Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-steinfurt/ID226157
Sie befinden sich hier:

Ortsverband Altenberge

Ihr Ortsverbandsvorsitzender

OV Altenberge

Martin Olbrich© OV Altenberge

Telefon: 02505 - 8309
ov-altenberge@vdk.de

Mitglieder 128

Weitere Ansprechpartner im Ortsverband

stv. Vorsitzende
Gertrud Breul

Kassiererin
Ursula Olbrich

Schriftführer
Hubert Leusing

stv. Kassiererin
Birgit Kalvelage

stv. Schriftführerin
Manuela Langenau

Vertr. der Menschen mit Behinderungen
Hubert Lülf

Vertr. der Frauen
Manuela Langenau

Vertr. der jüngeren Generation
Birgit Kalvelage

Beisitzer
Karl-Heinz Kalvelage


Veranstaltung des Ortsverbandes Altenberge im Jahr 2020

01. Februar 2020
Grünkohlessen

21. März 2020
Jahreshauptversammlung


Aufgrund der derzeit herrschenden Corona Pandemie werden die Termine am 25.07. und 22.08.2020 abgesagt!
Der Ortsverbandsvorstand bittet um Ihr Verständnis.

25. Juli 2020
Sommerfest

22. August 2020
Tagesfahrt


05. Dezember 2020
Jahresabschlussfeier


Strahlende Gesichter als schönster Lohn - VdK Altenberge und Musikgruppe „UHUS“ erfreuen Senioren im Edith-Stein-Haus.
„Seht euch diese strahlenden Gesichter an. Das ist der schönste Lohn für unseren Einsatz“, ruft Dr. Reinhold Hemker, Vorsitzender des VdK-Kreisverbandes Steinfurt und Mitglied der Musikgruppe „UHUS“ (Unter Hundertjährige Sängerinnen und Sänger). Begeistert zeigt er im Innenhof des Edith-Stein-Hauses in Altenberge auf die Bewohner. Auf Balkons und an Fenstern verfolgen sie den Auftritt der Gruppe, klatschen und singen altbekannte Volks-, Wander- und Friedenslieder mit.
„Für Abwechslungen wie diese sind unsere derzeit 62 Senioren gerade jetzt besonders dankbar“, bestätigt Sozialarbeiterin Nina Sautmann, die den Auftritt gemeinsam mit Martin Olbrich, Vorsitzender des VdK-Ortsverbandes Altenberge initiiert hat. So lässt sie sich zusammen mit den anderen hoch auf dem gelben Wagen mitnehmen, betont beschwingt, dass die Gedanken frei sind, freut sich über Tulpen aus Amsterdam oder wippt im Walzertakt beim Traum vom Frieden. Da klinkt sich auch Olbrichs Stellvertreterin gern mit einem Solo ein und lässt Lili Marleen sehnsuchtsvoll vor der Kaserne vor dem großen Tor stehen.

Rainer Schwarz

Die UHUS (v. r.): Gerd Endemann, Peter Junk, Erika Altenschulte, Dr. Reinhold Hemker und Harald Lude hatten ebenso Freude an dem Auftritt wie Martin Olbrich, Margret Rutemöller-Jürgens, Ulla Olbrich, Sebastian Nebel, Gertrud Breul und Gertrud Hillenkötter.© Rainer Schwarz

Rainer Schwarz

Nina Sautmann und Martin Olbrich fädelten das Konzert der UHUS am Edith-Stein-Haus ein.© Rainer Schwarz

Rainer Schwarz

Engagiert animiert Dr. Reinhold Hemker die Bewohner des Edith-Stein-Hauses sowie seine Mitstreiter von den UHUS zum Mitsingen und holt spontan Bürgermeisterkandidat Sebastian Nebel dazu.© Rainer Schwarz

