Der VdK in den Medien

Ausgewählte Medienberichte über den VdK

24. Januar 2023

Celler Presse: VdK kritisiert Kommerzialisierung von Versorgungszentren
"Durch Medizinische Versorgungszentren sollen ländliche und strukturschwache Regionen ausreichend versorgt werden. Allerdings kritisieren wir den Einstieg von privaten Investoren in die Zentren. Bei der Versorgung muss ganz klar der Patient als Mensch mit seinen Bedürfnissen im Mittelpunkt stehen", so VdK-Chef Friedrich Stubbe.


19. Januar 2023

Celler Presse: Sozialem Wohnungsbau droht der Kollaps
Sat1 Regional 17:30 Uhr Nachrichten

"In Niedersachsen hat sich die Zahl der Sozialwohnungen in den letzten 20 Jahren nahezu halbiert. Die Politik darf nicht am falschen Ende sparen – Wohnraum ist ein Menschenrecht, kein Spekulationsobjekt! Was wir brauchen, sind drastisch stärkere Investitionen der Öffentlichen Hand in bezahlbaren Wohnraum."


14. Januar 2023

DeWeZet: Leben mit dem Bürgergeld
"Ich bin hoffnungslos, genau wie vorher" - so lautet das Urteil von VdK-Mitglied Jörg Müller (Name geändert) zum neuen Bürgergeld. Der VdK gibt eine Einschätzung zu den Neuerungen ab.


5. Januar 2023

OM-Medien: Neues Bürgergeld, mehr Kindergeld, mehr Wohngeld: Ist das der große Wurf für mehr Gerechtigkeit?
Nein, stellt VdK-Landesvorsitzender Friedrich Stubbe klar. Für die prekäre finanzielle Lage vieler Menschen sei eine Wohngeld-Ausweitung gut. Die Umsetzung sei jedoch "alles andere als ein großer Wurf". Die Ämter seien völlig überlastet, weil ihnen die personellen Kapazitäten fehlen.


2. Januar 2023

NDR Hallo Niedersachsen: Soziale Lage in Niedersachsen verschärft sich
"Wir fordern höhere Regelsätze beim Bürgergeld und einen Verzicht auf Strom- und Gassperren in diesem Winter sowie ein Kündigungsmoratorium. Es ist wichtig, dass die Bürger, die wenig Einkommen haben, keine Sorgen haben, dass sie ihre Wohnung verlieren oder dass Strom und Gas abgestellt werden", so VdK-Landesgeschäftsführer Holger Grond im NDR-Interview.


24. Dezember 2022

Bremervörder Anzeiger: Bürgergeld und Wohngeldreform kommen zum Jahreswechsel

Sozialverbände betrachten das Bürgergeld als unzureichend: Die Regelsätze wurden an den Bedarfen eines jungen, gesunden Mannes errechnet, die Klientel des Bürgergelds sei aber eine völlig andere, erklärt der VdK. Auch die Wartezeiten auf eine Bewilligung des Wohngeld-Antrags werden sich durch die Wohngeld-Reform noch weiter verlängern, wenn sich zusätzlich rund 1,4 Millionen Anspruchsberechtigte in den Schlangen vor den Ämtern einreihen.


13. Dezember 2022

Bremervörder Anzeiger: Anstecknadeln reichen nicht
Auf den Ehrenamtlichen liegt in der Krise ein immenser Druck. Engagierte wünschen sich bessere Rahmenbedingungen für ihr Engagement. Der VdK sieht Verbesserungsmöglichkeiten durch Ehrenamtskarten, Kompetenznachweise oder die kostenlose Nutzung von Bus und Bahn. Auch die gesetzlichen Rahmenbedingungen müssten verbessert werden.


3. Dezember 2022

Der VdK hat höhere Sanktionen für Unternehmen gefordert, die keine Schwerbehinderten einstellen. Nur ein Drittel der Betriebe in Niedersachsen und Bremen kommen derzeit der verpflichtenden Beschäftigungsquote von fünf Prozent für schwerbehinderte Menschen nach, verlangt der VdK Niedersachsen-Bremen.
Zeit online
Süddeutsche Zeitung
Stern
RTL
FAZ
Nordsee Zeitung
Neue Deister Zeitung


27. Oktober 2022

Seit acht Jahren sitzt die VdK-Ehrenamtliche Petra Fiedler im Rollstuhl. Für den WESER-KURIER war die Bremerhavenerin das erste Mal auf dem Bremer Freimarkt und hat getestet, wie barrierefrei das Volksfest ist.


