Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-traunstein/ID234862
Sie befinden sich hier:

Neuwahl des Kreisvorstands Traunstein

Siegsdorf. Beim VdK-Kreisverbandstag stand im Festsaal die Neuwahl der Kreisvorstandschaft an. Einstimmig für vier Jahre wiedergewählt wurden per Handzeichen Kreisvorsitzender Rudi Göbel (VdK Grabenstätt), seine vier Stellvertreter Walter Hindlinger (Siegsdorf), Ewald Polster (Trostberg), Erika Stefanutti (Übersee) und Franz Heuberger (Grassau), Schriftführer Jürgen Pieperhoff (Traunstein), Frauenvertreterin Angela Laab (Chieming) und die Vertreterin der jüngeren Mitglieder Erika Stefanutti (Übersee). „Ich werde mich weiter engagieren für Menschen, die in Not sind, alleine kann man nichts bewegen, ohne euch schaffe ich das nicht“, so Göbel, der 2015 Klaus Steiner beerbt hatte. Beisitzer bleiben Richard Emmermacher (Waging), Ludwina Bernhard (Obing), Wolfgang Kuhn (Tacherting), Ursula Schreiber (Inzell), Barbara Sailer (Chieming/2. Frauenbeauftragte) und Markus Müller (Altenmarkt). Die ebenfalls gewählten Beisitzer Manfred Tomaschko (Trostberg) und Helga Perschl (Traunstein) waren bereits seit 2018 kommissarisch im Amt. Neue Beisitzer sind Klaus Krank (Bergen-Vachendorf) und Leo Segin (Übersee). „Ich wünsche immer ein glückliches Händchen und viel Erfolg“, so VdK-Bezirksgeschäftsführer und Wahlleiter Robert Otto.

In Würdigung seiner „herausragenden Verdienste um den Sozialverband VdK Bayern“ erhielt VdK-Kreisvorsitzender Göbel die Ehrennadel für 25 treue Mitarbeit. Bezirksgeschäftsführer Otto nahm die Auszeichnung vor. Göbel steht dem VdK Grabenstätt seit 1997 vor, war von 2003 bis 2015 stellvertretender VdK-Kreisvorsitzender und ist seitdem an der Spitze des VdK Kreisverbandes Traunstein. Zudem sitzt er im VdK-Landesverbandsausschuss, ist Vorsitzender des sozialpolitischen Ausschusses und stellvertretender Bezirksausschuss-Vorsitzender.

Ehrung des Vorsitzenden

Eine besondere Ehrung wurde dem VdK-Kreisvorsitzenden Rudi Göbel (Mitte) zuteil. Für 25 Jahre treue Mitarbeit erhielt er aus den Händen des VdK-Bezirksgeschäftsführers Robert Otto (links) die Ehrennadel des Sozialverbandes VdK Bayern inklusive Ehrenurkunde. Auch VdK-Kreisgeschäftsführer Bernhard Oberauer (rechts) gratulierte ihm dazu herzlich.© Markus Müller

„Allein 2018 konnten wir im Kreisverband 902 Neumitglieder begrüßen, das sind 17 Neuaufnahmen pro Woche“, freute sich VdK-Kreisgeschäftsführer Bernhard Oberauer. Der Netto-Zuwachs betrug in den letzten vier Jahren 1141 Mitglieder, was einem Plus von gut zehn Prozent entspricht. „Acht Prozent der Landkreisbevölkerung ist Mitglied beim VdK – ein absoluter Spitzenwert in Oberbayern“, so Oberauer. Dies sorge aber auch für einen großen Arbeitsaufwand in der Kreisgeschäftsstelle. „Wir haben in den letzten vier Jahren rund 25.000 Beratungsgespräche durchgeführt, 6088 Anträge (2869 Rentenanträge) gestellt, 1123 Widersprüche eingelegt und 330 Klagen erhoben“, so Oberauer. Personell sei man gut aufgestellt. In Sachen VdK-Pflegebegleiter nehme man in Bayern eine Vorreiterrolle ein.

