Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-steinfurt/ID763
Sie befinden sich hier:

Ortsverband Nordwalde

Ihr Ortsverbandsvorsitzender

OV Nordwalde

Stefan Wolters© OV Nordwalde

Telefon: 02573 - 921746
stefan-a.wolters@web.de

Mitglieder: 199


Veranstaltungen 2020

15.02.2020
Jahreshauptversammlung

21.03.2020
Frühstück

29.04.2020
Halbtagesfahrt

27.06.2020
Grillen

24.10.2020
Gemütlicher Nachmittag

12.12.2020
Adventsfeier


Parkinson hat 1000 Gesichter
Jahreshauptversammlung des VdK Ortsverbandes Nordwalde mit packendem Referat über Parkinson

„Stellen Sie sich ein Glas Wasser vor. Solange es voll ist, wären Sie gesund. Bei an Parkinson-Erkrankten wäre es halb leer“, beginnt Reiner Krauße anschaulich seinen 30-minütigen Vortrag vor rund 40 Teilnehmern der Jahreshauptversammlung des VdK-Ortsvereins (OV) Nordwalde. Außerdem standen nach nur einem Jahr wieder erlangter Eigenständigkeit des OVs Vorstandswahlen an.

Rainer Schwarz

Reiner Krauße übergibt gemeinsam mit Dorothea Stauvermann (Vorsitzende VdK OV Burgsteinfurt und stellv. Vors. Parkinson-Forum Kreis Steinfurt e. V.) Liederhefte als Geschenke an Stefan Wolters.© Rainer Schwarz

Krauße, stellvertretender Vorsitzender des OV-Burgsteinfurt, ist als VdK-Referent für den gesamten Kreisverband Steinfurt zuständig und als Vorsitzender des Parkinson-Forums Kreis Steinfurt e. V. bestens mit diesem Spezialgebiet vertraut. Entsprechend kompetent und sehr einfühlsam warb er für einen aktiven und offensiven Umgang mit der bisher nicht heilbaren Erkrankung. „Das bedeutet für alle Beteiligte ein Plus an Lebensqualität.“ Der auch über die Kreisgrenze hinaus hervorragend vernetzte und selbst Betroffene definierte „Parkinson mit seinen 1000 Gesichtern“ und gab wertvolle Tipps im Umgang mit den Erkrankten sowie ihren Angehörigen.
„Wir haben 2019 viel für unsere inzwischen über 200 Mitglieder getan“, ließ der Vorsitzende des VdK- Nordwalde Stefan Wolters das vergangene Jahr Revue passieren, um dann das Wort an Werner Wolters zu übergeben. Der Schatzmeister erläuterte die Finanzlage und Eveline Gerdes, Mitglied im VdK-Kreisverbandsvorstand, bescheinigte ihm im Namen der Prüfer eine tadellose Kassenführung.

Rainer Schwarz

Referent und aktueller Vorstand des VdK Nordwalde, v. r.: Stefan Wolters, Diethelm Wichmann, Agnes Mantke, Margret Rutemöller-Jürgens (Ehrenvorstandsmitglied), Reiner Krauße, Bettina und Josef Schulte-Sutrum, Lisa Hermann, Sabine Wolters und Werner Wolters.© Rainer Schwarz

Rainer Schwarz

Stefan Wolters lauscht dem Kassenbericht von Werner Wolters (r.).© Rainer Schwarz

„Durch den Rücktritt unserer bisherigen Schriftführerin Magdalene Brockmann sowie ihres Mannes Gerd, der dem Vorstand als Beisitzer angehörte, müssen wir diese Positionen heute neu besetzen. Zudem möchten wir das Gremium erweitern und schlagen vor, einen stellvertretenden Schriftführer zu installieren“, bat der Vorsitzende zur „Wahlurne“. Die Mitglieder folgten dem Vorschlag und wählten einstimmig Agnes Mantke zur neuen Schriftführerin sowie Lisa Hermann zu deren Stellvertreterin. Zum neuen Beisitzer bestimmten sie Diethelm Wichmann.
„Ich freue mich, gemeinsam mit dieser engagierten Truppe den Schwachen und Hilfsbedürftigen in Nordwalde als Kümmerer weiter eine zuverlässige Anlaufstation zu sein“, so Stefan Wolters. Rainer Schwarz