13. Oktober 2022

"Hohe Preise und die sozialen Folgen"

Moderation: Christina von Saß
gesendet am 13.10.22 auf NDR 1 Niedersachsen

Quelle: NORDDEUTSCHER RUNDFUNK, NDR 1 Niedersachsen

Zum aktuellen Thema „Steigende Energiepreise und die sozialen Folgen“ stellte sich VdK-Landesgeschäftsführer Holger Grond im Radio NDR 1 zusammen mit einem Soziologen, einer Vertreterin der Verbraucherzentrale und einem Energieberater den Fragen der Moderatorin.


4. Oktober 2022

EU-Schwerbehinderung: Barrierefreiheit muss oberste Priorität haben
Bis Anfang 2022 sollten Barrieren im öffentlichen Nahverkehr eigentlich abgeschafft sein – dieses Ziel ist weder auf Bundes- noch auf Landesebene erreicht worden. „Das Verfehlen dieser Vorgabe aus dem Behindertengleichstellungsgesetz wird von Seiten der Politik nur mit einem Schulterzucken abgetan. So ein Verhalten ist ein Schlag ins Gesicht für alle Menschen, die darauf angewiesen sind", so VdK-Landeschef Friedrich Stubbe.


16. September 2022

ZEIT
ntv: VdK fordert: Medizinische Versorgung auf dem Land sicherstellen
OM Online
Der Sozialverband VdK Niedersachsen-Bremen hat dazu aufgerufen, die medizinische Versorgung im ländlichen Raum sicherzustellen. Es dürfe nicht zum Luxus werden, einen Hausarzt in der Nähe zu haben, sagte Landeschef Friedrich Stubbe. "Ob jung oder alt - wer krank ist, kann häufig keine stundenlange Fahrt bis zur nächsten Praxis auf sich nehmen."


5. September 2022
NDR-Interview zum Entlastungspaket

In einem Interview mit dem NDR-Radio lobt Landesvorsitzender Friedrich Stubbe, dass das neu beschlossene Entlastungspaket der Bundesregierung nun auch die Renter berücksichtigt, er mahnt aber, dass gerade die Menschen, die knapp über den festgelegten Einkommens- und Wohngeldgrenzen liegen, Unterstützung benötigen.


29. August 2022
Nord24: Taschen der Pflegebedürftigen sind leer
Wer in Niedersachsen in der Pflege arbeitet, soll ab September nach Tarif bezahlt werden. Doch wie sollen die Pflegebedürftigen das bezahlen? Was für die Beschäftigten mehr Wertschätzung und eine Aufwertung ihres Berufs bedeutet, treibt die Pflegebedürftigen an den Rand ihrer Belastungsgrenze, warnt der VdK.


24. August 2022
ZEIT: Sozialverband fordert mehr staatlich geförderten Wohnraum
WELT
Süddeutsche Zeitung
RTL
Hamburger Abendblatt
Die Zahl der Sozialwohnungen muss aus Sicht des VdK Niedersachsen-Bremen dringend erhöht werden. Die künftige niedersächsische Landesregierung müsse mehr bezahlbaren Wohnraum schaffen, forderte der Verband mit Blick auf die Landtagswahl im Oktober. Demnach hat sich die Zahl der Sozialwohnungen in Niedersachsen in den vergangenen zehn Jahren fast halbiert. Es fehle massiv an bezahlbarem Wohnraum, so der VdK-Landesvorsitzende Friedrich Stubbe.


20. August 2022

Osterholzer Anzeiger: VdK-Stellungnahme zur Gasumlage
Der VdK kritisiert, dass die Gasumlage zum falschen Zeitpunkt kommt. "Wie sollen Geringverdiener, arme Rentner oder Menschen, die bislang gerade so über die Runden kommen, pro Jahr noch mehrere hundert Euro zusätzlich aufbringen?", fragt Landesvorsitzender Friedrich Stubbe. Diese Menschen sparen ohnehin schon, wo sie können.