Göbel bedauerte, dass es in den VdK-Ortsverbänden Reit im Winkel, Schleching, Marquartstein, Traunwalchen und Traunreut keine Vorstandschaften mehr gebe. Zwei Ortsverbände wurden in den letzten vier Jahren sogar aufgelöst. „Kay wurde mit Tittmoning vereinigt und die Kienberger Mitglieder werden nun von den VdK-Ortsverbänden Obing und Trostberg betreut“, so Göbel. Ein Sonderlob verteilte er an die HWH-Sammler und an Lotte Litzinger aus Altenmarkt, die als VdK-Schulbeauftragte den Kindern erfolgreich das Gespür für Menschen mit Handicap vermittelt. Nach der gelungenen Premiere 2017 werde man am 6. Juli die zweite Seniorenmesse „60aufwärts!“ im Annette Kolb-Gymnasium in Traunstein durchführen, so Göbel. 96 Aussteller hätten bereits zugesagt und auch die Präsidentin des VdK Deutschland Verena Bentele werde kommen. „Ich wäre glücklich, wenn der Pflegestützpunkt, für den wir seit 2011 kämpfen, 2020 in Traunstein installiert wird“, gab sich Göbel optimistisch.

Kreiskassierin Helga Perschl, die im März Ludger Bartels beerbt hatte, erinnerte an die erfolgreichen VdK-Haussammlungen „Helft Wunden heilen“: „2015 wurden rund 74,661 Euro gesammelt, 2016 rund 71.465, 2017 rund 73.352 Euro und 2018 rund 71.907 Euro“. 50 Prozent bleiben beim Ortsverband, 40 Prozent gehen an den Landesverband und zehn Prozent an den Kreisverband. „Wir konnten damit in den vergangenen vier Jahren Beihilfen in Höhe von 29.088,95 Euro leisten“, freute sich Perschl. Während man in den Jahren 2016 und 2017 geringfügige Verluste eingefahren habe, habe man 2015 und 2018 etwas höhere Gewinne erwirtschaftet, was aber grundsätzlich nicht das Bestreben des VdK sei, da man keine Bank sei.

„Der VdK-Kreisverband Traunstein hat über 12.000 Mitglieder, das ist ein Erfolg, zu dem sie alle beigetragen haben“, lobte Robert Otto. Man gehe davon aus, dass der VdK-Landesverband im Juni erstmals die 700.000-Mitglieder-Marke überschreite. Zudem verwies Otto auf die erfolgreich angelaufene VdK-Rentenkampagne „Rente für alle“. Eine Lanze für die VdK-Sozialrechtsberatung, die Senioren- und Behindertenarbeit und die Barrierefreiheit brach der seit 41 Jahren im Rollstuhl sitzende Ehrengast Hans Loy, stellvertretender Rosenheimer VdK-Kreisvorsitzender und seit 40 Jahren VdK-Ortschef in Prutting, wo er auch Bürgermeister ist.

Das VdK-Motto „Zukunft braucht Menschlichkeit“ spreche für sich, meinte Siegsdorfs Bürgermeister Thomas Kamm und bedankte sich bei den Vertretern der 35 VdK-Ortsverbände im Landkreis für ihren Einsatz. „Wir brauchen solche Menschen, die fragen, was kann ich tun, wo kann ich mich einbringen?“, meinte stellvertretender Landrat Josef Konhäuser, um abschließend anzufügen: „Sie leisten eine großartige und wichtige Arbeit – vielen Dank“. mmü

Die neue Vorstandsschaft 2019

VdK-Bezirksgeschäftsführer und Wahlleiter Robert Otto (hinten links) und VdK-Kreisgeschäftsführer Bernhard Oberauer (hinten rechts) gratulierten der neuen, um zwei Personen erweiterten Vorstandschaft des VdK-Kreisverbandes Traunstein. Hier das engere Führungsgremium mit Schriftführer Jürgen Pieperhoff (von vorne links), Frauenvertreterin Angela Laab, dem stellvertretenden Kreisvorsitzenden Walter Hindlinger, Kreiskassierin Helga Perschl (seit März im Amt), dem Kreisvorsitzenden Rudi Göbel, der stellvertretenden Kreisvorsitzenden Erika Stefanutti und dem stellvertretenden Kreisvorsitzenden Ewald Polster. Auf dem Foto fehlt der stellvertretende Kreisvorsitzende Franz Heuberger, und Richard Emmermacher.© Markus Müller

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-traunstein/ID234862":

  1. Ehrung des Vorsitzenden | © Markus Müller
  2. Die neue Vorstandsschaft 2019 | © Markus Müller

Liste der Bildrechte schließen

VdK-Kreisgeschäftsstelle Traunstein, Terminvereinbarung unter: 08 61 / 90 98 60

Sozialverband VdK Bayern e.V.
Kreisgeschäftsstelle Traunstein

 

Gewerbepark Kaserne 15

83278 Traunstein

Öffnungszeiten:

Montag – Mittwoch: 8:00 – 12:00,

12:30 – 16:00

Donnerstag: 8:00 – 12:00, 12:30 – 18:00

Freitag: 8:00 – 12:00

 
Terminvereinbarung unter:
Telefon: 08 61 / 90 98 60