Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-weiden/ID222945
Sie befinden sich hier:

Generationswechsel beim VdK Weiden

Siegmund Bergmann übergibt die Kreisgeschäftsstelle nach 35 Jahren an Sarah Kellner

Sarah Kellner ist seit Anfang Juli 2018 die neue Kreisgeschäftsführerin des mehr als 8.000 Mitglieder zählenden Kreisverbands Weiden. Die 28-Jährige ist die Nachfolgerin von Siegmund Bergmann, der sich nach über 35 Jahren als Kreisgeschäftsführer in den Ruhestand begibt.

In einer offiziellen Feierstunde wurde Siegmund Bergmann verabschiedet und Sarah Kellner in ihr Amt eingeführt. Landtagsabgeordnete Annette Karl, Bürgermeister und Bezirkstagsvizepräsident Lothar Höher sowie Bürgermeister Thomas Meiler sprachen in ihren Grußworten Dank und Anerkennung für das Engagement des scheidenden Kreisgeschäftsführers aus.

Zum Festakt war die Ehrenpräsidentin des VdK Deutschland und Landesvorsitzende des VdK Bayern Ulrike Mascher extra aus München angereist. Mascher würdigte in ihrer Laudatio die großartige Arbeit Bergmanns in 36 Jahren hauptamtlicher Tätigkeit. „Damit haben Sie einen langen Zeitraum der Geschichte des VdK miterlebt, aber auch aktiv mitgestaltet“, betonte die Landesvorsitzende. Siegmund Bergmann trat am 1. Oktober 1982 sein Arbeitsverhältnis als Sachbearbeiter beim VdK an. Nach einer Einarbeitungszeit in der Bezirksgeschäftsstelle Oberpfalz und der Kreisgeschäftsstelle Regensburg begann Bergmann im Jahr 1983 seine Tätigkeit in der Kreisgeschäftsstelle Weiden und wurde noch im gleichen Jahr zum Kreisgeschäftsführer befördert. Er hat in seiner Amtszeit wesentlich dazu beigetragen die Mitgliederzahl von rund 4.000 auf über 8.000 zu verdoppeln, so dass mittlerweile rund 5,9 Prozent der Bevölkerung der Stadt Weiden und des Landkreises Neustadt an der Waldnaab dem VdK angehören, hob Mascher hervor. Neben der kompetenten und exzellenten Rechtsberatung im gesamten Bereich des Sozialrechts hat Bergmann über viele Jahre hinweg Sitzungsvertretungen vor dem Sozialgericht in den Außenstellen in Weiden und Waldsassen übernommen. Darüber hinaus engagierte er sich als Mitglied im Widerspruchsausschuss der Agentur für Arbeit Nürnberg und im Widerspruchsausschuss des Inklusionsamtes. Innerhalb des VdK fungierte Bergmann 28 Jahre lang als Schwerbehindertenvertreter der Oberpfalz und in den letzten sechs Jahren zusätzlich als Gesamtschwerbehindertenvertreter. Außerdem war er von 1984 bis 1990 und von 2010 bis 2014 Betriebsratsmitglied in der Oberpfalz.

Mit den Worten „Du hast den VdK Weiden geprägt und ihm ein Gesicht gegeben“ dankte Bezirksgeschäftsführer Christian Eisenried auch im Namen aller Kolleginnen und Kollegen im Bezirk Oberpfalz Siegmund Bergmann ganz herzlich für seine kollegiale, loyale Art und die angenehme Zusammenarbeit und wünschte ihm für die Zukunft alles Gute.

Kreisvorsitzender Josef Rewitzer freute sich dass der Kreisverband Weiden mit Kellner eine Volljuristin als Geschäftsführerin gewinnen konnte, die darüber hinaus noch aus der Region stammt. „Sie hat dadurch die besten Voraussetzungen um die Amtsgeschäfte nahtlos weiterzuführen“, sagte Rewitzer und versprach der neuen Kreisgeschäftsführerin im Namen der gesamten ehrenamtlichen Vorstandschaft „hundertprozentige Rückendeckung“.

Kellner hat das Studium der Rechtswissenschaft mit den Schwerpunkten Gesundheits- und Medizinrecht an der Universität Regensburg im Jahr 2016 abgeschlossen und erst Anfang dieses Jahres das zweite Staatsexamen absolviert. Sie möchte an die Erfolge ihres Vorgängers anknüpfen und sich in der Region für soziale Gerechtigkeit einsetzen.

Zu Beginn seiner Einführungsrede bezeichnete Eisenried die Tätigkeit einer Kreisgeschäftsführerin als eine der schönsten Aufgaben im VdK Bayern, bei der an erster Stelle die Verantwortung für die kompetente Sozialrechtsberatung steht. Der Bezirksgeschäftsführer hob hervor, dass Kellner bereits kurz nach Beendigung ihres Studiums mit der Position der Kreisgeschäftsführerin eine verantwortungsvolle Führungsaufgabe innehat. Er ist jedoch überzeugt, dass Kellner das notwendige Verantwortungsbewusstsein, genügend Selbstbewusstsein sowie die erforderlichen Fähigkeiten besitzt um den Kreisverband Weiden weiter zu stärken.

Die feierliche Amtsübergabe beim VdK-Kreisverband Weiden

Generationswechsel beim VdK Weiden

(vorne von links nach rechts:) die neue Kreisgeschäftsführerin Sarah Kellner, Kreisvorsitzender Josef Rewitzer, der ausscheidende Kreisgeschäftsführer Siegmund Bergmann, Ehrenpräsidentin des VdK Deutschland und Landesvorsitzende des VdK Bayern Ulrike Mascher; (hinten von links nach rechts:) Landtagsabgeordnete Annette Karl, Abteilungsdirektor des Zentrums Bayern, Familie und Soziales Günther Lange, Bezirkstagsvizepräsident Lothar Höher, Bezirksgeschäftsführer Christian Eisenried und der Bürgermeister der Gemeinde Flossenbürg Thomas Meiler.© Bezirksgeschäftsstelle Oberpfalz

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-weiden/ID222945":

  1. Generationswechsel beim VdK Weiden | © Bezirksgeschäftsstelle Oberpfalz

Liste der Bildrechte schließen

VdK-Kreisgeschäftsstelle Weiden, Terminvereinbarung unter: 09 61 / 38 95 40

Sozialverband VdK Bayern e.V.
Kreisgeschäftsstelle Weiden

 

Am Schwesternheim 13
92637 Weiden

Öffnungszeiten:

Montag – Mittwoch: 8:00 – 12:00,

13:00 – 16:00

Donnerstag: 8:00 – 12:00, 13:00 – 18:00

Freitag: 8:00 – 12:00

 
Terminvereinbarung unter:
Telefon: 09 61 / 38 95 40

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.