Corona-Zeiten - Verena Bentele im KWA Stift im Hohenzollernpark Berlin

Im Juli 2020 folgte VdK-Präsidentin Verena Bentele einer Einladung nach Berlin-Schmargendorf, in das KWA Altenstift im Hohenzollernpark.

Die VdK „Pinsel-Post“ – Mitmachen kann jeder!

Der VdK Rheinland-Pfalz hat die Pinsel-Post auf den Weg gebracht! Ob Erwachsene oder Kinder: Viele Menschen machen bei der VdK-Bastel-Mal-Aktion für Pflegebedürftige mit.

Die Corona-Krise trifft Pflegeheime und ihre Bewohner besonders hart. Die Pflegebedürftigen sind sozial isoliert und vereinsamen. Mit der Aktion „Pinsel-Post“ möchte der VdK Farbe und Gefühl in den Pflege-Alltag bringen. Von Bildern bis Deko-Elementen, Windspielen, Frühlingsfotos, Gedichten oder Gedanken: Jeder kann etwas basteln, schreiben oder malen, worüber sich Pflegebedürftige freuen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.


VdK-Gesichtsmasken am laufenden Band

Schnell, unbürokratisch und ungeheuer fleißig: Die „Traumfänger“-Nähgruppe des VdK-Ortsverbands Kastel-Amöneburg produziert Gesichtsmasken aus Stoff am laufenden Band. 2000 Stück sind bereits fertig, und es werden täglich mehr. Damit leisten die VdK-Mitglieder einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie.

Schlagworte VdK | Presse | Info | Thema | VdK-TV

Folgen Sie uns auf Instagram

Der VdK Nord ist auch auf Instagram zu finden. Auf unserem Profil geben wir Einblicke in die Verbandsarbeit und zeigen auf, was sich gemeinsam für mehr soziale Gerechtigkeit unternehmen lässt. Wer uns folgen möchte, findet den Kanal unter:
www.instagram.com/vdk_nord
Der Landesverband freut sich auf neue Abonnenten.

Exklusiv für Ehrenamtler

Schon gewusst?

Ehrenamtliche Mitarbeiter im VdK haben beim VdK Internet-TV exklusiven Zugriff auf eine Reihe von Schulungsfilmen, zum Beispiel mit Tipps für die verbandsinterne Pressearbeit oder für die Arbeit im Groupsystem.

Zudem dürfen ehrenamtliche Mitarbeiter im VdK alle Filme des VdK-TV herunterladen und zum Beispiel für Ihre Veranstaltungen nutzen und dort vorführen.

Sie möchten dieses Angebot nutzen? Wenden Sie sich bitte an Ihren VdK-Landesverband, von dem Sie die Zugangsdaten erhalten.

VdK INTERNET-TV

Jetzt reinschauen!

Diese und weitere Beiträge im VdK Internet-TV finden Sie hier: www.vdktv.de


Statements der VdK-Präsidentin

Neujahrsansprache 2022 von VdK-Präsidentin Verena Bentele

Einer der VdK Slogans seit vielen Jahren lautet: "Zukunft braucht Menschlichkeit". VdK-Präsidentin Verena Bentele wünscht sich in ihrer Neujahrsansprache für das nächste Jahr genau diese Zukunft voller Menschlichkeit, Toleranz und Respekt.

Ein herausforderndes Jahr: Neujahrsgrüße von Verena Bentele

Das Jahr 2021 war eine große Herausforderung - die Corona-Pandemie hat uns alle beschäftigt und eingeschränkt. Trotzdem haben gemeinsam viel erreicht! VdK-Präsidentin Verena Bentele blickt auf das vergangene Jahr zurück und gibt einen Ausblick ins neue Jahr 2022.

Zum Tag der Menschen mit Behinderung: Was steckt drin im Koalitionsvertrag?

Am 3.12. ist der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung. VdK-Präsidentin Verena Bentele hat sich zu diesem Anlass den Koalitionsvertrag der Ampelparteien angeschaut und Positives entdeckt: Die Ausgleichsabgabe soll erhöht werden. Außerdem sollen Menschen mit Behinderung besser vor Diskriminierung geschützt werden.

13. August - 60. Jahrestag Berliner Mauerbau


12. August - Internationaler Tag der Jugend


Verena Bentele zum Kindertag am 1. Juni

Am 1.6. ist Internationaler Kindertag. VdK-Präsidentin Verena Bentele mahnt zu diesem Anlass: Viele Kinder und Jugendliche drohen in der Pandemie abgehängt zu werden. Sie haben schlechtere Bildungs-, Ausbildungs- und Berufschancen. Das dürfen wir nicht dulden, sagt der VdK. Wir dürfen keine "Generation Corona" zulassen!

Verena Bentele zum Internationalen Aktionstag Frauengesundheit

Zum Internationalen Aktionstag Frauengesundheit am 28. Mai macht VdK-Präsidentin Verena Bentele auf die Situation von Frauen aufmerksam, die in Zeiten der Pandemie durch die Mehrfachbelastung zwischen Beruf, Familie und Homeschooling gesundheitlich aufgerieben werden.

Verena Bentele zum Tag des Grundgesetzes am 23. Mai

Zum Tag des Grundgesetzes am 23. Mai widmet sich VdK-Präsidentin Verena Bentele besonders dem Sozialstaatsprinzip in Artikel 20. Ein starker Sozialstaat unterstützt in der Krise, aber er muss auch weiterentwickelt werden. Deshalb fordert der VdK zur Bundestagswahl: Sozialer Aufschwung JETZT!