Gemeinsam mit Gertrud Hillenkötter und Ulla Olbrich sowie vom Nordwalder Ortsverein Margret Rutemöller-Jürgens verstärkt sie die VdK-Abordnung. „Viele hier kennen mich ja“, so Breul. „Denn vor Corona war ich im Edith-Stein-Haus ehrenamtlich tätig.“
Als Hemker, der mit launischen Worten die Darbietung moderiert, dann den plattdeutschen Titel „Datt du mien Leevsten bist“ ankündigt, holt er kurzerhand Sebastian Nebel nach vorn. Augenzwinkernd fordert er den CDU-Kandidaten zum Mitmachen auf: „Wenn du als Kind des Ruhrpotts hier Bürgermeister werden willst, musst du auch Platt lernen.“ Der lässt sich nicht lange bitten und stimmt mit ein. Gerd Endemann an der Gitarre, Peter Junk am Schifferklavier sowie Erika Altenschulte und „Heldentenor“ Harald Lude sind vor dieser Unterstützung sichtlich angetan. „Wir haben im Kreis Steinfurt inzwischen schon mit etlichen dieser Auftritte Senioren Freude bereitet“, so Hemker. „Dafür nehmen wir kein Honorar, aber sehr gerne Spenden, mit denen wir Kindern in Afrika helfen“, spricht es und stellt die von Endemann gestaltete Spendenbox gut sichtbar vor den UHUS auf. Rainer Schwarz

Rainer Schwarz

© Rainer Schwarz

Am 1.2.2020 traf sich der OV Altenberge mit 30 Mitgliedern und Freunden im Pfarrheim Hansell zum Grünkohl Essen. Begrüßt wurden sie vom Vorsitzenden Martin Olbrich.
Die stellvertretende Kreisverbandsvorsitzende, Dorothea Stauvermann aus Steinfurt, überbrachte Grüße vom Kreisverband und seinem Vorsitzenden Reinhold Hemker.
Beim Treffen des Vdk berichtete Margret Hölscher, Vorsitzende des Hospizkreises Altenberge über die Entstehung und Arbeit des Hospizkreises Altenberge.
„Noch am Anfang des 20. Jahrhunderts starben 80Für Trauernde bieten wir Einzelbegleitungen, Trauercafes und eine Gedenkfeier an.
Seit 2013 führen wir das Projekt Hospiz macht Schule in der Grundschule durch. In jeder 4. Klasse der Borndalschule sind wir eine Woche mit 5 Mitarbeiterinnen, um mit den Kindern über Werden und Vergehen, Krankheit und Leid, Sterben und Tod , vom Traurigsein und vom Trösten zu sprechen und die Fragen der Kinder zu beantworten .Es ist ein Projekt der Bundeshospizinitiative und die Mitarbeiterinnen haben dafür eine Ausbildung gemacht.
Eine weitere Gruppe betreut das Sternchenfeld auf dem Altenberger Friedhof. Wir begleiten die Eltern, die ein Kind viel zu früh verloren haben. Sie können einen Stern für ihr Kind anbringen und es besteht auch die Möglichkeit einen Stern für ein Kind anzubringen, von dem sie nicht wissen ob und wo es bestattet ist. So haben sie einen Ort der Trauer und des Gedenkens.
Auf dem Nikolausmarkt sind wir in jedem Jahr vertreten. Er dient der Öffentlichkeitsarbeit und der Finanzierung des Hospizkreises. Viele fleißige Helfer basteln Monate vorher für diesen Tag.
Außerdem finanzieren wir uns durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und einem Zuschuss der Gemeinde.
Der VdK hat in verschiedenen Geschäften in Altenberge Spendendosen zu Gunsten des Hospizkreises aufgestellt. Daraus erhielten wir einen Betrag von 321,80 € . Dafür bedankt sich der Hospizkreis ganz herzlich.“
Nach dem Vortrag eröffnete Martin Olbrich das Grünkohl Essen und es wurde kräftig zugelangt.
Nach dem Essen wurden noch viele Gespräche geführt, langsam klang danach die Veranstaltung aus.