„Ich bin total überrascht“. Jetzt über 200 Mitglieder im Ortsverband Nordwalde nach informativer Veranstaltung.
„Mehr Infos, mehr Mitglieder“, strahlt Stefan Wolters, Vorsitzender des VdK-Ortsverbandes (OV) Nordwalde nach der Veranstaltung in der Jugendbildungsstätte. „Schon die Resonanz auf unsere Einladung war super. Und die Zahl der neuen Aufnahmeanträge übersteigt unsere Erwartungen. Jetzt haben wir die 200-Mitglieder-Marke geknackt.“ 40 Teilnehmer, davon 30 Nicht-Mitglieder, wollten wissen, was der größte deutsche Sozialverband für sie tun kann. Und dies konnten die hochkarätigen Referenten offensichtlich überzeugend vermitteln. So erläuterte der Kreisvorsitzende Dr. Reinhold Hemker, warum und wie sich der VdK allein im Kreis Steinfurt um fast 15000 Mitglieder kümmere, wenn es beispielsweise um Schwerbehinderung, Pflege, Krankenversicherung oder Inklusion gehe.

Rainer Schwarz

Dr. Reinhold Hemker stellte den Sozialverband VdK vor.© Rainer Schwarz

„Wer Hilfe benötigt, sei es bei der Einstufung in einen Grad der Behinderung, beim Durchsetzen einer Reha-Maßnahme oder einer Unfallrente, ist bei uns richtig“, bestätigte auch Eveline Gerdes, Vorstandsmitglied im Kreisverband. „Wir wachsen vor Ort, im Kreis und bundesweit. Eben weil wir immer wieder helfen können. Sei es über die zunehmende Zahl ehrenamtlicher Berater aus unseren eigenen Reihen oder durch unsere hauptamtlichen Mitarbeiter unter anderem in Widerspruchs- und Klageverfahren“, so Hemker, der offen auf Nachfragen und konstruktive Hinweise der Gäste einging.

Rainer Schwarz

40 Personen informierten sich über den VdK.© Rainer Schwarz

„Ich bin total überrascht über die Bandbreite der Unterstützung, die der VdK Hilfsbedürftigen anbietet. Und, dass die zwischen 45- und 60-Jährigen die größte Gruppe im VdK bilden. Das alles wusste ich bis heute nicht“, gesteht ein Teilnehmer nach den Referaten sowie einem regen Gedankenaustausch. Dann unterschreibt er direkt einen Aufnahmeantrag und drückt ihn dem Kassierer des VdK-Ortsverbandes Nordwalde Werner Wolters in die Hand.Rainer Schwarz


„Standhaft die Treue gehalten“
VdK Nordwalde ehrt seine Jubilare in festlichem Rahmen.

„Das ist das Highlight dieser Adventsfeier“, flüstert der Vorsitzende des VdK-Ortsverbandes Nordwalde, Stefan Wolters, Margret Rutemöller ins Ohr und diese nickt ergriffen. Gefühlvoll lassen gerade Schülerinnen und Schüler der Flötengruppe von Petra Feld weihnachtliche Weisen erklingen, lassen akustisch leise den Schnee rieseln und entführen die 45 Teilnehmer der Jahresabschlussfeier schwungvoll in die Weihnachtsbäckerei. Das steckt an. Begeistert stimmt das Publikum im Saal des Altenzentrums Augustinus in die bekannten Lieder ein. Dazwischen erzählen Magdalene Brockmann und Sabine Wolters Gedichte sowie kleine Geschichten, wie die vom Lichterbaum oder vom Adventsengel.