22. Juli 2022

VdK kommentiert Pläne zum Bürgergeld im Radio Bremen: buten un binnen
Zum geplanten Bürgergeld von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil erklärte der VdK gegenüber Radio Bremen: "Wir brauchen eine staatliche Unterstützung, von der die Menschen auch leben können - mit Hartz IV sind aktuell weder eine gesunde Ernährung noch gesellschaftliche Teilhabe möglich."


7. Juli 2022

VdK im NDR-Interview zu steigenden Energiepreisen
Die Energiekrise bedroht zunehmend auch die Mitte der Gesellschaft. Im NDR-Interview verlangt Landesgeschäftsführer Holger Grond deshalb, dass nun zügig allen Menschen entsprechende Hilfen angeboten werden!

NDR: VdK fordert Anhebung der Grundsicherung wegen Energiekrise
Menschen mit geringem Einkommen seien besonders stark von Preissteigerungen betroffen und "bei den Gesprächen um Entlastungsleistungen bislang vergessen worden", sagte Landesvorsitzender Friedrich Stubbe am Donnerstag in Hannover. Er schlägt "die Anhebung der Grundsicherung auf 600 Euro sowie einen monatlichen Krisenzuschlag von mindestens 100 Euro" vor.

NWZ Celler Presse


ntv: Lebensbedingungen in Niedersachsen müssen verbessert werden
Weser Kurier
Anzeiger Osterholz
Der VdK Niedersachsen-Bremen fordert die Politik in einem Positionspapier auf, mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, Barrierefreiheit umfassend umzusetzen und echte Teilhabe etwa durch Texte in leichter Sprache zu ermöglichen.


27. Juni 2022
VdK-Statement steigende Energiepreise_Nordsee-Zeitung_27.6.2022.pdf (510,93 KB, PDF-Datei)

"Gerade für Menschen, die ohnehin wenig Geld haben, ist die Aufforderung von Wirtschaftsminister Habeck zum Energiesparen blanker Hohn", erklärte VdK-Chef Friedrich Stubbe gegenüber der Nordsee-Zeitung.


8. Juni 2022

TV-Interview zur VdK-Pflegestudie mit Radio Bremen

Im Regionalmagazin "buten un binnen" erklärte Landesgeschäftsführer Holger Grond die VdK-Forderungen zur Verbesserung der häuslichen Pflegesituation: "Der VdK verlangt mehr Unterstützung für pflegende Angehörige durch einen Rechtsanspruch auf Tagespflegeplätze, durch ein einheitliches Budget für alle Unterstützungsleistungen und durch mehr unabhängige Pflegeberatungen."


9. Mai 2022

Celler Presse: VdK startet Kampagne „Nächstenpflege“
„Die häusliche Pflege ist am Limit“, erklärt VdK-Landesvorsitzender Friedrich Stubbe und verweist auf den heutigen Start der bundesweiten VdK-Kampagne unter dem Motto „Nächstenpflege braucht Kraft und Unterstützung“.


5. Mai 2022

Celler Presse
Eine Ausbildung in der Eingliederungshilfe darf nicht an Kosten scheitern – das fordert der VdK Niedersachsen-Bremen und unterstützt zum Europäischen Protesttag von Menschen mit Behinderung am 5. Mai die Forderung des Bündnis Heilerziehungspflege (HEP) nach einer Schulgeldfreiheit.


31. März 2022

EU-Schwerbehinderung: Verbesserungen für Erwerbsminderungsrentner
Celler Presse
Den geplanten Zuschlag für langjährige Erwerbsminderungsrentner begrüßt der Sozialverband VdK Niedersachsen-Bremen ausdrücklich und freut sich, dass damit für viele Mitglieder eine permanente Forderung des VdK erfüllt wird. Er mahnt aber, die Einführung der Verbesserungen nicht auf die lange Bank zu schieben.


11. März 2022

Celler Presse: VdK erstreitet über 6,5 Millionen für Mitglieder
Bremervörder Anzeiger
Im vergangenen Jahr hat der Sozialverband VdK Niedersachsen-Bremen vor den Sozialgerichten Nachzahlungen von mehr als 6,5 Millionen Euro für seine Mitglieder erstritten – Geld, das den Betroffenen vielfach zum Leben fehlt!


