KAMPAGNE

Der Sozialverband VdK fordert:

  • Alle Erwerbstätigen müssen in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen, auch Beamte, Selbstständige und Politiker.
  • Alle Generationen, Alt und Jung, müssen sich auf eine gute Absicherung durch die gesetzliche Rente verlassen können.
  • Große Vermögen und hohe Einkommen müssen so besteuert werden, dass ein sozialer Ausgleich ermöglicht und Altersarmut verhindert wird.
  • Arbeit und Lebensleistung müssen belohnt werden. Wer jahrzehntelang auch aus kleinen Einkommen Beiträge bezahlt hat, muss auf eine ausreichende gesetzliche Rente vertrauen können.
  • Damit Krankheit nicht arm macht, müssen die Abschläge bei der Erwerbsminderungsrente komplett gestrichen werden.

Das Forderungspapier zum Download

Alle Forderungen #Rentefüralle im Überblick


KAMPAGNE
Plakatmotiv der VdK-Rentenkampagne mit der Aufschrift "Wieso gibt es Altersarmut nach einem Leben voller Arbeit?"
Der VdK fordert: Wer jahrzehntelang gearbeitet hat, muss auf eine ausreichende gesetzliche Rente vertrauen können. | weiter

KAMPAGNE
Plakatmotiv der VdK-Rentenkampagne mit der Aufschrift "Wieso werden Renten besteuert, Vermögen aber nicht?"
Der VdK fordert: Große Vermögen müssen besteuert werden, um soziale Ungleichheit zu bekämpfen. | weiter

KAMPAGNE
Plakatmotiv der VdK-Rentenkampagne mit der Aufschrift "Wieso wird bei der Rente jung gegen alt ausgespielt?"
Der VdK fordert: Alte und junge Menschen müssen sich auf eine gute Absicherung durch die gesetzliche Rente verlassen können. | weiter

KAMPAGNE
Plakatmotiv der VdK-Rentenkampagne mit der Aufschrift "Wieso wird die Rente gekürzt, wenn man sich kaputt gearbeitet hat?"
Der VdK fordert: Um Altersarmut zu bekämpfen, müssen die Abschläge bei der Erwerbsminderungsrente entfallen. | weiter

KAMPAGNE
Wieso gibt es immer mehr Millionäre - und immer mehr arme Rentner?
Der VdK fordert: Altersarmut muss durch eine höhere Besteuerung von großen Vermögen und hohen Einkommen bekämpft werden. | weiter

KAMPAGNE
Plakatmotiv der VdK-Rentenkampagne mit der Aufschrift "Wieso zahlen Erzieherinnen in die Rente ein, Beamtinnen aber nicht?"
Der VdK fordert: Alle Erwerbstätigen müssen in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen, also auch Beamte, Selbstständige und Politiker. | weiter

Schlagworte Sozialverband VdK | Niedersachsen | Bremen | #Rentefüralle | Rente | gerecht | Altersarmut | Vermögenssteuer | Erwerbsminderungsrente | soziale Ungleichheit

Mitmachen!

Geben Sie uns Ihre Stimme für eine gerechte Rente oder machen Sie Freunde per E-Card auf die Kampagne aufmerksam:
www.rentefüralle.de/#mitmachen

Hören Sie VdK-Präsidentin Verena Bentele im Podcast über die Ziele und Gründe für die Kampagne #Rentefüralle sprechen.


Landesvorsitzender Friedrich Stubbe zur Kampagne #Rentefüralle

Welche Ziele wir mit unserer diesjährigen sozialpolitischen Kampagne erreichen wollen, erklärt Friedrich Stubbe, Landesvorsitzender des Sozialverbandes VdK Niedersachsen-Bremen.

www.rentefüralle.de

Noch mehr Infos zur VdK-Rentenkampagne sowie Aktionen und Veranstaltungen aus ganz Deutschland finden Sie auf der zentralen Internetseite: www.rentefüralle.de

Bildergalerie

Sehen Sie sich in der Bildergalerie #Rentefüralle an, welche Aktionen die Kreis- und Ortsverbände aus Niedersachsen und Bremen schon für eine gerechte Rente auf die Beine gestellt haben.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.