OV Nordwalde

Die gut besuchte Jahresabschlussfeier des VdK-Ortsverbandes Nordwalde.© OV Nordwalde

OV Nordwalde

Stefan Wolters (am Mikrofon) und (v. l.), Bettina Schulte-Sutrum, Jubilar Frank Mense, Margret Rutemöller-Jürgens, die Jubilare Klaus Unewisse und Rudolf Berkemeyer sowie Kassierer Werner Wolters und Beisitzer Josef Schulte-Sutrum.© OV Nordwalde

Sorgen die Klänge der Blockflöten auch für den stimmungsvollen Höhepunkt der Jahresabschlussfeier, so hat der unter der Führung von Stefan Wolters fast vollständig erschienene Vorstand für diesen Nachmittag noch mehr vorbereitet. „Schön, dass ihr standhaft zehn Jahren dabei seid“, bedankt sich Wolters bei den diesjährigen Jubilaren. Ihr haltet dem VdK, dem größten Sozialverband Deutschlands, den Kümmerern für die Schwachen und Hilfsbedürftigen in unserer Gesellschaft, die Treue. Unabhängig davon, ob aktuell ein Beratungs- oder sonstiger Hilfsbedarf besteht.“ Leider kann das Vorstandsmitglied Bettina Schulte-Sutrum nur drei der insgesamt acht zu Ehrenden Urkunde und Ehrennadel überreichen, da die anderen verhindert sind. Dafür zeigen drei Mitglieder Präsenz, die den Ortsverband lange wesentlich mit prägten. Die drei sind noch heute, bescheiden im Hintergrund, mit ihrer Erfahrung zur Stelle, wenn ihr Rat gefragt ist. So ist Gründungsmitglied Theodor Uhlenbrock mit seinen 97 Lenzen ebenso im Saal wie der langjährige Vorsitzende und jetzige Ehrenvorsitzende Helmut Harlemann sowie Margret Rutemöller-Jürgens. Sie ist schon Anfang des Jahres vom VdK Nordwalde zum Ehrenvorstandsmitglied gewählt worden. Nun überreicht ihr Wolters auch die offizielle Ernennungsurkunde des Landesverbandes NRW. „Wie du siehst, wird das, was du im VdK geleistet hast, auch in Düsseldorf anerkannt.“ Rainer Schwarz


Wertvolles Netzwerk für Mitglieder nutzen
Der VdK-Ortsverband Nordwalde tritt dem Parkinson-Forum Kreis Steinfurt bei.

„Wir können viel von euch lernen“, antwortet Stefan Wolters, Vorsitzender des VdK-Ortsverbandes (OV) Nordwalde auf die Frage von Reiner Krauße, Vorsitzender des Parkinson-Forums Kreis Steinfurt e. V., was er von ihrer Zusammenarbeit erwarte. Auslöser für das Treffen im historischen Turm von Bispinghof, der Keimzelle von Nordwalde, war der Antrag des Nordwalder VdK-OV, Mitglied im Parkinson-Forum zu werden. Ausführlich erläutert Krauße, der seine Stellvertreterin Dorothea Stauvermann und Vorstandsmitglied Christine Feldhaus mitgebracht hat, welche Aufgaben seine Organisation bewältigt und welche Ziele sie verfolgt. „Wir investieren sehr viel Energie und Zeit, um Betroffenen zu helfen, die richtige Behandlung und sonstige Unterstützung zu erhalten“, betont Krauße, der aber nicht auf Details eingehen darf. „Bei jedem Patienten stellt sich die Situation anders dar.“

Rainer Schwarz

Freuten sich über das konstruktive erste Treffen auf Bispinghof (v. r.): Stefan Wolters, Reiner Krauße, Josef Schulte-Sutrum, Christine Feldhaus, Dorothea Stauvermann und Bettina Schulte-Sutrum. Es fehlen Margret Rutemöller-Jürgens und Helmut Harlemann.© Rainer Schwarz

Rainer Schwarz

Gute Gespräche für beide Seiten (v. l.): Bettina Schulte-Sutrum, Dorothea Stauvermann, Reiner Krauße, Stefan Wolters, Josef Schulte-Sutrum, Margret Rutemöller-Jürgens, Helmut Harlemann und Christine Feldhaus.© Rainer Schwarz