7. März 2022

Fernseh-Beitrag von Oldenburg Eins
Celler Presse: Lohndiskriminierung muss ein Ende haben
Osterholzer Anzeiger
Celle Heute
Beim Lohn herrscht keine Gerechtigkeit: Trotz gleicher Qualifikation verdienen Frauen noch immer durchschnittlich 18 Prozent weniger als Männer. Am Equal Pay Day ruft der VdK deshalb zur Beseitigung der Lohndiskriminierung auf. „Diese finanzielle Ungerechtigkeit zwischen den Geschlechtern muss endlich ein Ende haben!“, erklärt VdK-Landesfrauenvertreterin Gunda Menkens.


18. Februar 2022

Celle Heute: VdK verlangt, soziale Schieflage geradezurücken
Bremervörder Anzeiger
Celler Presse
Zum Welttag der sozialen Gerechtigkeit fordert der VdK Politiker in Niedersachsen und Bremen auf, sich auf Landes- und Bundesebene für gleichwertige Lebensverhältnisse in der Gesellschaft starkzumachen. Dass Armut und Ausgrenzung für immer mehr Menschen zum Alltag gehören, sei traurige Realität, so der VdK-Landesverbandsvorsitzende Friedrich Stubbe.


26. Januar 2022
NWZ: VdK begrüßt Nachbarschaftshilfe für Pflegebedürftige
Pflegebedürftige Menschen sollen durch ehrenamtliche Nachbarschaftshelfer mehr Unterstützung im Alltag bekommen. Das verspricht die niedersächsische Landesregierung mit einer neuen Verordnung. Der VdK begrüßt ausdrücklich, dass sich damit der Kreis von möglichen Anbietern für haushaltsnahe Dienstleistungen erheblich erweitert.


26. Januar 2022

h1 - Fernsehen aus Hannover: Landesverbandsgeschäftsführer Holger Grond über die Relevanz von sicheren PCR-Tests für alle Bürger
Radio Jade: VdK verlangt sichere PCR-Tests für alle Bürger
Celler Presse
Der Sozialverband VdK Niedersachsen-Bremen fordert einen sicheren Zugang zu PCR-Tests für alle Bürger*innen in Niedersachsen. Der Schlüssel zum Ende der Pandemie liege, neben dem Impfen, im zuverlässigen testen, so Friedrich Stubbe, Vorsitzender des VdK Niedersachsen-Bremen. Die Kapazitäten für professionelle Tests müssten deutlich aufgestockt werden.


28. Dezember 2021

NDR: VdK begrüßt Urteil zu Triage
"Es müssen dringend Vorkehrungen getroffen werden, um auch in akuten Situationen während der Pandemie die Behindertenrechtskonvention einzuhalten. Bisher hat es die Regierung versäumt, die gesetzliche Grundlage dafür zu schaffen." Zudem dürften Ärztinnen und Ärzte mit der Entscheidung, wer behandelt wird und wer nicht, nicht alleingelassen werden, so VdK-Chef Friedrich Stubbe.


16. Dezember 2021

Radio Jade: VdK spricht sich für Impfpflicht aus
Celler Presse
Der Sozialverband VdK Niedersachsen-Bremen spricht sich für eine Impfpflicht gegen das Corona-Virus aus. Impfen sei demnach das entscheidende Instrument für ein Ende der Pandemie. Damit könnten weitere Wellen verhindert und die Pandemie wirksam bekämpft werden.


15. Dezember 2021

Nordwest-Zeitung: VdK begrüßt 100.000. Mitglied
Landkreis Kurier
Celler Presse
Der VdK Niedersachsen-Bremen hat die magische Marke von 100000 Mitgliedern geknackt. Als 100000. Mitglied wurde Grit Morbitzer begrüßt. Sie trat mit Mann Bastian und Tochter Lea Marie dem Verband bei. Sie unterstreiche damit den Charakter des „Verbands für die ganze Familie“, heißt es in einer Pressemitteilung.


