4. Oktober 2021

VdK begrüßt geplante Landarzt-Quote

Als einen längst überfälligen Schritt bezeichnet der Sozialverband VdK Niedersachsen-Bremen die geplante Einführung der Landarzt-Quote von Sozialministerin Daniela Behrens – fordert aber weiteren Einsatz.

„Mit diesem Vorhaben wird endlich eine langjährige Forderung des VdK erfüllt, die mangelnde Ärzteversorgung auf dem Land zu verbessern. Wir begrüßen es sehr, dass damit dem massiven Praxissterben in den kommenden Jahren gegengesteuert werden soll!“, erklärt Landesverbandsvorsitzender Friedrich Stubbe. „Und wir freuen uns, dass mit dem Wintersemester 2023/24 nun auch ein konkretes Datum für den Beginn der Landarzt-Quote genannt wird.“ Seit Jahren schon verlangt der VdK, dass für eine ausreichende wohnortnahe Gesundheitsversorgung mehr Studienplätze geschaffen werden und nicht allein der Notendurchschnitt ausschlaggebend sein darf. Dem Vorschlag des Ministeriums nach sollen bei der Bewerbung der 60 angehenden Landärzte neben den schulischen Leistungen auch Vorkenntnisse und Berufserfahrung berücksichtigt werden.

Foto von Landesverbandsvorsitzenden Friedrich Stubbe
Landesverbandsvorsitzender Friedrich Stubbe | © Peter Himsel

„Jetzt aber gilt es, Tempo zu machen bei der Durchsetzung des Gesetzes“, drängt VdK-Chef Stubbe. Denn bereits im Jahr 2035 werden laut einer Studie der Robert-Bosch-Stiftung allein im Nordwesten des Landes rund 2400 niedergelassene Ärzte in den Ruhestand gehen. Bis dahin brauche es ausreichend Nachwuchs, um die Welle der Ruheständler abzumildern.

„Allerdings sollte sich das Sozialministerium ernsthaft überlegen, ob 60 verpflichtete Landärzte pro Jahr wirklich ausreichen, um die angespannte Situation auf Dauer zu entschärfen. Aus unserer Sicht kann diese Zahl nur ein Anfang sein, wenn die Bemühungen ernst gemeint sind und ein Flächenland wie Niedersachsen angemessen versorgt werden soll“, mahnt Stubbe.

VdK, Christina Diekmann

Ansprechpartner

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Christina Diekmann
Telefon: 0441/21029-49
diekmann@vdk.de


Online-Redakteurin

Helen Alberding
Telefon: 0441-21029-47
alberding@vdk.de


Assistentin

Petra Dirks
Telefon: 0441-21029-50
dirks@vdk.de


Leiterin Marketing

Sylvia Katenkamp
Telefon: 0441/21029-40
katenkamp@vdk.de

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.