„Eure Erfahrung und euer Netzwerk sind für uns aus mehreren Gründen besonders wertvoll“, begründet Wolters den Beitritt zum Forum. „Auch unter den bald 200 VdK-Mitgliedern unseres Ortsvereins gibt es Parkinson-Erkrankte. Ein gutes Beispiel ist unser Ehrenvorsitzender Helmut Harlemann“, begrüßt er seinen Vorgänger und langjährigen OV-Vorsitzenden. Daneben vervollständigen das Ehrenvorstandsmitglied Margret Rutemöller-Jürgens sowie seine aktuellen Vorstandskollegen Bettina und Josef Schulte-Sutrum die Delegation der Gastgeber.
Harlemann, gleichzeitig Mitglied in beiden Organisationen, bestätigt die exzellenten Kontakte und die außerordentliche Kompetenz, die sich das Parkinson-Forum und speziell dessen Vorsitzender in den letzten 20 Jahren erworben haben. „Der VdK ist zwar Deutschlands größter Sozialverband und Kümmerer für die Schwachen und Hilfsbedürftigen in unserer Gesellschaft“, so Krauße, „wenn es aber um solch spezielle Fachkenntnisse geht, stellen wir künftig im frühest möglichen Stadium gerne den Kontakt zum Parkinson-Forum her.“ Das freut auch Stauvermann, die selbst gleichzeitig Vorsitzende des VdK-OV Burgsteinfurt ist und schon vor Gründung des Forums sowie aktuell in ihrem OV mit Krauße zusammenarbeitet. „Zurzeit sind sechs der 30 VdK-Ortsvereine im Kreis Steinfurt Mitglied im hiesigen Parkinson-Forum. Wir wollen auf jeden Fall weitere davon für uns gewinnen.“ „Das ist für beide Seiten eine gute Sache“, bestätigen Wolters und Krauße unisono. „Wir freuen uns auf eine gute Kooperation zum Wohle unserer Mitglieder.“ Rainer Schwarz


„Wie fühlen Sie sich jetzt?“ Kriminalhauptkommissar Ewering mit wertvollen Ratschlägen beim VdK Nordwalde.
„Sie meinen, das könnte Ihnen nicht passieren? – Sind Sie sich da nicht so sicher!“, betont Kriminalhauptkommissar Andreas Ewering bei seinem eineinhalbstündigen Vortrag vor 35 Mitgliedern und Gästen des VdK-Ortsverbandes Nordwalde. Aufmerksam verfolgt auch der 97-jährige Theo Uhlenbrock, eines der letzten lebenden Gründungsmitglieder im VdK-Kreisverband Steinfurt, Ewerings Referat „Menschen als Kriminalitätsopfer“. Mit eindringlichen Worten und dramatischen Beispielen in Videos sowie anhand von Daten und Fakten zeigt der Beamte, wie leicht Menschen von Betrügern manipuliert und abgezockt werden können. „Sie wissen heute, worüber wir hier reden. Aber diejenigen, die darauf reingefallen sind, wurden von den Tätern jeweils gezielt in eine psychische Sondersituation gebracht und dann finanziell ausgenommen“, so der Mitarbeiter im Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz in der Direktion Kriminalität in Rheine. Mit seinem Wissen warnt der Experte im gesamten Kreis Steinfurt überwiegend Senioren verschiedener Organisationen vor den üblen Methoden der Verbrecher. Dabei geht er unter anderem auf den so genannten Enkeltrick ein. „Am wichtigsten ist: Geben Sie niemals Geld oder Wertsachen an einen Fremden!“ Selbst als falsche Polizisten träten die Ganoven auf.
„Wie fühlen Sie sich jetzt?“, fragt Ewering, als er beim Thema Taschendiebstahl ganz nah an einen seiner Zuhörer herantritt und rät: „Halten Sie Personen auf Abstand.“
Gefahren aufzeigen, Ängste abbauen, Tipps geben will der Kriminalhauptkommissar. Und er verdeutlicht, wie die Täter vorgehen. „Lassen Sie Ihr Haus nie verlassen aussehen“, rät er beispielsweise als ein wesentliches Mittel zum Einbruchschutz. Plötzlich schrillt ein scharfer Pfeifton durch den Raum. Alle schrecken heftig zusammen. „Das nehme ich gerne am Ende meines Vortrages“, gesteht Ewering und erläutert, dass Taschen- oder Schrillalarme 110 bis 120 Dezibel aufweisen sollten, um Räuber wirkungsvoll abzuschrecken. „Aber spielen Sie nicht den Helden“, mahnt er eindringlich im Fall eines Handtaschenraubes. „Die Täter sind in solchen Situationen oft gewalttätig.“ „Natürlich hoffen wir alle, nie in solche bedrohlichen Situationen zu kommen“, bedankte sich der VdK-Ortsverbandsvorsitzende Stefan Wolters bei dem Referenten. „Doch sollte es trotzdem dazu kommen, sind wir sicher froh für Ihre wertvollen Ratschläge.“ Sein Dank geht außerdem an Magdalene Brockmann für die Vorbereitung der Info-Veranstaltung „und an unser Serviceteam für leckeren Kaffee und Kuchen.“ Rainer Schwarz

