VdK-TV

www.vdktv.de - Das VdK-Videoportal

Seit Anfang 2010 hat der Sozialverband VdK ein eigenes Internet-TV-Portal. Sie finden dort mehr als 100 spannende und informative Filmbeiträge zu den Themen des Verbands, wie zum Beispiel Rente, Armut in Deutschland, Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderung oder Sozialrecht unter www.vdktv.de abrufbar. Es werden in welchselnden Abständen Beiträge zu aktuellen sozialpolitischen und sozialrechtlichen Entwicklungen eingestellt.

Verena Bentele zum Tag der Arbeit am 1. Mai

Am 1. Mai ist der Tag der Arbeit. Durch Corona findet der Tag anders als gewohnt statt. VdK-Präsidentin Verena Bentele: "Auf der Straße demonstrieren geht nicht - obwohl es viele Gründe gäbe, es zu tun."

Rentenmärchen 2: Riestern lohnt sich … oder auch nicht

Die Riester-Rente war einmal das Verdauungsmittel für die Nachricht, dass wir uns auf ein ständig sinkendes Rentenniveau einstellen müssen. Das sinkende Rentenniveau ist geblieben – aber „Riestern“ lohnt sich schon lange nicht mehr. Der Sozialverband VdK fordert hingegen eine Stabilisierung des Niveaus der gesetzlichen Rente bei 50 Prozent.

Assistenzhündin Dana - Mehr als ein Hilfsmittel

VdK-Mitglied Eyke Siebecke aus Gotha schildert, wie ihn seine Hündin Dana bei krankheitsbedingten Anfällen beschützt.
In zwei Musterstreitverfahren kämpft der VdK dafür, dass Assistenzhunde grundsätzlich als Hilfsmittel​ anerkannt werden.

Entlastungsbetrag kommt bei den Betroffenen nicht an

Mit dem Entlastungsbetrag von 125 Euro im Monat sollen pflegende Angehörige zum Beispiel Hilfe im Haushalt oder eine Pflegekraft bezahlen, die die Betreuung übernimmt, wenn man mal eine Auszeit braucht. Doch viele wissen gar nicht, dass ihnen dieser Betrag zusteht oder sie finden an ihrem Wohnort keinen qualifizierten Anbieter.

Nicht allein im Heim – soziale Kontakte in Zeiten von Corona

Der Mensch ist nicht fürs Alleinsein gemacht. Beieinander sitzen, plaudern, eine Tasse Kaffee zusammen trinken – wir alle vermissen das seit Monaten. Alten Menschen, die ohnehin in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, fehlen solche Kontakte besonders.

Im vergangenen Dezember mahnte der Deutsche Ethikrat, auch während der Pandemie müsse ein Mindestmaß an sozialen Kontakten sichergestellt sein – gerade in der Langzeitpflege. So regelt es auch das Infektionsschutzgesetz.

Für die Präsidentin des Sozialverbandes VdK Deutschland, Verena Bentele, stehen besonders jene Menschen im Vordergrund, die in der allerletzten Phase ihres Lebens die Nähe ihrer Angehörigen brauchen.


Beratung zu barrierefreiem Planen und Bauen in Chemnitz

as Beratungszentrum für Barrierefreies Planen und Bauen – ein gemeinsames Projekt des VdK und der Architektenkammer Sachsen – bietet jedem, der Fragestellungen zum barrierefreien Bauen hat, Unterstützung in Form einer kostenlosen Erstberatung und Vermittlung weitergehender Hilfsangebote.

Rentenmärchen widerlegt: "Mit steigender Lebenserwartung steigt auch die Rentenbezugs-Dauer"

Die Lebenserwartung steigt in Deutschland – erfreulicherweise. Das bedeutet doch, wir verbringen immer mehr Lebenszeit im Ruhestand. Oder? Diese Rechnung stimmt aber nicht. Im Gegenteil: Höheres Eintrittsalter bedeutet Rentenkürzung, sagt der Sozialverband VdK.

Kommunale Behindertenbeauftragte

Behindertenbeauftragten sind als Ansprechpartner vor Ort für Menschen mit Behinderungen direkt erreichbar und beraten sie in allen Fragen zu ihrer rechtlichen und sozialen Situation. Sie treten als Mittler zwischen Menschen mit Behinderungen und der Verwaltung auf und kämpfen mit ihnen dafür, dass Barrieren aus dem öffentlichen Raum und dem Personennahverkehr entfernt werden.

Paul - Ein Kind mit ultraseltener Erkrankung

Paul, 8 Jahre alt, ist ein lebensfrohes und kontaktfreudiges Kind. Er ist an MPS II erkrankt, einer ultraseltenen Stoffwechselkrankheit, die als nicht heilbar gilt. Mängel im Gesundheitssystem treffen Kinder wie Paul besonders. Die Betreuung der Erkrankten stellt ihre Angehörigen vor große Herausforderungen, auch wegen der Bürokratie in der medizinischen Versorgung.