5. Dezember 2021

Celler Presse: Das Ehrenamt braucht mehr Anerkennung und weniger Hürden!
Bremervörder Anzeiger
Zum Tag des Ehrenamts am 5. Dezember erinnert der VdK daran, dass der freiwillige Einsatz für unsere Gemeinschaft keineswegs selbstverständlich ist: "Ein einfaches Dankeschön reicht in der heutigen Zeit nicht mehr aus. Wir brauchen dringend mehr Anerkennung und weniger bürokratische Hürden für unsere Ehrenamtlichen! Ohne die nötige Wertschätzung verlieren wir eine der tragenden Säulen unserer Gesellschaft“, mahnt VdK-Landesverbandsvorsitzender Friedrich Stubbe.


3. Dezember 2021

Zeit Online: VdK zum Tag der Menschen mit Behinderung
NDR
ntv
"Barrierefreiheit gehört ganz oben auf die politische Agenda - und zwar ohne Kompromisse, jahrelange Übergangsfristen und Einsparungen", sagte Friedrich Stubbe, Vorsitzender des Sozialverbands VdK Niedersachsen-Bremen.


26. November 2021

Bremervörder/Osterholzer Anzeiger
Landkreiskurier Oldenburg
„Der VdK spricht sich klar für eine Impfung gegen das Corona-Virus aus – und zwar für alle, bei denen es die gesundheitliche Verfassung zulässt. Wir appellieren auch an alle, die einer Impfung bislang noch skeptisch gegenüberstehen: Nur, wenn jeder von uns Verantwortung übernimmt und seine Pflicht zum Schutz der Allgemeinheit anerkennt, kommen wir gemeinsam aus der Krise“, betont VdK-Chef Friedrich Stubbe.


23. November 2021

NWZ: Sonderregelungen in der Pflegen gelten bis 31.12.2021
Hamburger Abendblatt
EU-Schwerbehinderung
Um vor allem alte und kranke Personen vor dem Corona-Virus zu schützen, wurden Sonderregelungen in der Pflege eingeführt. Diese gelten noch bis Ende des Jahres, informiert der Sozialverband VdK Niedersachsen-Bremen.


16. Oktober 2021

Osterholzer Anzeiger: Tag zur Beseitigung der Armut
Celler Presse
„Wir haben ein massives Armutsproblem in unserer angeblichen Wohlstandsgesellschaft und die Politik schaut tatenlos zu. Von der nächsten Bundesregierung fordern wir daher Taten statt leerer Worte bei der Armutsbekämpfung, denn so kann es nicht weitergehen“, erklärt Friedrich Stubbe, VdK-Vorsitzender in Niedersachsen-Bremen.

Bremervörder Anzeiger: Explodierende Energiepreise verstärken soziale Kälte
Die Verbraucherzentrale und der Sozialverband VdK Niedersachsen-Bremen warnen vor drohender sozialer Schieflage und fordern Maßnahmen für Einkommensschwache.


12. Oktober 2021

Osterholzer Anzeiger: VdK begrüßt Landarztquote
Celler Presse
Als einen längst überfälligen Schritt bezeichnet der VdK Niedersachsen-Bremen die geplante Einführung der Landarzt-Quote von Sozialministerin Daniela Behrens – fordert aber weiteren Einsatz.


14. September 2021

Celler Presse: VdK fühlt Politikern mit Wahlprüfsteinen auf den Zahn
Um den Menschen eine Wahlorientierung zu bieten, hat der VdK den Spitzenkandidaten mit Wahlprüfsteinen auf den Zahn gefühlt. Themen waren Barrierefreiheit, Pflege, Gesundheitsversorgung, Rente, Armut und die Finanzierung der Corona-Pandemie.


3. September 2021

EU-Schwerbehinderung: VdK fordert zügige Angleichung der Mütterrente
Kaum ein anderes Thema erregt die Gemüter so sehr wie die zweigeteilte Mütterrente. „Diese Ungerechtigkeit zwischen den Generationen ist absolut inakzeptabel und muss ein Ende haben“, fordert der Sozialverband VdK Niedersachsen-Bremen. Unter dem Motto „Bin ich weniger wert?“ macht der Verband auf die Ungleichbehandlung aufmerksam.


