VdK im Überblick

Seit 70 Jahren setzt sich der Sozialverband VdK für soziale Gerechtigkeit in Politik und Gesellschaft ein - und dies mit Erfolg. In Niedersachsen-Bremen gehören dem VdK rund 89.000 Menschen an. In Sozialpolitik und Sozialrecht vertritt er die Interessen aller Bürgerinnen und Bürger.

Der VdK stellt sich vor

Interessenvertretung
Im Sozialverband VdK Niedersachsen-Bremen e.V. haben sich Menschen zusammengefunden, die gemeinsam sozial- und gesellschaftspolitische Ziele durchsetzen möchten. Als gemeinnützige, überparteiliche und unabhängige Selbsthilfeorganisation finanziert der VdK seine Arbeit ausschließlich über Mitgliedsbeiträge und Spenden.
Nach dem Motto "Gemeinsam sind wir stärker" ist der VdK deshalb auf eine große Mitgliederzahl angewiesen, um seine Unabhängigkeit zu bewahren und weiterhin als Interessenvertretung für sozial Benachteiligte tätig sein zu können.

Rechtsberatung
Der VdK Niedersachsen-Bremen garantiert seinen Mitgliedern eine umfassende Beratung und Unterstützung in allen sozialrechtlichen Angelegenheiten. Er setzt sich unter anderem für eine barrierefreie Gestaltung der Umwelt und die gleichberechtigte Teilhabe der Menschen mit Behinderungen in der Arbeitswelt ein.

Gemeinschaft
In den zahlreichen Orts- und Kreisverbänden wird zudem Gemeinschaft aktiv gelebt. Hier finden sich über 2000 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die für die Mitglieder erster Ansprechpartner sind.
Einen der über 250 Ortsverbände finden Sie auch an Ihrem Wohnort oder "gleich nebenan". Auskunft gibt die nächste Kreisgeschäftsstelle - davon unterhalten wir derzeit 26 - oder die Landesgeschäftsstelle in Oldenburg.

Geschichte des VdK

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Verband der Kriegs- und Wehrdienstopfer, Behinderten und Rentner im Jahr 1949 in Oldenburg gegründet.
Seit Mitte der 1990er-Jahre gilt der neue Name: Sozialverband VdK.
Die Abkürzung "VdK" wurde als eingeführtes Markenzeichen und als Hinweis auf geschichtliche Entwicklung beibehalten.

Fakten und Zahlen:
• rund 89.000 Mitglieder, rund 8500 jährliche Neuaufnahmen
• 26 Geschäfts- und diverse Betreuungsstellen in Niedersachsen und Bremen
• 92 hauptamtliche Mitarbeiter/innen
• rund 2000 ehrenamtliche Mitarbeiter/innen in 33 Kreisverbänden, 250 Ortsverbänden sowie im Landesverbandsvorstand
• Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband Niedersachsen

Gliederung des VdK Niedersachsen-Bremen


Schlagworte Sozialverband VdK | Niedersachsen-Bremen | soziale Gerechtigkeit | Solidarität | Mitglied | Verband | Interessenvertretung | Politik | Leichte Sprache | Geschichte | VdK

Kontakt

Sozialverband VdK
Niedersachsen-Bremen e.V.


Nikolausstraße 11
26135 Oldenburg

Telefon: 0441-21029-0
Telefax: 0441-21029-10
niedersachsen-bremen@vdk.de

Die Landesverbandsgeschäftsstelle in Oldenburg. | © VdK

Leichte Sprache

In leichter Sprache erklärt: Was ist der Sozialverband VdK Niedersachsen-Bremen?

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.