OV Nordwalde

  • Bild 1 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 2 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 3 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 4 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 5 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 6 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 7 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 8 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 9 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 10 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 11 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 12 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 13 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 14 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 15 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 16 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 17 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 18 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 19 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 20 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 21 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 22 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 23 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 24 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 25 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 26 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 27 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 28 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 29 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 30 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 31 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 32 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz

  • Bild 33 von 33
    Rainer Schwarz

    Foto: Rainer Schwarz


„Das hat alles prima gepasst“
Nordwalder VdK lebt Inklusion im NaturaGart in Ibbenbüren

„Diese Form der Inklusion war für uns eine neue Erfahrung“, gesteht Stefan Wolters. Mit einer kleinen Gruppe von Mitgliedern bestaunt der Vorsitzende des VdK Ortsverbandes Nordwalde die weltweit größte neu angelegte Tauchlandschaft bei NaturaGart in Ibbenbüren.

Rainer Schwarz

Neue Inklusionserfahrung machten Mitglieder des VdK Nordwalde beim Rundgang durch den NaturaGart-Park.© Rainer Schwarz

Rainer Schwarz

© Rainer Schwarz

„Ein Teilnehmer ist an den Rollstuhl gebunden, andere teilweise in der Bewegung eingeschränkt. Aber alles ist barrierefrei zu erreichen und passt prima“, freut sich auch Schriftführerin Magdalene Brockmann. Dass sich bei der rund einstündigen Führung vor Ort spontan eine Nachbarschaftsgruppe den Teilnehmern der VdK-Exkursion anschließt, erweist sich als völlig problemlos. „Das nenn ich gelebte Inklusion und ganz im Sinn des VdK als größtem deutschen Sozialverband, der sich unter anderem intensiv in den Bereichen Barrierefreiheit und Inklusion engagiert“, so Wolters, der der Sparkasse und der Volksbank für deren erneute Unterstützung dankt. „Ohne diese Hilfe hätten manche unserer Mitglieder keine Chance an so einer Führung wie heute teilzunehmen und beispielsweise Deutschlands größtes Kaltwasseraquarium, den als Freilandlabor und Tauchrevier genutzten Unterwasserpark sowie andere Attraktionen auf dem NaturaGart-Gelände zu erleben.“ Kurzweilig und kompetent führt Bernd Heine über das weitläufige Areal und schlägt Augen zwinkernd vor: „Nehmen Sie doch mal an einem Schnuppertauchkurs teil. Oder verschenken Sie das als Gutschein.“ Rainer Schwarz


Erfolgreicher Neustart und schwungvolle Feier
Premiere und positive Aussichten beim Grillfest des VdK-Ortsverbandes Nordwalde

