Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-steinfurt/ID739
Sie befinden sich hier:

Ortsverband Bevergern

OV Bevergern

Rolf Hötker© OV Bevergern

Vorsitzender: Rudolf Hötker/ Telefon: 05459-1663
Seilerstraße 16, 48477 Hörstel
rolf.hoetker@osnanet.de

Weitere Ansprechpartner
stv. Vorsitzender, Manfred Kämerow
Manfred.kaemerow@osnanet.de

Kassiererin, Christel Kämerow
Manfred.kaemerow@osnanet.de

Schriftführer, Karl-Heinz Hülsmann
karl-huelsmann@web.de

Vertreterin der Frauen, Jutta Hülsmann

Vertreterin der Menschen mit Behinderungen, Karin Veken

Vertreter der jüngeren Generation, Helmut Feldmann


Mitglieder: 399

Veranstaltungskalender 2020
Samstag, 09 Mai, Maiwanderung (Manfred Kämerow) abgesagt

Die geplante 6 Tage-Tour nach Swinemünde entfällt endgültig. Der VdK Bevergern steht in Kontakt mit der Deutschen Botschaft, dem Konsulat in Danzig und Stettin sowie dem polnischen Tourismusverband. Weitere Informationen sind spätestens auf der Herbstversammlung am 11. Oktober 2020 vorgesehen.
Auch die Tagesfahrt nach Groningen, am Donnerstag, dem 06. August ist gefährdet. Hierzu gibt es im Sommer weitere Informationen.

Samstag, 18. Juli Spielenachmittag an der „Alten Wacht“ (Christel und Manfred Kämerow)
Donnerstag, 06. August Tagestour nach Groningen mit Grachtenfahrt und Stadtführung
Sonntag, 06. September, Rückschau bei Neier auf Usedomfahrt und Vorschau auf 6 Tagestour 2021
September Bosseln (Helmut Feldmann)
Sonntag. 11. Oktober, Herbstversammlung bei Neier
Mittwoch, 21.Oktober, Abschlussfeier der Fahrradtour , Alte Wacht (Karl-Heinz Hülsmann)
Sonntag, 29. November, Adventsfeier
Sonntag, 06.Dezember, Fahrt zum Weihnachtsmarkt

Von März bis Oktober findet jeden 3. Mittwoch im Monat eine Fahrradtour statt.
Treffpunkt 14:00 Uhr Burgplatz Aktuell findet keine Fahrradtour statt
Gerne besuchen unsere Vorstandsfrauen Vereinsmitglieder, die länger als 4 Wochen erkrankt sind. Dazu benötigen wir aber ebenso wie zu Silbernen oder Goldenen Hochzeiten Eure Unterstützung, Bitte informiert uns.

Alle Termine werden zusätzlich in der Tagespresse und auf unserer Homepage veröffentlicht.

Ausdrücklich machen wir darauf aufmerksam, dass alle Veranstaltungen und Fahrten im Rahmen der Behinderten-, Senioren- und Hinterbliebenen-Betreuung durchgeführt werden.


Pressemitteilung des VdK Vorstandes Bevergern vom 2. Juli 2020
Nach der sich abschwächenden Coronapandemie traf sich der VdK Vorstand Bevergern vollständig in der Gaststätte Neier. Da die Gefahr jedoch noch nicht völlig gebannt ist, wird von der Organisation des Sommerfestes an der „Alten Wacht“, der Tagestour nach Groningen, Bosseln und der Herbstversammlung abgesehen. Letztere scheitert an der Personenzahl, die in geschlossenen Räumen gesetzlich begrenzt ist.

Die für das Jahr 2021 geplante 6-Tagetour nach Usedom ist gekennzeichnet von Absagen deutscher Hotels, da auch diese noch nicht für 2021 planen können. In polnischen Hotels ist eine Buchung 2021 noch realisierbar.

