7. Juni 2019

VdK fordert: Gerechte #Rentefüralle Generationen!

Es ist Zeit für eine gerechte Rente – und zwar für alle Generationen! Das fordert der Sozialverband VdK in seiner Kampagne #Rentefüralle. Denn immer mehr Menschen verlieren das Vertrauen in die gesetzliche Rente und sorgen sich, davon später gar nicht oder nur mit starken Einschränkungen leben zu können.

„Die gesetzliche Rente muss zukunftssicher gemacht werden, damit nicht nur die jetzigen Rentnerinnen und Rentner davon leben können, sondern auch die heute 30- oder 40-Jährigen darauf vertrauen können, nach einem langen Arbeitsleben eine auskömmliche Rente zu erhalten“, erklärt Friedrich Stubbe, Landesvorsitzender des Sozialverbands VdK Niedersachsen-Bremen. Mit bundesweit rund zwei Millionen Menschen ist der VdK die stärkste sozialpolitische Interessenvertretung und verlangt von der Politik endlich klare Entscheidungen für eine zuverlässige, staatliche Altersvorsorge. „Alle Generationen müssen sich auf die gesetzliche Rente verlassen können und dazu muss sich auch jeder solidarisch am System beteiligen“, so der Landesvorsitzende.

Um das deutsche Rentensystem neu aufzustellen und eine sichere #Rentefüralle zu ermöglichen, fordert der VdK konkret:

  • Alle Erwerbstätigen müssen in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen, auch Beamte, Selbstständige und Politiker.
  • Alle Generationen – Alt und Jung – müssen sich auf eine gute Absicherung durch die gesetzliche Rente verlassen können.
  • Große Vermögen und hohe Einkommen müssen so besteuert werden, dass ein sozialer Ausgleich ermöglicht und Altersarmut verhindert wird.
  • Arbeit und Lebensleistung müssen belohnt werden. Wer jahrzehntelang auch aus kleinen Einkommen Beiträge bezahlt hat, muss auf eine ausreichende gesetzliche Rente vertrauen können.
  • Damit Krankheit nicht arm macht, müssen die Abschläge bei der Erwerbsminderungsrente komplett gestrichen werden.


Der VdK wird mit seiner Aktion die von der Bundesregierung eingesetzte Rentenkommission bei ihrer Arbeit bis März 2020 kritisch begleiten und sich mit zahlreichen Aktionen im ganzen Land öffentlichkeitswirksam für eine umfassende Neuerung des deutschen Rentensystems einsetzen.
Weitere Informationen und Materialien zur VdK-Kampagne #Rentefüralle finden Sie hier.

VdK, Christina Diekmann

Schlagworte Sozialverband VdK | Niedersachsen | Bremen | Aktion | Kampagne | Forderung | #Rentefüralle | Rente | Gerechtigkeit | Altersvorsorge | Angst | Vertrauen | Erwerbstätigenversicherung | Generationen | Rentenkommission | Arbeit | Leistung | Lebensleistung | Beamte | Selbstständige

Ansprechpartner

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Christina Diekmann
Telefon: 0441/21029-49
diekmann@vdk.de


Online-Redakteurin

Helen Alberding
Telefon: 0441-21029-47
alberding@vdk.de


Assistentin

Petra Dirks
Telefon: 0441-21029-50
dirks@vdk.de



Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.