So hilft der VdK

Kompetente Rechtsberatung ist das Markenzeichen des Sozialverbands VdK. Unsere Sozialrechtsexperten erstreiten jährlich in mehreren Tausend Verfahren Millionenbeträge an Nachzahlungen für unsere Mitglieder. Hier finden Sie echte Fälle, die Ihnen Einblick in die Arbeit des Sozialverbands VdK geben.

SO HILFT DER VdK
Foto einer Beratung beim Sozialverband VdK mit einem Berater und einer Ratsuchenden.
VdK-Mitglied Vera Berst* aus Niedersachsen ist vom Fach. Jahrelang war sie unter anderem in der Pflegedienstleitung tätig. Doch als sie 2017 einen Antrag auf Leistungen der Pflegeversicherung für sich selbst stellte, stieß sie auf Widerstände. | weiter
29.10.2019 | Sabine Kohls
Foto von Andrea Nacke
Nach ihrer Krebserkrankung wird Bettina Meyerding (Name geändert) ihr Grad der Behinderung aberkannt. Dabei wollte sie wegen gesundheitlicher Einschränkungen vorzeitig in Altersrente gehen – ohne Schwerbehindertenstatus ist das aber nicht möglich. Sie wendet sich an den VdK. | weiter
16.09.2019 | Christina Diekmann
SO HILFT DER VdK
Foto einer Frau am PC bei der Recherche zur Erwerbsminderungsrente
Als Dorothee Schwiether* Mitte 2018 in die VdK-Geschäftsstelle Verden kommt, ist sie verzweifelt. Die gelernte Heilerziehungshelferin hat so starke gesundheitliche Beschwerden, dass sie ihren Beruf nicht mehr ausüben kann. Einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente lehnt die Rentenversicherung jedoch ab. | weiter
07.08.2019 | VdK, Christina Diekmann, Andrea Deckars
So hilft der VdK
Auf einer Hand liegen mehrere Hörgeräte
Mit ihrem neuen Sprachprozessor hört VdK-Mitglied Gertrud Paulus aus Niedersachsen jetzt wieder gut. Mithilfe des VdK erreichte sie, dass die Krankenkasse die Kosten von rund 11.000 Euro übernahm. | weiter
11.07.2019 | VdK, Sabine Kohls
Foto eines Antrags
Jeder Gang fällt ihr schwer und für alltägliche Aufgaben braucht Anneliese M. die Hilfe einer Pflegeperson. Doch einen Pflegegrad erkennt der Medizinische Dienst der Krankenkassen nicht an – bis der VdK eingreift! | weiter
29.05.2019 | Christina Diekmann
Symbolfoto: Die Räder eines Rollstuhl in der Seitenansicht.
Wer sein Recht gegenüber der Krankenkasse geltend machen will, braucht Ausdauer und Durchsetzungskraft. Wer dabei Hilfe benötigt, wendet sich an den VdK, so wie das Mitglied Erika Bracht. Der VdK Niedersachsen-Bremen half ihr, die Kosten von 17.000 Euro für ihren Elektro-Rollstuhl erstattet zu bekommen. | weiter
11.02.2019 | VdK, Sabine Kohls

Weitere Fälle:

Symbolfoto: Ein Stapel Aktenordner
Ein Verkehrsunfall vor 30 Jahren hat das Arbeitsleben von Hermine Müller nachhaltig verändert. Eine Verletztenrente bekam sie trotz starker Einschränkungen nie, denn laut Berufsgenossenschaft waren die Beschwerden nur zum Teil unfallbedingt. Bis sich der VdK einschaltete. | weiter
29.08.2018 | VdK
Mit dem bezuschussten Treppenlift kann sich Gerlinde Reil endlich wieder frei in ihrem Haus bewegen.
Das Treppensteigen in ihrem Haus schafft Gerlinde Ludwig nicht mehr aus eigener Kraft, denn sie leidet an Parkinson. Als sich ihr Zustand verschlechtert, benötigt sie einen Treppenlift. Für einen finanziellen Zuschuss wendet sie sich nach der Ablehnung des MDK an den VdK. | weiter
30.05.2018 | VdK
Erwerbsminderung
So schnell wie möglich wieder arbeiten gehen, das war der einzige Gedanke von Else Müller*, als sie sich nach einer Tumorerkrankung 2013 operieren ließ. Dass sich dieser Wunsch nicht erfüllen würde, hätte sie nicht gedacht. Ebenso wenig, dass sie heute eine Erwerbsminderungsrente bezieht. Denn es liegen belastende Jahre mit mehreren Verfahren und etlichen Gutachten hinter ihr. Dem VdK ist sie für die Unterstützung sehr dankbar. | weiter
20.03.2018
Sorgt für Mobilität bei körperlichen Einschränkungen: Ein spezielles Therapiedreirad.
Martin Sachs (Name geändert) benötigt für den Weg zur Arbeit ein spezielles Dreirad. Denn er ist schwer halbseitig gelähmt. Doch die Versicherungen lehnen den Antrag auf Hilfsmittelversorgung ab – bis sich der VdK einschaltet. | weiter
09.02.2018 | Christina Diekmann
Symbolfoto: Mädchen mit Hörgerät
Moderne Hörgeräte sind oft kostspielig und werden von den Krankenkassen häufig nicht bezahlt. Mithilfe des VdK in Braunschweig konnte Marianne Gruber (Name geändert) das Gericht überzeugen und eine Kostenerstattung erwirken. | weiter
01.12.2017 | Sebastian Berg, Christina Diekmann
Symbolfoto: Ein Stethoskop
Mit dem VdK hat Nicole B. (Name von der Redaktion geändert) durchgesetzt, dass ihre gesetzliche Krankenkasse die Kosten für eine spezielle Therapie mit Medizinal-Cannabisblüten übernimmt. Das schwerkranke VdK-Mitglied konnte dadurch neuen Lebensmut fassen. | weiter
31.08.2017 | Sabine Kohls
Knapp zwei Jahre hatte es ge­dauert, bis VdK-Mitglied Regine Bredt (Name geändert) ihren Bescheid über eine befristete ­Erwerbsminderungsrente wegen psychischer Erkrankung in den Händen hielt. Dank der Unterstützung der VdK-Kreisverbands­geschäftsstelle in Hameln war das Verfahren vor dem Sozial­gericht Hannover erfolgreich. | weiter
14.07.2017 | Sabine Kohls
Symbolfoto: Ein Richterhammer
Nach 14 Jahren endete das Gerichtsverfahren für VdK-Mitglied Heidelore Borgmann mit einem positiven Urteil. Das Landessozialgericht (LSG) Celle sprach ihr rückwirkend ab 2001 eine Hinterbliebenenrente zu. | weiter
02.05.2017 | Sabine Kohls

Schlagworte VdK | Rechtsberatung | Antrag stellen | So hilft der VdK | Niedersachsen-Bremen | Fälle

Und noch mehr Neues:


aus ganz Deutschland:

Youtube Instagram

Anmeldung zu unserem Newsletter:


E-Mail-Adresse *
Anrede *
Vorname *
Nachname *
 
 
Angaben mit * sind Pflichtangaben.


Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.