Das Thema „Rollatorweg“ wurde nachdrücklich diskutiert und Ansätze ausgelotet, wie es gelingen könnte, Kraftfahrzeuge von den „Rollatorwegen“ fernzuhalten.
Der Vorsitzende, Rolf Hötker, hat sich mit der Stadtverwaltung Hörstel und der Kreisverwaltung Steinfurt ins Benehmen gesetzt. Es wird ein gemeinsamer Ortstermin angestrebt, zu dem auch der VdK geladen wird.


IVZ v. 12.03.2020

Pressebericht Rita Althelmig, IVZ vom 12.03.2020© IVZ v. 12.03.2020


Tagestour des Ortsverbandes
Am 8. August ist es wieder soweit. Um 10 Uhr startet der VdK-Bevergern seine diesjährige Tagestour in das Paderborner Land. Zuerst führt der Weg nach Büren in die Wewelsburg. Sie hat in der Nazizeit unrühmliche Berühmtheit erlangt.
Neben einer fachkundlichen Führung durch Wewelsburg, wird auch die angrenzende Erinnerungs- und Gedenkstätte besucht. Der Mittagstisch wird in einer uralten Mühle, umgebaut zu einem Restaurant eingenommen. Weiter geht es zum größten Computermuseum der Welt in Paderborn. Es wird kein trockener Stoff angeboten, sondern der Weg von der Keilschrift bis zum modernen Schreibautomaten aufgezeichnet. Als Sonderausstellung wird die Mondlandung angeboten.
Nachmittags, bei Kaffee und Kuchen, geht es in den Bereich der renaturierten Pader.
Anmeldungen bei Rolf Hötker. 49477 Hörstel-Bevergern, Seilerstr. 16, Tel. 05459 1663, E-Mail:rolf.hoetker@osnanet.de


Wüstenklima in Prag
Nein, das war wahrlich keine Vergnügen, als der VdK Ortsverband Bevergern auf seiner Böhmentour Prag besuchte. 35 Grad im Schatten ließen die angestrebte Stadtführung auf ein Mindestmaß abschmelzen. Bei abklingenden Temeperaturen ging es dann abends in das Prager Marionettentheater zur Mozartoper Don Giovanni. Die vergnügliche Handlung und das Geschick der Puppenspieler erheiterte das Publikum ungemein.

OV Bevergern

© OV Bevergern

Zentraler Ausgangspunkt war ein Hotel in Budweis. Eine Stadtführung durch das Weltkulturerbe Chesky Crumlov, eine Schiffsfahrt auf dem Lipnostausee und Touren durch den Böhmerwald füllten die Sechstagereise aus.

Leserbrief des VdK Ortsverbandes Bevergern
Kreissparkasse und Volksbank schließen ihre Geschäftsstellen in Bevergern

Die Sparkassen, insbesondere Volksbanken haben im ländlichen Raum einen Versorgungsauftrag zu erfüllen. In Bevergern scheint das für die Volksbank, sie will im II. Quartal 2019 ihre Pforten schließen, aber nicht mehr zu gelten. Gerade im ländlichen Raum ist eine Bankfiliale ein wichtiger Bestandteil der täglichen Daseinsvorsorge. Der VdK Bevergern appelliert eindringlich an die Mitglieder der Vertreterversammlung, Mitglied ist auch unser Ortsvorsteher Thorsten Löchte, über eine andere Lösung nachzudenken. Für Ältere und Menschen mit Behinderung, ist die Schließung ein Problem. Vielfach haben sie sich kaum mit der Technik von Online-Banking beschäftigt oder besitzen nicht einmal einen PC. Wenn sie sich jedoch ihre Selbstständigkeit im Alter bewahren möchten, sind sie auf den persönlichen Service vor Ort angewiesen.
Die VR Bank Kreis Steinfurt eG als Genossenschaftsbank wird letztlich durch das Abstimmungsverhalten ihrer Mitglieder in der Vertreterversammlung geleitet. Sie genießt Priorität vor Aufsichtsrat und Vorstand. Allein aus der Stadt Hörstel sind 22 Bürger Mitglieder in der Vertreterversammlung. Sie hätten eine starke Stimme, wurde sie überhört?

