Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-traunstein/ID182657
Sie befinden sich hier:

Beidl-Birk'n - Aktion vom VdK

Kampf dem Plastikmüll: VdK-Kreisverband Traunstein engagiert sich beim Umweltschutz ? Die Nachfrage nach den kostenlosen ?Ausleih-Stofftaschen? war sehr groß
"Plastiktüten" Das muss nicht sein!, dachten sich Martina Wenta und Sabine Strasser, als sie im vergangenen Herbst in der überdachten Traunsteiner Stadtplatzpassage eine echte Birke aus dem Stadtforst aufstellten, damit an dessen abgeschnittenen Ästen immer wieder Stofftaschen zum Mitnehmen aufgehängt werden können. Wer in der Stadt einkaufen will, nimmt sich eine Stofftasche von der sogenannten "Beidl-Birk'n", um damit seine eingekauften Produkte zu transportieren und mit nach Hause zu nehmen. Beim nächsten Besuch wird die Tasche dann einfach wieder an den Baum zurückgehängt. "Dann sind immer genug Taschen am Baum und alle profitieren davon", so das Konzept der Beidl-Birk'n-Initiatoren. Auch der VdK-Kreisverband Traunstein war von der Idee begeistert und beschloss in der letzten Vorstandssitzung VdK-Stofftaschen an die ?Beidl-Birk?n? zu hängen. Diese wurden unter anderem mit einem Info-Zettel über die VdK-Kampagne "Weg mit den Barrieren". "Es wird höchste Zeit für ein barrierefreies Deutschland!" bestückt. Die Passanten waren begeistert und die Nachfrage sehr groß. Einige der Stoffbeutel wurden bisher leider nicht mehr an den Baum zurückgehängt, doch, wenn deren neue Besitzer dafür in Zukunft auf den Kauf von Plastiktüten verzichten, ist das bereits ein großer Erfolg.

Gefahr durch Plastikmüll: Die Vermüllung der Weltmeere nimmt immer drastischere Ausmaße an. Einer aktuellen Studie zufolge gelangt bereits jetzt pro Minute eine Lkw-Ladung voll Plastik in die Weltmeere. 2050 könnte dort bereits mehr Müll schwimmen als Fische. Im Nordpazifik treibt ein Müllstrudel, der mittlerweile so groß ist wie Zentraleuropa. Was viele nicht wissen ist, dass die Mikropartikel und Plastikgifte über die Fische auch in die menschliche Nahrungskette gelangen können. Von den Kohlendioxid-Emissionen bei der Herstellung ganz zu schweigen. Dabei könnte jeder Bürger zumindest einen kleinen Beitrag zur Eindämmung der fortschreitenden Meeres- und Umweltverschmutzung leisten, indem er beim Einkaufen ausschließlich auf Stofftaschen zurückgreift. Die Realität sieht leider anders aus. So gehört Deutschland mit jährlich 76 Plastiktüten pro Kopf zu den absoluten Spitzenreitern. Bundesweit führt das zu einer Nutzung von 6,1 Milliarden Plastiktüten im Jahr. Erschreckend ist auch die Tatsache, dass jede Tüte im Schnitt nur 25 Minuten genutzt wird. Der weltweite jährliche Verbrauch an Plastiktüten wird auf unglaubliche eine Billion Stück geschätzt. Etwa 90 Prozent davon landen auf Mülldeponien. Doch bis Plastiktüten vollständig zerfallen, benötigen sie je nach eingesetztem Kunststoff 100 bis 500 Jahre. Viele Einzelhändler bieten mittlerweile auch Papiertüten als "umweltschonendere Alternative" an, doch stimmt das überhaupt? Da Papiertüten stabil und reißfest sein müssen, brauchen sie besonders lange und widerstandsfähige Zellstofffasern, was bei der Herstellung einen immensen Einsatz von Chemie nötig macht. Auch sind Papiertüten schwerer als Plastiktüten, was wiederum beim Transport zu mehr Emissionen führt. Dadurch müsste eine Papiertüte mindestens drei bis viermal verwendet werden, bevor Sie wirklich "besser" ist als eine Plastiktüte. mmü

Foto (mmü): VdK-Kreisvorsitzender Rudi Göbel (links) und der Traunsteiner Stadtmarketing-Chef Jürgen Pieperhoff beim Bestücken der sogenannten ?Beidl-Birk?n? mit VdK-Stofftaschen. Die Stoffbeutel zum Mitnehmen sind sehr beliebt. Nur das mit dem Zurückbrin

Foto (mmü): VdK-Kreisvorsitzender Rudi Göbel (links) und der Traunsteiner Stadtmarketing-Chef Jürgen Pieperhoff beim Bestücken der sogenannten "Beidl-Birk'n" mit VdK-Stofftaschen. Die Stoffbeutel zum Mitnehmen sind sehr beliebt. Nur das mit dem Zurückbringen ist so eine Sache.© mmü

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-traunstein/ID182657":

  1. Foto (mmü): VdK-Kreisvorsitzender Rudi Göbel (links) und der Traunsteiner Stadtmarketing-Chef Jürgen Pieperhoff beim Bestücken der sogenannten ?Beidl-Birk?n? mit VdK-Stofftaschen. Die Stoffbeutel zum Mitnehmen sind sehr beliebt. Nur das mit dem Zurückbrin | © mmü

Liste der Bildrechte schließen

VdK-Kreisgeschäftsstelle Traunstein, Terminvereinbarung unter: 08 61 / 90 98 60

Sozialverband VdK Bayern e.V.
Kreisgeschäftsstelle Traunstein

 

Gewerbepark Kaserne 15

83278 Traunstein

Öffnungszeiten:

Montag – Mittwoch: 8:00 – 12:00,

12:30 – 16:00

Donnerstag: 8:00 – 12:00, 12:30 – 18:00

Freitag: 8:00 – 12:00

 
Terminvereinbarung unter:
Telefon: 08 61 / 90 98 60