Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-traunstein/ID182663
Sie befinden sich hier:

Schulbeauftragte im VdK Kreisverband Traunstein

Gespür für Menschen mit Handicap bekommen - besondere Unterrichtseinheit für Grundschüler Bei der VdK-Schulbeauftragten Lotte Litzinger aus Altenmarkt lernten bereits knapp 60 Zweitklässler der Grundschule St. Georgen mit welchen Schwierigkeiten Menschen mit Behinderung im Alltag zu kämpfen haben und welche ganz besonderen Fähigkeiten sie entwickeln müssen, um mit ihren Einschränkungen besser leben zu können.
Nach der Klasse 2a der Sonnenschule war vergangene Woche die Klasse 2b an der Reihe. Und auch die 2 c kommt noch in den Genuss, die Braille-Schrift zu lesen, Buchstaben, Zahlen und andere Gegenstände mit Schlafbrille zu erfühlen, die Zahlen auf dem Blindenwürfel mit verbundenen Augen zu ertasten und mit dem Blindenstock durch einen Parcours zu marschieren. Hoch motiviert und konzentriert waren die 25 Schüler der 2b auch beim Slalomfahren mit dem Rollstuhl und beim Zielwerfen mit Softbällen. Bei dieser Wurf-Übung hatten sie eine Papierbrille auf, durch die nur die Umrisse der Ziele zu erkennen waren.
Ganz bewusst hatte Litzinger, die aufgrund ihrer MS-Erkrankung selbst auf einen Rollstuhl angewiesen ist, beim Ausarbeiten der Aufgaben darauf geachtet, er den Schülern nicht zu einfach zu machen. Der Lerneffekt sollte ja möglichst groß sein. "Es haben alle super mitgemacht an den sieben Stationen", labte Litzinger. Besonders gefreut habe sie sich darüber, dass sich die Schüler bei den Teamübungen gegenseitig halfen und unterstützten. Bei der Aussprache erzählten sie wie es ihnen ergangen ist. Einigen Kindern fiel das Schreiben der Braille-Schrift schwer, andere hatten eher Schwierigkeiten mit dem Rollstuhl oder beim Gehen mit dem Blindenstock.
Der Spaß und die gute Laune waren bei dieser außergewöhnlichen Unterrichtsstunde aber allen gemeinsam. Da es kein Wettkampf gewesen sei, gebe es keine Pokale, betonte Litzinger bei der Urkundenvergabe. Unterstützt wurde sie ihrem Mann Gerhard Litzinger, dem Klassenlehrer der 2a, Christoph Irgmeier und dem Diplom-Sozialpädagogen Oliver Rinus. "Es ist eine ganz wichtige Erfahrung für meine Schüler, sie lernen eine Menge und der Spaß kommt dabei nicht zu kurz", meint Irgmeier, während ihm beim "Zielwerfen" die Softbälle um die Ohren flogen.
Von einem "super Projekt für die zweiten Klassen" sprach Rinner. Es sei darum gegangen, dass die Kinder ein Gespür und ein Verständnis für Menschen mit Handicaps kriegen - das sei wunderbar gelungen. Litzinger, die von den Schülern mit Applaus verabschiedet wurde, freut sich darüber, dass es in Bayern immer mehr Inklusionsschulen gibt, in denen Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam unterrichtet werden. Hier sieht sie auch im Chiemgau noch viel Potential. mmü

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-traunstein/ID182663":

    Liste der Bildrechte schließen

    VdK-Kreisgeschäftsstelle Traunstein, Terminvereinbarung unter: 08 61 / 90 98 60

    Sozialverband VdK Bayern e.V.
    Kreisgeschäftsstelle Traunstein

     

    Gewerbepark Kaserne 15

    83278 Traunstein

    Öffnungszeiten:

    Montag – Mittwoch: 8:00 – 12:00,

    12:30 – 16:00

    Donnerstag: 8:00 – 12:00, 12:30 – 18:00

    Freitag: 8:00 – 12:00

     
    Terminvereinbarung unter:
    Telefon: 08 61 / 90 98 60