Als flankierende Maßnahme wäre es wünschenswert gewesen, Kreissparkasse und VR Bank hätten, um ihren, in der Mobilität eingeschränkten Kunden beizustehen, auf die unbefriedigende Einbindung Bevergerns am Öffentlichen Nahverkehr eingewirkt. Diese Chance wurde bei der jüngsten Fortschreibung des Nahverkehrsplans Kreis Steinfurt leider nicht genutzt. Gleichwohl ist für manche verwitwete Rentnerin der Fahrpreis zwischen Bevergern und Hörstel, bzw. Riesenbeck mit 4,60 € für Hin- und Rückfahrt schon jetzt eine finanzielle Hürde.

VdK Bevergern
Karl-Heinz Hülsmann
Rolf Hötker
Bevergern
Seilerstr. 16


VdK Bevergern beteiligt sich am Radverkehrskonzept des Kreises Steinfurt
Zur Verbesserung der Nahmobilität und des Klimaschutzes erstellt der Kreis Steinfurt zurzeit ein Radverkehrskonzept. Mehr Menschen sollen überzeugt werden, ihr Rad statt ihr Auto zu nutzen. Dafür müssen aber die Radwege optimiert werden, will heißen, Hindernisse sind zu entschärfen, Fahrbahnbeschaffenheiten sind zu optimieren und gute Fahrradabstellanlagen an Haltestellen des Öffentlichen Nahverkehrs (Bus und Bahn) zu installieren. Beispielsweise sind die Durchfahrtsperren am Holtkamp/Allee zu kritisieren, die jungen Eltern mit Kinderfahrradanhängern auf dem Weg in den Ort die Durchfahrt unmöglich machen. Menschen mit Behinderung auf einem Dreirad haben ebenfalls keine Chance zur Durchfahrt. Kritisch sieht der VdK auch die Gestaltung der Wege am Merschgraben. Der dort aufgetragene Splitt birgt in sich für Radfahrer eine hohe Rutschgefahr, vom Vorankommen mit Rollatoren ganz zu schweigen.

Aus den vorgenannten Gründen sind Hinweise gefragt. Der VdK Bevergern wird die Anregungen der Bevergerner Bevölkerung bündeln und als Verbesserungsvorschläge an den Kreis Steinfurt weiterleiten. Ansprechpartner sind Karl-Heinz Hülsman, Tel. 05459 - 802471, heinz_huelsmann@web.de und Rolf Hötker, Tel. 05459 - 1663, rolf.hoetker@osnanet.de


IVZ aktuell, Marianne Sasse

© IVZ aktuell, Marianne Sasse

VdK Ortsverband Bevergern besucht Henrichshütte, Hattingen

OV Bevergern

© OV Bevergern

Was ist Eisen, was ist Stahl? Wer es genau wissen wollte, war auf der Tagestour des VdK-Bevergern zur Henrichshütte in Hattingen genau richtig. Eine Mischung von Ausflug und Exkursion brachte den Teilnehmern anschaulich die Arbeit in einem Stahlwerk nahe. Weiter ging es zum Schiffshebewerk Henrichenburg, das in seiner über hundertjährigen Geschichte bis Anfang der 60iger Jahre ohne Störung in Betrieb war. Bei Kaffee und Kuchen am Halterner Stausee klang der Tag aus.