„Alleine in den letzten zwei Wochen haben sich zehn Bürger bei uns neu angemeldet. Anfang des Jahres bei 176 Mitgliedern gestartet, wollen wir noch in diesem Jahr die Marke von 200 knacken“, gab Stefan Wolters beim Grillfest des VdK-Ortsverbandes (OV) Nordwalde selbstbewusst bekannt. „Außer in dem starken Zulauf sehen wir uns auch in den 48 Teilnehmern am heutigen ersten Grillfest seit der Trennung vom OV Altenberge in unserer Linie bestätigt.“ Für den OV-Vorsitzenden und seine Mitstreiter im Vorstand ist es der Angebotsmix, der den größten und am stärksten wachsenden Sozialverband Deutschlands auch in Nordwalde so attraktiv macht. „Natürlich sind wir in erster Linie Kümmerer für die Schwachen und Hilfsbedürftigen in unserer Gesellschaft“, bestätigte Eveline Gerdes, Mitglied des VdK-Kreisverbandsvorstandes, die den OV auf dem Weg zur Eigenständigkeit betreute und weiter begleitet. „Aber wir sind auch ein lebendiger Verband, der für seine Mitglieder eine Gemeinschaft mit vielfältigen Veranstaltungen wie Besichtigungen und Ausflugsfahrten

Rainer Schwarz

Freuen sich über die gelungene Premiere beim VdK in Nordwalde (v. l.): Stefan Wolters, Eveline Gerdes, Magdalene Brockmann und Adolf Gerdes.© Rainer Schwarz

Rainer Schwarz

Die Hitze blieb draußen. Im angenehm kühlen Saal schunkelten Mitglieder und Gäste des VdK zu schwungvollen Melodien.© Rainer Schwarz

sowie Sommer-, Grill- und andere Feiern darstellt.“
„Einen wichtigen Beitrag, dass wir all diese Aktivitäten finanziell stemmen können, leisten dabei Unternehmen wie die VR-Bank und die Sparkasse“, so Wolters dankbar, der noch auf eine weitere Premiere hinwies: „Wir feiern nicht nur unser erstes Grillfest seit der wiederhergestellten Eigenständigkeit, sondern tun dies erstmals mit Live-Musik.“ Anlass genug für Heinz-Josef Brink und Ernst Becker von den Hollicher Treckbüdel noch eine Schippe drauf zu legen und musikalisch Nordseewellen in den Saal des Altenzentrum St. Augustinus schwappen zu lassen oder mit den „Tiroler Bergen“ und weiteren bekannten Weisen die Anwesenden in Schunkellaune zu versetzen. „Eine ausgereifte Leistung“, urteilte ein Teilnehmer begeistert. „Ich komme gerne wieder.“ „Die nächste Tour startet am 3. August nach Riesenbeck zu NaturaGart“, wies Wolters abschließend schon auf das nächste Ereignis hin.Rainer Schwarz


Barrierefreie Premiere
Nordwalder VdK ermöglicht Rollstuhlfahrern dauerhaft die Teilnahme an Bustouren

„Schön, dass du bei unserer Bustour dabei bist“, begrüßt Stefan Wolters, Vorsitzender des VdK Ortsverbandes, Albert König. Letzterer sitzt im Rollstuhl und musste deshalb bei Ausflügen bisher meist passen. Diesmal nicht. Denn der Ortsverband hat bei Husmann Reisen eigens den neuen RS-ComfortLiner des Unternehmens geordert. In diesem hochmodernen Reisebus können problemlos bis zu zwölf Rollstuhlfahrer mitreisen und dafür „ihren eigenen Sitz mitbringen“.