OV Altenberge Grünkohlessen

  • Bild 1 von 16
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 2 von 16
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 3 von 16
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 4 von 16
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 5 von 16
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 6 von 16
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 7 von 16
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 8 von 16
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 9 von 16
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 10 von 16
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 11 von 16
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 12 von 16
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 13 von 16
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 14 von 16
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 15 von 16
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 16 von 16
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge


Jahresabschlussfeier
Der VdK Ortsverband Altenberge traf sich mit Mitgliedern und Freunden im Saal der Ratsschänke Bornemann in Altenberge zur Jahresabschlussfeier. Mit ca. 70 Teilnehmern war der Saal voll besetzt. Für die musikalische Untermalung sorgte Kevin‘s DJ Team, und der ökumenische Chor aus Altenberge. Am Kuchen Buffet gab es eine grosse Auswahl an selbst gebackenem Kuchen. Frankfurter Kranz, Eiskaffeetorte, Spiegeleier Kuchen, Pflaumenzimttorte, Frischkäsetorte mit Götterspeise, Obstboden, Nussweihnachtstorte, Goldtröpfchen Torte, Maulwurf Kuchen, Donots, Spekulatiustorte, Bienenstichtorte, Apfelwalnusskuchen, Kirschstreusel, Käsekuchen mit Kirsche. Für jeden Geschmack war etwas dabei. Bei dieser großen Auswahl fiel die Wahl manch einem nicht so leicht. Zwischen den Darbietungen des Chores wurden Weihnachtslieder gesungen, und Mitglieder gaben die ein und andere Geschichte zum Besten. Auch die persönlichen Gespräche kamen nicht zu kurz.

Jahresabschlussfeier OV Altenberge

  • Bild 1 von 21
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 2 von 21
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 3 von 21
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 4 von 21
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 5 von 21
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 6 von 21
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 7 von 21
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 8 von 21
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 9 von 21
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 10 von 21
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 11 von 21
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 12 von 21
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 13 von 21
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 14 von 21
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 15 von 21
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 16 von 21
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 17 von 21
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 18 von 21
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 19 von 21
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 20 von 21
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 21 von 21
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge


Zum Abschluss bekam jeder Teilnehmer ein Geschenk. So passend auf die Adventszeit eingestimmt, ging ein schöner Nachmittag zu Ende.


Zum „Oktoberschmaus“ lud der VdK Ortsverband Altenberge.

Oktoberfest OV Altenberge

  • Bild 1 von 27
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 2 von 27
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 3 von 27
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 4 von 27
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 5 von 27
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 6 von 27
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 7 von 27
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 8 von 27
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 9 von 27
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 10 von 27
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 11 von 27
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 12 von 27
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 13 von 27
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 14 von 27
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 15 von 27
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 16 von 27
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 17 von 27
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 18 von 27
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 19 von 27
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 20 von 27
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 21 von 27
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 22 von 27
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 23 von 27
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 24 von 27
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 25 von 27
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 26 von 27
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge

  • Bild 27 von 27
    OV Altenberge

    Foto: OV Altenberge


44 Mitglieder und Interessierte folgten dem Aufruf ins Pfarrheim nach Hansell.
Zu Anfang berichtete Gisela Reimpell von Ihrer Reise nach Brasilien. Sie hatte zu jedem der zahlreichen Fotos etwas zu erzählen. Ob zu dem Schloss der Grimaldis in Monaco, oder dem Fischerboot auf dem Amazonas. Als Vorbereitung auf den Vortrag hatte sie auch zu einigen Tieren oder Früchten, die sie mit der Kamera eingefangen hatte, Erkundigungen eingezogen.
So auch über den Nachtfalter, den sie auf dem Schiff am Amazonas fotografieren konnte. Oder die Früchte auf dem Markt in Gran Canaria. Sehr interessant war auch die Muschel, die mit den Steinen der Schützenmauer der alten Befestigungsanlage Fort Orange am Amazonas verwachsen war. Dieses ist nur eine kleine Auswahl der gezeigten Bilder. Fragen beantwortete Sie ebenso erschöpfend wie gewissenhaft. Als Dankeschön für den gelungenen Bericht bekam sie vom Vorsitzenden Martin Olbrich ein kleines Präsent überreicht. Ein Mitglied gab nach dem Vortrag spontan einige Geschichten zum Besten, die zur allgemeinen Erheiterung und Belustigung dienten. Nach rund einer Stunde, und einer langen zurückgelegten Bilderstrecke, ließen sich die Anwesenden das „Oktoberschmausbuffet“ schmecken. Es gab Kartoffelpüree mit Soße, Sauerkraut, Leberkäse und Weißwurst, sowie Laugenkränze. Das Essen wurde genossen, dabei und danach sich rege über die Neu gewonnenen Eindrücke unterhalten, sowie das Neueste aus der Umgebung und der „großen weiten Welt“ ausgetauscht. Wohlgenährt und voll mit neuen bildhaften Eindrücken und Informationen klang das gemütliche Beisammensein langsam aus.


Zum Dahliengarten nach Legden fuhr der VdK Ortsverband Altenberge. Bei den 38 Anmeldungen wurde ein Bus benötigt, den der Omnibusbetrieb Hölscher noch kurzfristig anbieten konnte. Durch einen Zuschuss der Volksbank Greven wurde dieses ermöglicht. Überreicht wurde symbolisch ein Geldsack durch Jens Hauptmeier, Filialleiter für Altenberge und Nordwalde, an die stellvertretende Vorsitzende Gertrud Breul.
Bevor es zur Führung durch den Dahliengarten ging, wurde sich im Restaurant Enseling in Asbeck mit Kaffee und Kuchen gestärkt.
Die Führung begann bei strahlendem Sonnenschein und es wurden zwei Gruppen gebildet. Die erste begann mit der Besichtigung der Kirche St. Brigida. Die zweite mit dem Dahliengarten. So war gewährleistet, dass die Gruppen nicht zu groß waren, und alle die genannten Daten und Informationen auch verstanden. Nachfragen waren gewünscht und wurden auch gestellt.Die kompetenten Mitarbeiterinnen hatten auf jede Frage eine Antwort und führten auf nette Art und Weise durch den Garten bzw. die Kirche. Hier einige Eckdaten:

Auf 4500 qm werden 180 verschiedene weltweite Züchtungen ausgestellt.
Unterteilt werden die Dahlien in Klassen, und danach in Blütenform. Von Mitte August bis in den Oktober hinein entwickeln sich die Blüten.
Im März werden ca. 1700 Knollen eingepflanzt.
Im Oktober werden diese ausgegraben, und zum überwintern eingekellert.
Bei gekühlten Getränken verweilte die Gemeinschaft anschließend noch im Dahliengarten, und genoss bei strahlendem Sonnenschein die bunte, blühende Vielfalt. Gegen 18:15 Uhr erreichte der Bus wieder den Ausgangspunkt in Altenberge.