Museum für Stahl und Eisen
150 Jahre lang sprühten die Funken, wenn die Hochöfen der Henrichshütte bei Hattingen das flüssige Eisen ausspuckten. Heute wird an diesem einzigartigen Standort die Geschichte von Eisen und Stahl wieder lebendig. In zwei Gruppen (auch mit Rücksicht auf Teilnehmer mit eingeschränkter Mobilität) wird der VdK Bevergern auf seiner diesjährigen Tagestour den Weg des Stahls verfolgen. Höhepunkt der Führungen ist eine Fahrt im gläsernen Aufzug auf den ältesten Hochofen im Revier. Nach der Mittagspause im Museumsrestaurant (fakultativ) wird das Schiffshebewerk in Henrichenburg angesteuert. Die Menge jubelte, als Kaiser Wilhelm der II. 1899 die gigantische Anlage einweihte. In diesem Museum wird die Geschichte des Hebewerks aber auch der Menschen am Kanal wieder lebendig. Die Brücke zwischen den Oberhaupttürmen ermöglicht einen fantastischen Ausblick über die Stahlkonstruktion. Einzigartig ist die Sammlung der schwimmenden Arbeitsgeräte und historischer Schiffe. An Bord erfahren die Besucher, wieder unter sachkundiger Führung, das Leben einer typischen Binnenschifferfamilie vor 50 Jahren. Bei vielen Bevergernern, selber durch die Binnenschiffahrt geprägt, ist dieser Besch wohl mit wehmütigen Erinnerunen verbunden. Der Tag klingt bei Kaffee und Kuchen direkt an den Gestaden des Halterner Stausees aus. Im Reisepreis sind alle Eintritte, Führungen sowie Kosten für Kaffee und Kuchen enthalten. Auch Nichtmitglieder sind herzlich gerne eingeladen.
Anmeldung bei Rolf Hötker, Tel. 05459 1663 oder rolf.hoetker@osnanet.de


VdK-Senioren im Jungbrunnen
Der örtliche Reiseleiter riet dringend davon ab. Aber die Gaudi hatte es in sich. Über 1100 m ging es auf der Sommerrodelbahn Gutachtal in die Tiefe. Voller Stolz vermeldete Hans-Friedrich Eggert mit seinen 80 Jahren einen Tagesbahnrekord von 44,7 m/h.
Begonnen hatte die diesjährige 6-Tagetour des VdK-Bevergern nach Oberkirch im Schwarzwald mit einer Zwischenstation auf dem Römer Kastell in Saalburg. Ihr folgten eine Besichtigung der Stadt Straßburg mit Besuch des weltberühmten Münster und eine Schiffsfahrt auf der Ill, vorbei an prächtigen Bürgerhäusern und Industriedenkmalen. Weiter ging es in den Elsass mit seinen malerischen Weindörfern Ribeauville` und Riquevihr. Von dort führte der Weg auf die nahezu 800 m hoch gelegene Königsburg mit herrlichem Ausblick über den Elsass, Vogesen und Schwarzwald.

OV Bevergern

Alle waren sich einig, dass war eine gelungene Fahrt.© OV Bevergern

Bevor die Schwarzwaldbahn den Reisenden ihren eigenen Reiz auf den Schwarzwald preis gab, wurde der nahezu 500 Jahre alte Vogtsbauernhof, Paradebeispiel für mittelalterliche ländliche Bauweise von großen Gehöften besichtigt. Die Rückreise, mit einem längeren Stopp in Heidelberg, klang am Biggesee bei Kaffee und Kuchen, gekrönt von einer Tombola, gemächlich aus.

6-Tage-Fahrt
"Die diesjährige 6-Tagetour vom 13. bis 18. Mai führt den VdK Bevergern in den Schwarzwald nach Oberkirch in ein zentral gelegenes Hotel. Die Hinfahrt wird in Bad Honnef unterbrochen, um hier an der ehemaligen Grenze zum römischen Reich das Kastell Saalburg, UNESCO-Weltkulturerbe, zu besuchen.
Von Oberkirch aus geht es nicht nur zu den Sehenswürdigkeiten des Schwarzwaldes, sondern in das nahegelegene Straßburg und die elsässchische Weinstraße, gekrönt durch einen Besuch der in 800 Meter gelegenen Köngisburg. Erstmalig wird ein Dispotag eingeplant, d.h. wer will, kann Baden-Baden, Freiburg oder Oberkirch und seine Umgebung kostenlos anfahren oder erwandern .Im Schwarzwald stehen Besuche eines Freilichtmuseums und einer Rodelbahn mit einer Länge von 1100 Metern an; sowie eine Tour mit der Schwarzwaldbahn. Der Rückweg führt über die Schwarzwaldhochstraße zum Mummelsee, von dort weiter nach Heidelberg in die Altstadt. Am Biggesee, bei Kaffee und Kuchen und einer Tombola, klingt die Fahrt aus. Die Fahrt ist auch für eingeschränkt Gehfähige geeignet.
Wegen plötzlicher Erkrankungen sind wider Erwarten einige Reiseplätze frei geworden. Interessenten, auch Nichtmitglieder sind willkommen.