Rainer Schwarz

Stefan Wolters (l.) und die anderen Teilnehmer freuen sich, dass Albert König (im Rollstuhl) ab jetzt bei den Touren des VdK OV Nordwalde mitfahren kann.© Rainer Schwarz

„Wunderbar, das habe ich mir schon lange gewünscht“, freut sich König. Sichtlich genießt er es, langsam auf der integrierten Hebebühne hoch zum Passagierraum gehoben zu werden. Währenddessen gelangen die anderen Teilnehmer über die Stufen nach oben zu ihren Plätzen. „Der VdK als größter deutscher Sozialverband mit bundesweit über 1,9 Millionen Mitgliedern hat sich unter anderem die Barrierefreiheit auf die Fahne geschrieben“, so Wolters. „Das erfordert natürlich Investitionen oder Mehrkosten, sichert aber auch Menschen mit Behinderungen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.“

Rainer Schwarz

Gut gesichert trat Albert König „im eigenen Sitz“ die Reise mit den anderen VdK-Mitgliedern an. Elf weitere Rollstühle hätten noch Platz gehabt. Magdalene Brockmann (im Sitz davor) sprach den Reisesegen.© Rainer Schwarz

Die Halbtagestour kann beginnen. Ein Museum in Bramsche und eine Gaststätte der ganz besonderen Art in Merzen sind das Ziel dieser Premierenfahrt. „Bei der Vorbereitung der gesamten Veranstaltung haben wir ebenfalls auf barrierefreie Wege und Zugänge geachtet“, betont Magdalene Brockmann, Schriftführerin im Vorstand des Ortsverbandes, die vor Antritt der Reise den Reisesegen spricht. König kann also interessiert die sehr informative Führung im Tuchmachermuseum verfolgen und lässt sich sechs Kilometer weiter gerne von der speziellen Atmosphäre im Gasthof Dückinghaus überwältigen. Hier dreht sich alles um das Thema Eisenbahn. „Es ist einfach faszinierend“, strahlt eine Teilnehmerin. Da kommt eine Modelleisenbahn direkt an den Tisch und nimmt per Zettel die Bestellung entgegen. Als dann auch noch ihr Bier sowie das Essen von einem Güterzug an den Tisch geliefert wird, ist sie völlig sprachlos. „Das ist grandios und weckt Erinnerungen“, sind sich alle einig.
„Insgesamt ein tolles Event“, wirbt Wolters, der sich bei weiteren Angeboten noch mehr Teilnehmer erhofft. „Auch Rollstuhlfahrer, die nicht im VdK sind, sowie Freunde, Bekannte und Verwandte dürfen uns dann gerne begleiten.“ Rainer Schwarz


Neuwahlen und agile „Rollator-Ladies“
Erste Jahreshauptversammlung des VdK Ortsverbandes Nordwalde nach der Trennung von Altenberge.

„Ich bin selbst seit über zehn Jahren Mitglied im VdK“, sagte Heinz Bölscher, stellvertretender Bürgermeister von Nordwalde in seinem Grußwort zur Jahreshauptversammlung des hiesigen Ortsvereins (OV) des größten Sozialverbandes Deutschlands. „Ich weiß, was er auch hier bei uns für Schwache und Hilfsbedürftige leistet. Deshalb ärgert es mich, wenn Menschen sofort wieder austreten, nachdem ihnen der VdK geholfen hat.“

Rainer Schwarz

Thomas Menke beschrieb seine Aufgaben als Behindertenbeauftragter der Gemeinde Nordwalde.© Rainer Schwarz

Dankbar nahmen die anwesenden Mitglieder diese Anmerkung auf und schritten per Handzeichen direkt zur Wahl eines neuen Vorstands. Die war notwendig geworden, nachdem sich in Altenberge nach gemeinsamen Jahren wieder ein eigener VdK-Ortsverband gebildet hat. „Einstimmig gewählt“, stellte Eveline Gerdes, Vertreterin des VdK-Kreisverbandes Steinfurt jeweils fest, als die Versammlung Stefan Wolters zum Vorsitzenden, Werner Wolters zu seinem Stellvertreter und Kassierer sowie Magdalene Brockmann zur Schriftführerin bestimmte. Das gleiche Ergebnis registrierte Gerdes bei der Wahl von Josef Schulte-Sutrun und Gerd Beckmann zu Beisitzern, von Sabine Wolters, Magdalene Brockmann und Bettina Schulte-Sutrun zu Vertreterinnen der Frauen sowie von Verena Bruns und Ralf Hülsmann zu Kassenprüfern.