26. August 2021

OS-Radio-Interview: VdK-Pflegestudie zeigt hohe Belastung durch Corona
Die Corona-Pandemie ist für viele Pflegebedürftige, die zu Hause betreut werden, und deren Angehörige eine große psychische Belastung. Das ist das Ergebnis der VdK-Pflegestudie in Zusammenarbeit mit der Hochschule Osnabrück.


17. August 2021

Osterholzer Anzeiger: Mehr bezahlbares Wohnen
In Anbetracht der gestiegenen Zahl von Wohngeldempfängerinnen und -empfängern stellt der VdK Niedersachsen-Bremen Forderungen nach mehr Engagement.


Berichte zum Landesverbandstag
15. Juli 2021

Engagement im VdK ist ihre Passion
Zwei Ostfriesen im Landesverbandsvorstand
Bremerhavener bleibt im Landesverbandsvorstand

25. Juni 2021

Celler Presse
„Wir fordern die Politik auf, entschlossen gegen Probleme und Ungerechtigkeiten im Land vorzugehen und die soziale Gerechtigkeit wieder in den Mittelpunkt ihres Handelns zu stellen“, erklärt VdK-Landesvorsitzender Friedrich Stubbe.

Friedrich Stubbe erneut Landesvorsitzender
Mit großer Mehrheit ist Friedrich Stubbe als Landesverbandsvorsitzender des Sozialverbands VdK Niedersachsen-Bremen bestätigt worden. Der Landesverbandstag wählte ihn mit 95,6 Prozent der abgegebenen Stimmen.


6. April 2020

N-TV: Sozialverband fordert höhere Löhne in der Pflege
WELT
RTL.de
Süddeutsche Zeitung
Nordwest-Zeitung

In der Corona-Krise sollen Pflegekräfte einmalige Bonuszahlungen erhalten. "Die angedachten Einmalzahlungen sind eine nette Geste, jedoch lösen sie nicht das eigentliche Problem. Es ist daher höchste Zeit, gute Arbeit auch dauerhaft finanziell wertzuschätzen!", so Friedrich Stubbe.


3. März 2020

NWZ: Strafzahlungen für Kliniken nicht hinnehmbar
Süddeutsche Zeitung
Focus online
Radio Jade

Das MDK-Reformgesetz verlangt von Krankenhäusern eine Strafzahlung von mindestens 300 Euro, sofern ein Patient länger versorgt wird als vorgeschrieben. In einem offenen Brief an die Abgeordneten des Deutschen Bundestages ruft der VdK Niedersachsen-Bremen dazu auf, dieses Gesetz umgehend zu ändern!


29. Januar 2020

WELT: Sozialverband warnt vor höheren Eigenanteilen
Focus online

Der VdK Niedersachsen-Bremen begrüßt die Forderung nach einem Steuerzuschuss für die Pflegeversicherung. Eine Erhöhung des Mindestlohns sei notwendig, dürfe aber nicht zulasten der Heimbewohner gehen, warnt der VdK. Dafür reiche die Rente der Betroffenen bei weitem nicht aus.


17. Oktober 2019

Süddeutsche Zeitung: Verband fordert höheren Mindestlohn
Welt
Ärzteblatt
Nordwest-Zeitung: 270 000 Kinder von Armut bedroht
MT_Tag der Armut_18.10.2019.pdf (363,41 KB, PDF-Datei)
Celler Presse: Armut an der Wurzel bekämpfen

Zum internationalen Tag zur Beseitigung der Armut verlangt der Sozialverband VdK Niedersachsen-Bremen endlich entschlossenes und wirksames Handeln von Politik und Arbeitgebern. Mit einer angemessenen Bezahlung ließe sich das Armutsproblem beheben.

Schlagworte Sozialverband VdK | Niedersachsen | Bremen | Friedrich Stubbe | Medien | Pressearbeit | Zeitung | Öffentlichkeitsarbeit

Ansprechpartner

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Christina Diekmann
Telefon: 0441/21029-49
diekmann@vdk.de


Online-Redakteurin

Helen Alberding
Telefon: 0441-21029-47
alberding@vdk.de


Assistentin

Petra Dirks
Telefon: 0441-21029-50
dirks@vdk.de


Leiterin Marketing

Sylvia Katenkamp
Telefon: 0441/21029-40
katenkamp@vdk.de

Folgen Sie uns auf:

InstagramYoutube

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.