Anmeldungen bitte bei Rolf Hötker, Vorsitzender,
Tel: 0 54 59 - 16 63 ab dem 05. Mai 2018


Herbstversammlung des VdK Ortsverbandes
Neben 21 neuen Mitgliedern konnte Rolf Hötker, Vorsitzende des VdK-Ortsverbandes Bevergern,
Dorothea Stauvermann, stellv. Vorsitzende des VdK-Keisverbandes begrüßen. Nachdrücklich hob sie in ihrem Referat die Vorteile hervor, die ein Patientennetzwerk bilden und veranschaulichte die Arbeit durch beispielhafte Fälle, sei es bei Demenz oder Parkinson, Netzwerke arbeiten nicht hierarchisch, sondern erfolgreich durch kurze Wege zwischen Betroffenen, Netzwerkern, Ärzten und Krankenkassen. Inzwischen haben auch regionale Vertreter der politischen Parteien zugesagt, für Unterstützung in den verantwortlichen Gremien im Bund und Land zu werben. Hilfreiche Links seien über die Homepage des VdK Kreisverbandes zu finden.

OV Bevergern

v.l. Dorothea Stauvermann und Rolf Hötker© OV Bevergern

Eindringlich empfahl Dorothea Stauvermann den Europäischen Notfall-Ausweis. Dieser sei in mehreren Sprachen verfasst und enthalte Angaben zu vorliegenden Erkrankungen, Behandlungen und Medikamente. Diabetiker hätten nicht nur Diabetes, Parkinson Erkrankte nicht nur Parkinson.
Weitere Information könnten selbstverständlich auch über den örtlichen VdK angefordert werden.

Im weiteren Verlauf der Herbstversammlung informierte Rolf Hötker über VdK-Aktivitäten. Die Fahrt vom 13. bis 18, Mai 2018 in den Schwarzwald und Elsaß ist ausgebucht.
Am 4. Dezember wird der Weihnachtsmarkt in Soest besucht. Interessierte, auch Nichtmitglieder können sich unter der Telefonnummer 05459 1663 melden.
Eine weitere Tagestour ist für den 14. August nach Hattingen geplant mit dem Besuch eines ausrangierten Stahlwerks und eines Schiffshebewerks mit Museumschiffen. Hierzu gibt es weitere Information auf der Jahreshauptversammlung am 4. März 2018.

Spielenachmittag des VdK Ortsverbandes Bevergern
Spielen, das vergnügliche Wetteifern um eine Platzierung beim Beweisen von Geschicklichkeit machte aus Veteranen wieder junge Menschen. Ob Hufeisen- und Pfeilwurfwerfen, Kartenspiel oder Bingo alle kamen am Spielenachmittag des VdK Bevergern auf ihre Kosten. Nahezu 100 Menschen erlebten bei Kaffe und Kuchen, Fisch und Bratwurst unterhaltsame Stunden.

OV Bevergern

© OV Bevergern

Auch in der Mobilität eingeschränkte Bewohner des nahegelegenen Hauses für betreutes Wohnen erfreuten sich als Gäste an den Spielen. Ein Gastspiel gab auch die Seniorentanzgrupe unter der Leitung von Frau Stabenow. Ein langer Gesprächsabend bis tief in die Nacht verhalf so mache Besucher zu einem nur kurzen Schlaf.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-steinfurt/ID739":

  1. OV Bevergern | © OV Bevergern
  2. IVZ v. 12.03.2020 | © IVZ v. 12.03.2020
  3. OV Bevergern | © OV Bevergern
  4. IVZ aktuell, Marianne Sasse | © IVZ aktuell, Marianne Sasse
  5. OV Bevergern | © OV Bevergern
  6. OV Bevergern | © OV Bevergern
  7. OV Bevergern | © OV Bevergern
  8. OV Bevergern | © OV Bevergern

Liste der Bildrechte schließen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.