Niedriglohn - Arm trotz Arbeit

Arm trotz Arbeit: Das ist in Deutschland die bittere Realität für knapp acht Millionen Menschen. So viele sind im sogenannten Niedriglohnsektor beschäftigt. Jeder fünfte Arbeitnehmer hierzulande erhält einen Lohn, der an oder sogar unterhalb der Armutsgrenze liegt.

Palliative Versorgung - Wunsch und Wirklichkeit

Schwerstkranke und sterbende Menschen haben einen Anspruch auf palliative Versorgung. Das Hospiz- und Palliativgesetz von 2015 sollte den flächendeckenden Ausbau fördern. Doch immer noch fehlt die Unterstützung häufig gerade dort, wo sie am dringendsten gebraucht wird – in Krankenhäusern und Pflegeheimen.

Corona:

Alleinerziehend in der Pandemie

Schulschließungen, Einschränkungen in der Kinderbetreuung – in Zeiten hoher Ansteckungsgefahr mögen solche Maßnahmen notwendig sein. Alleinerziehende Mütter oder Väter, die es nachmittags ohnehin kaum von der Arbeit in die Kita schaffen, stellen sie vor kaum lösbare Probleme. Familienfreundliche Arbeitszeiten – wie vom Sozialverband VdK gefordert – jetzt fehlen sie besonders. Hinzu kommen Existenzängste. Schon vor der Corona-Pandemie war ein Drittel der Alleinerziehenden armutsgefährdet.

Chronisch krank und die Angst vor Corona

Rund die Hälfte aller Menschen in Deutschland leidet an einer chronischen Erkrankung. Sie haben ein erhöhtes Risiko, an COVID-19 zu erkranken. Das gilt umso mehr, wenn die chronische Erkrankung​ die Atemwege betrifft, wie bei Jürgen Rolle. Der Sozialverband VdK fordert unter anderem, chronisch Kranken eine bezahlte Freistellung von der Arbeit zu ermöglichen, wenn das Arbeiten im Homeoffice​ nicht möglich ist.

Vermögensabgabe: Die Kosten der Corona-Krise gerecht verteilen

Die Corona-Krise betrifft uns alle, aber sie trifft manche härter als andere. Soziale Ungleichheiten werden durch sie verschärft und neue Ungleichheiten entstehen. Wer zahlt die Zeche für die Krise? Der VdK fordert, die Kosten der Krise gerecht zu verteilen.

Häusliche Pflege in Corona-Zeiten

Die Corona-Pandemie hat die Situation in der häuslichen Pflege verschärft. Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz hat daher zu einem Pflege-Forum eingeladen, um den pflegenden Angehörigen eine Lobby zu bieten.

Pflegeberufe in Corona Zeiten

Care-Arbeit ist wertvolle, aber meist unbezahlte Arbeit. Dies muss sich ändern. Und zwar nicht nur durch mehr Anerkennung, sondern auch durch finanzielle Absicherung.

Paralympics – Spannung halten für Tokio 2021

Die Paralympics 2020 sind auf Grund der Corona-Pandemie abgesagt, ein Neustart ist für das kommende Jahr geplant. Wir haben mit den Sportlern Elke Philipp und Maximilian Jäger sowie DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher darüber gesprochen.

Dialog im Park zu Corona-Zeiten - Verena Bentele im KWA Stift im Hohenzollernpark Berlin

Im Juli 2020 folgte VdK-Präsidentin Verena Bentele einer Einladung nach Berlin-Schmargendorf, in das KWA Altenstift im Hohenzollernpark.

Die VdK „Pinsel-Post“ – Mitmachen kann jeder!

Der VdK Rheinland-Pfalz hat die Pinsel-Post auf den Weg gebracht! Ob Erwachsene oder Kinder: Viele Menschen machen bei der VdK-Bastel-Mal-Aktion für Pflegebedürftige mit.

Die Corona-Krise trifft Pflegeheime und ihre Bewohner besonders hart. Die Pflegebedürftigen sind sozial isoliert und vereinsamen. Mit der Aktion „Pinsel-Post“ möchte der VdK Farbe und Gefühl in den Pflege-Alltag bringen. Von Bildern bis Deko-Elementen, Windspielen, Frühlingsfotos, Gedichten oder Gedanken: Jeder kann etwas basteln, schreiben oder malen, worüber sich Pflegebedürftige freuen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.


VdK-Gesichtsmasken am laufenden Band

Schnell, unbürokratisch und ungeheuer fleißig: Die „Traumfänger“-Nähgruppe des VdK-Ortsverbands Kastel-Amöneburg produziert Gesichtsmasken aus Stoff am laufenden Band. 2000 Stück sind bereits fertig, und es werden täglich mehr. Damit leisten die VdK-Mitglieder einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie.

Exklusiv für Ehrenamtler

Schon gewusst?

Ehrenamtliche Mitarbeiter im VdK haben beim VdK Internet-TV exklusiven Zugriff auf eine Reihe von Schulungsfilmen, zum Beispiel mit Tipps für die verbandsinterne Pressearbeit oder für die Arbeit im Groupsystem.

Zudem dürfen ehrenamtliche Mitarbeiter im VdK alle Filme des VdK-TV herunterladen und zum Beispiel für Ihre Veranstaltungen nutzen und dort vorführen.