Tagesfahrt zum Dahliengarten nach Legden

  • Bild 1 von 15
    OV Altenberge

    TagesfahrtFoto: OV Altenberge

  • Bild 2 von 15
    OV Altenberge

    TagesfahrtFoto: OV Altenberge

  • Bild 3 von 15
    OV Altenberge

    TagesfahrtFoto: OV Altenberge

  • Bild 4 von 15
    OV Altenberge

    TagesfahrtFoto: OV Altenberge

  • Bild 5 von 15
    OV Altenberge

    TagesfahrtFoto: OV Altenberge

  • Bild 6 von 15
    OV Altenberge

    TagesfahrtFoto: OV Altenberge

  • Bild 7 von 15
    OV Altenberge

    TagesfahrtFoto: OV Altenberge

  • Bild 8 von 15
    OV Altenberge

    TagesfahrtFoto: OV Altenberge

  • Bild 9 von 15
    OV Altenberge

    TagesfahrtFoto: OV Altenberge

  • Bild 10 von 15
    OV Altenberge

    TagesfahrtFoto: OV Altenberge

  • Bild 11 von 15
    OV Altenberge

    TagesfahrtFoto: OV Altenberge

  • Bild 12 von 15
    OV Altenberge

    TagesfahrtFoto: OV Altenberge

  • Bild 13 von 15
    OV Altenberge

    TagesfahrtFoto: OV Altenberge

  • Bild 14 von 15
    OV Altenberge

    TagesfahrtFoto: OV Altenberge

  • Bild 15 von 15
    OV Altenberge

    TagesfahrtFoto: OV Altenberge


Zum Spargelhof Lastering in Wettringen führte die erste Halbtagesfahrt des VdK Ortsverbandes Altenberge in diesem Jahr.
Der mit 23 Teilnehmern, darunter ein Rollstuhlfahrer, besetzte Bus fuhr ca. 11 Uhr in Altenberge ab, und kam pünktlich zur Mittagszeit am Ziel an.

OV Altenberge

© OV Altenberge

Als erstes gönnte sich die Ausflugsgemeinschaft einen Spargelteller zum Mittagessen, den sich jeder selber aus dem reichhaltigen Menü-Angebot des Spargelhofes auswählen konnte.

OV Altenberge

© OV Altenberge

So gestärkt begab man sich auf eine ca. 1,5 Stunden Führung durch die Spargel- und Erdbeerproduktion des Hofes. Angefangen bei der richtigen Anpflanzung, der erforderlichen Düngung und Pflege, über die optimale Erntetechnik, der Weiterverarbeitung, bis hin zu dem Punkt, wo der Spargel bzw. die Erdbeere zum Verzehr „auf dem Teller“ landet – über jeden einzelnen Schritt in dieser Reihe wurde umfassend und ausführlich informiert.

OV Altenberge

© OV Altenberge

OV Altenberge

© OV Altenberge

Für jede anfallende Frage wurde sich genügend Zeit zur Beantwortung genommen.
Anschließend konnte wer wollte sich noch einen Kaffee mit oder ohne Stück frischen Kuchen gönnen, und im Hofladen sich die ein oder andere Delikatesse mit nach Hause nehmen.

OV Altenberge

© OV Altenberge

Gegen 16.30 Uhr wurde bei strahlendem Sonnenschein die Heimfahrt angetreten.
Gut gelaunt traf die Gemeinschaft wieder im Heimathafen ein, und freute sich über die neu gewonnenen Eindrücke.


Glatter Neustart für den VdK Altenberge
Jahreshauptversammlung wählt einstimmig neuen Vorstand.

„Dass wir nach 14 gemeinsamen Jahren mit Nordwalde jetzt in Altenberge wieder einen eigenen Ortsverband (OV) haben, unterstreicht die positive Gesamtentwicklung im VdK als größtem Sozialverband Deutschlands“, so Martin Olbrich anlässlich der ersten Jahreshauptversammlung seines Ortsverbandes (OV). Gerade hatten knapp 30 der insgesamt 113 Mitglieder den zuletzt kommissarisch Verantwortlichen offiziell und einstimmig zum OV-Vorsitzenden gewählt. Genauso glatt verlief die Zustimmung zu seiner Vertreterin Gertrud Breul, zur Kassiererin Ulla Olbrich und deren Stellvertreterin Birgit Kalvelage (auch Vertreterin der jüngeren Generation im OV) sowie zum Schriftführer Hubert Leusing und dessen Stellvertreterin Manuela Langenau (auch Vertreterin der Frauen). Ebenso freuten sich der Vertreter für Menschen mit Behinderung, Hubert Lülf, Beisitzer Karl-Heinz Kalvelage sowie die beiden Kassenprüferinnen Renate Struck und Rita Schütt über das einstimmige Votum der Versammlung.