Rainer Schwarz

(v. l.): Stefan Wolters, Adolf Gerdes, Eveline Gerdes, Gerd Brockmann, Sabine Wolters, Thomas Menke, Bettina Schulte-Sutrun, Verena Bruns, Magdalene Brockmann, Margret Rutemöller-Jürgens, Josef Schulte-Sutrun, Ralf Hülsmann, Werner Wolters und Heinz Bölscher.© Rainer Schwarz

Gern übernahm dann der neue Vorsitzende das Ruder, blickte kurz auf die jüngsten Entwicklungen zurück und gab einen Ausblick auf die für das laufende Jahr geplanten Aktivitäten. „Bitte schaut immer mal wieder in unseren Schaukasten an der Ludgerus-Apotheke. Die Infos dort werden ständig aktualisiert“, warb Stefan Wolters, bevor er Thomas Menke das Wort erteilte. Dieser stellte sich als Behindertenbeauftragter der Gemeinde Nordwalde vor und beschrieb seine Aufgaben. „Ich bin seit Oktober Mittler zwischen der Verwaltung und den Bürgern“, so sein Fazit, worauf der Vorstand konstatierte: „Der ideale Ansprechpartner für unsere Anliegen, zum Beispiel beim Thema Barrierefreiheit.“ Den insgesamt 176 Mitgliedern des VdK-Ortsverbandes Nordwalde versprach Stefan Wolters: „Wir kümmern uns.“

Rainer Schwarz

Flott unterwegs, die „Roller-Ladies“ aus der Bauernschaft.© Rainer Schwarz

Kräftigen Applaus und „Zugabe“-Rufe lösten zwischendurch die „Roller-Ladies“ aus, die virtuos und Augen zwinkernd zelebrierten, mit wieviel Pep sich ein Rollator-Ballett gestalten lässt. Rainer Schwarz


Margret Rutemöller-Jürgens ist Ehrenvorstandsmitglied im VdK Nordwalde
„Das ist uns ein ganz großes Anliegen“, erklärte Stefan Wolters direkt nach den Wahlen während der Jahreshauptversammlung des VdK-Ortsverbandes Nordwalde und überraschte in seiner ersten Amtshandlung Margret Rutemöller-Jürgens mit der Wahl zum Ehrenvorstandsmitglied. „Auf deinen Rat und deine Erfahrung wollen wir auch künftig nicht verzichten.“ „Das ist natürlich sehr geschickt von euch. Denn eigentlich wollte ich mich nach so vielen Jahren VdK-Vorstandsarbeit zurückziehen“, schmunzelte Rutemöller-Jürgens, freute sich aber trotzdem über die Blumen. Seit 2002 gehört die agile Seniorin dem VdK-OV Nordwalde an.

Rainer Schwarz

© Rainer Schwarz

Zunächst engagierte sie sich hier ab 2004 ehrenamtlich als stellvertretende Kassiererin. Ab 2012 führte sie die Kasse selbst. Auch als es darum ging, aus dem zwischenzeitlichen OV Nordwalde-Altenberge wieder zwei eigenständige OVs zu machen, war sie stark involviert. „Besonders gerne denke ich an die vielen Veranstaltungen, die ich gemeinsam mit unserem früheren Vorsitzenden und jetzigen Ehrenvorsitzenden Helmut Harlemann organisiert habe.“ Rainer Schwarz

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-steinfurt/ID763":

  1. OV Nordwalde | © OV Nordwalde
  2. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  3. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  4. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  5. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  6. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  7. OV Nordwalde | © OV Nordwalde
  8. OV Nordwalde | © OV Nordwalde
  9. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  10. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  11. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  12. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  13. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  14. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  15. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  16. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  17. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  18. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  19. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  20. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  21. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  22. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  23. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  24. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  25. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  26. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  27. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  28. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  29. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  30. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  31. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  32. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  33. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  34. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  35. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  36. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  37. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  38. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  39. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  40. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  41. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  42. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  43. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  44. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  45. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  46. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  47. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  48. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  49. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  50. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  51. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  52. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  53. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz

Liste der Bildrechte schließen