Sie möchten dieses Angebot nutzen? Wenden Sie sich bitte an Ihren VdK-Landesverband, von dem Sie die Zugangsdaten erhalten.

VdK INTERNET-TV

Jetzt reinschauen!

Diese und weitere Beiträge im VdK Internet-TV finden Sie hier: www.vdktv.de


Statements der VdK-Präsidentin

Verena Bentele zum Tag der Arbeit am 1. Mai

Am 1. Mai ist der Tag der Arbeit. Durch Corona findet der Tag anders als gewohnt statt. VdK-Präsidentin Verena Bentele: "Auf der Straße demonstrieren geht nicht - obwohl es viele Gründe gäbe, es zu tun."

Verena Bentele zum Equal Pay Day

Die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen beträgt in Deutschland noch immer 19 Prozent. Zum Equal Pay Day am 10. März 2021 fordert Verena Bentele, dass endlich Lohngleichkeit erreicht wird und der Tag sobald wie möglich abgeschafft werden kann.

VdK-Präsidentin Verena Bentele zum internationalen Frauentag

VdK-Präsidentin Verena Bentele zum internationalen Frauentag

Verena Bentele zum Ehrenamtstag am 5.12.2020

Im VdK sind viele Menschen ehrenamtlich engagiert. Doch gerade Zeiten der Corona-Pandemie steht das Ehrenamt vor großen Herausforderungen.

Verena Bentele zum Welttag der Menschen mit Behinderung am 3.12.2020

Am 3. Dezember ist der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung - eine gute Gelegenheit, um über europäische, behindertenpolitische Themen zu sprechen. VdK-Präsidentin Verena Bentele spricht in ihrem Statement über Barrierefreiheit und die neuen gesetzlichen Standards.

Verena Bentele zum Welt-Alzheimertag


Intensivpflege: Gesetzentwurf beschneidet Selbstbestimmung

Der Gesetzentwurf zur Intensivpflege (IPReG) ist am 17. Juni erneut Thema im Gesundheitsausschuss des Bundestags. Noch immer schränkt er das Wunsch- und Wahlrecht von Menschen mit Behinderung ein, die auf Intensivpflege angewiesen sind. Das lehnt der Sozialverband VdK klar ab. "Die Betroffenen haben das Recht, selbst zu entscheiden, ob sie zuhause in ihrer vertrauten Umgebung mit ihren Familien und Freunden leben wollen. Niemand darf gegen seinen Willen in eine stationäre Einrichtung eingewiesen werden", sagt VdK-Präsidentin Verena Bentele.

Video-Statement Verena Bentele: Internationaler Tag der Pflege


Statement VdK-Präsidentin Verena Bentele - Corona Fristen


Pflegeberufe besser bezahlen

Im Bundestag und auf den Balkonen deutscher Großstädte hören wir gerade viel Applaus und Geklatsche. Geklatscht wird für die Menschen, die gerade das Land am Laufen halten, also auch für alle Beschäftigten im Gesundheitsbereich. Klatschen und warme Worte reichen aber nicht. Die Menschen in den systemrelevanten Berufen müssen die Wertschätzung endlich auf ihrem Gehaltszettel sehen, so die Präsidentin des VdK Deutschland Verena Bentele.

Corona: Rettungsschirme auch für die Schwächsten

Bund und Länder spannen Rettungsschirme für die Wirtschaftsunternehmen auf. Die Ärmsten in unserer Gesellschaft haben wenig Chancen, unter diese Schutzschirme zu schlüpfen. Deshalb wird die Präsidentin des Sozialverbands VdK, Verene Bentele, in diesem Videostatement sehr deutlich: "Nicht nur die Wirtschaft braucht Hilfe, insbesondere finanziell schwache Menschen sind während der Corona-Krise auf Hilfe angewiesen."

Bericht der Rentenkommission - Verena Bentele: "Keine visionären Ideen, kein Mut"

Die Rentenkommission hat am 27. März ihren Bericht zur Zukunft der Altersvorsorge vorgelegt. Demnach soll das künftige Rentenniveau zwischen 44 und 49 Prozent liegen. Der Sozialverband VdK hält das für inakzeptabel. Das erklärt die VdK-Präsidentin Verena Bentele im folgenden Statement.

Sozialverbände kämpfen für Erwerbsminderungsrentner

Video-Statement VdK-Präsidentin Verena Bentele

Symbolfoto: Eine Statue der Justitia
Sachkundig und unbüro-kratisch berät und hilft der VdK in allen sozialrechtlichen Angelegenheiten.
Der VdK bietet Publikationen zu verschiedenen Themen an, die Sie teilweise kostenlos herunterladen oder online bestellen können.
Hier finden Sie interessante Artikel und Broschüren, die Sie sich als PDF herunterladen können.
Die VdK-Zeitung erscheint zehnmal pro Jahr. Mit einer Auflage von 1,3 Millionen Exemplaren gehört sie zu den größten Mitgliederzeitungen bundesweit.
Unter www.vdktv.de finden Sie mehr als 100 spannende und informative Filmbeiträge rund um die Themen des Verbands, zum Beispiel zu Rente, Pflege und Gesundheit.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.