Verena Bentele zum Tag der Pflege am 12. Mai

Zum Internationalen Tag der Pflege am 12. Mai würdigt VdK-Präsidentin Verena Bentele die Pflegekräfte, die vor allem während der Corona-Pandemie zunehmenden Belastungen ausgesetzt sind. Außerdem spricht sie über die Hintergründe der großen VdK-Pflegestudie und die Herausforderungen in der häuslichen Pflege.

Verena Bentele zum Tag der Arbeit am 1. Mai

Am 1. Mai ist der Tag der Arbeit. Durch Corona findet der Tag anders als gewohnt statt. VdK-Präsidentin Verena Bentele: "Auf der Straße demonstrieren geht nicht - obwohl es viele Gründe gäbe, es zu tun."

Verena Bentele zum Equal Pay Day

Die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen beträgt in Deutschland noch immer 19 Prozent. Zum Equal Pay Day am 10. März 2021 fordert Verena Bentele, dass endlich Lohngleichkeit erreicht wird und der Tag sobald wie möglich abgeschafft werden kann.

VdK-Präsidentin Verena Bentele zum internationalen Frauentag

VdK-Präsidentin Verena Bentele zum internationalen Frauentag

Verena Bentele zum Ehrenamtstag am 5.12.2020

Im VdK sind viele Menschen ehrenamtlich engagiert. Doch gerade Zeiten der Corona-Pandemie steht das Ehrenamt vor großen Herausforderungen.

Verena Bentele zum Welttag der Menschen mit Behinderung am 3.12.2020

Am 3. Dezember ist der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung - eine gute Gelegenheit, um über europäische, behindertenpolitische Themen zu sprechen. VdK-Präsidentin Verena Bentele spricht in ihrem Statement über Barrierefreiheit und die neuen gesetzlichen Standards.

Verena Bentele zum Welt-Alzheimertag


Intensivpflege: Gesetzentwurf beschneidet Selbstbestimmung

Der Gesetzentwurf zur Intensivpflege (IPReG) ist am 17. Juni erneut Thema im Gesundheitsausschuss des Bundestags. Noch immer schränkt er das Wunsch- und Wahlrecht von Menschen mit Behinderung ein, die auf Intensivpflege angewiesen sind. Das lehnt der Sozialverband VdK klar ab. "Die Betroffenen haben das Recht, selbst zu entscheiden, ob sie zuhause in ihrer vertrauten Umgebung mit ihren Familien und Freunden leben wollen. Niemand darf gegen seinen Willen in eine stationäre Einrichtung eingewiesen werden", sagt VdK-Präsidentin Verena Bentele.

Video-Statement Verena Bentele: Internationaler Tag der Pflege


Statement VdK-Präsidentin Verena Bentele - Corona Fristen


Pflegeberufe besser bezahlen

Im Bundestag und auf den Balkonen deutscher Großstädte hören wir gerade viel Applaus und Geklatsche. Geklatscht wird für die Menschen, die gerade das Land am Laufen halten, also auch für alle Beschäftigten im Gesundheitsbereich. Klatschen und warme Worte reichen aber nicht. Die Menschen in den systemrelevanten Berufen müssen die Wertschätzung endlich auf ihrem Gehaltszettel sehen, so die Präsidentin des VdK Deutschland Verena Bentele.

Corona: Rettungsschirme auch für die Schwächsten

Bund und Länder spannen Rettungsschirme für die Wirtschaftsunternehmen auf. Die Ärmsten in unserer Gesellschaft haben wenig Chancen, unter diese Schutzschirme zu schlüpfen. Deshalb wird die Präsidentin des Sozialverbands VdK, Verene Bentele, in diesem Videostatement sehr deutlich: "Nicht nur die Wirtschaft braucht Hilfe, insbesondere finanziell schwache Menschen sind während der Corona-Krise auf Hilfe angewiesen."

Bericht der Rentenkommission - Verena Bentele: "Keine visionären Ideen, kein Mut"

Die Rentenkommission hat am 27. März ihren Bericht zur Zukunft der Altersvorsorge vorgelegt. Demnach soll das künftige Rentenniveau zwischen 44 und 49 Prozent liegen. Der Sozialverband VdK hält das für inakzeptabel. Das erklärt die VdK-Präsidentin Verena Bentele im folgenden Statement.

Sozialverbände kämpfen für Erwerbsminderungsrentner

Video-Statement VdK-Präsidentin Verena Bentele

Der Sozialverband VdK Nord kämpft für soziale Gerechtigkeit, für Gleichstellung und gegen soziale Benachteiligungen. Als starke Lobby der Mitglieder nimmt der Verband in Schleswig-Holstein Einfluss auf die Sozialgesetzgebung.
Symbolfoto: Eine Familie geht am Strand spazieren
Werden auch Sie Teil des größten Sozialverbands in Deutschland! Mit über 2 Millionen Mitgliedern bildet der VdK eine solidarische Gemein-schaft und eine starke Lobby für Menschen, die Hilfe brauchen und benachteiligt sind.
Symbolfoto: Münzen in der Hand einer Seniorin
Der Sozialverband VdK bietet seinen Mitgliedern qualifizierte Sozialrechtsberatung durch kompetente Fachleute, konsequente Interessen-vertretung und vieles mehr.
Symbolfoto: Ein Richterhammer mit einem Paragraphen-Zeichen darauf
Die Kernkompetenz des Sozialverbands VdK: die Rechtsansprüche seiner Mitglieder durchzusetzen. Der VdK hilft unter anderem bei der Antragstellung und beim Einlegen von Widersprüchen.
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
Hier können Sie Ihre Mitgliedschaft im Sozialverband VdK Nord bequem online beantragen. Sie sparen das Ausdrucken und den Postweg. Ihre Daten sind jederzeit geschützt, denn sie werden verschlüsselt gesendet.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.