Rainer Schwarz

Der Vorstand des VdK-Ortsverbandes Altenberge sowie die beiden Kassenprüferinnen und Eveline Gerdes als Vertreterin des Kreisverbandes Steinfurt.
(v.l.)vorne: Gertrud Breul, Hubert Lülf und Eveline Gerdes,
hinten: Renate Struck, Hubert Leusing, Manuela Langenau, Rita Schütt, Ulla Olbrich, Karl-Heinz Kalvelage und Martin Olbrich. Nicht auf dem Foto: Birgit Kalvelage.© Rainer Schwarz

„Du bist das dienstälteste Mitglied in unserem Gremium“, hob Martin Olbrich nach der Wahl besonders Lülf hervor, der sich seit der Fusion mit Nordwalde 2005 und auch weiterhin im VdK engagiert. Dankbar würdigt daneben der VdK-Landesverband NRW in Urkunden die Verdienste der aus dem OV-Vorstand ausgeschiedenen Gertrud Hillenkötter (Silbermedaille für langjähriges Engagement) und der zuletzt als stellvertretende Vorsitzende aktiven Anneliese Lissautzki, die der OV zum Ehrenvorstandsmitglied ernannte.

Rainer Schwarz

Als Dank für langjähriges Engagement: Im Namen des VdK-Landesverbandes NRW übergab Eveline Gerdes (Kreisverband Steinfurt, r., neben Martin Olbrich) Urkunden an Anneliese Lissautzki (2.v.l) und Gertrud Hillenkötter (3.v.l.). Gertrud Breul (l.) übergab Präsente vom Ortsverband.© Rainer Schwarz

Rainer Schwarz

Cordelia Balzer-Ickert informierte über die Hospizbewegung und speziell über den Hospizkreis Altenberge.© Rainer Schwarz

Tief bewegt lauschten die Teilnehmer dem Referat von Cordelia Balzer-Ickert, die einfühlsam über die Entwicklung der Hospizbewegung sowie das beeindruckende Wirken des Hospizkreises Altenberge berichtete.
„Wir werden weiter vor Ort für die Rechte der Schwachen in unserer Gesellschaft kämpfen sowie uns um das bundesweite VdK-Thema Barrierefreiheit kümmern“, versprach Olbrich zum Abschluss, bevor er noch auf die Fahrt zum Spargelessen am 11. Mai und weitere Veranstaltungen hinwies. Es sind noch Plätze frei.“ Rainer Schwarz

Besondere Ehrungen beim VdK Altenberge VdK-Landes- und Kreisverband würdigen langjähriges ehrenamtliches Engagement
„Damit habe ich ja überhaupt nicht gerechnet“, gestand Gertrud Hillenkötter gerührt, als ihr Eveline Gerdes, Vertreterin des VdK-Kreisverbandes Steinfurt, die Dankesurkunde des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen sowie die Verdienstmedaille in Silber überreichte. Seit 2013 engagierte sich Hillenkötter im Vorstand des bisherigen Ortsverbandes Altenberge-Nordwalde als stellvertretende Kassiererin. Bei den Neuwahlen des nun selbständigen VdK-Ortsverbandes Altenberge trat sie ebenso wie Anneliese Lissautzki nicht mehr an.

Rainer Schwarz

Als Dank für langjähriges Engagement: Im Namen des VdK-Landesverbandes NRW übergab Eveline Gerdes (Kreisverband Steinfurt, r., neben Martin Olbrich) Urkunden an Anneliese Lissautzki (2.v.l) und Gertrud Hillenkötter (3.v.l.). Gertrud Breul (l.) übergab Präsente vom Ortsverband.© Rainer Schwarz

Auch sie nahm gerne die Urkunde entgegen. Seit 1998 wirkte sie im Vorstand des Ortsverbandes als Vertreterin der Frauen und seit 2003 als stellvertretende Vorsitzende. „Wir freuen uns, dich heute als Ehrenvorstandsmitglied auszeichnen zu dürfen“, betonten der Vorsitzende Martin Olbrich und seine Stellvertreterin Gertrud Breul.Rainer Schwarz


VdK Altenberge wieder solo
„Zum ersten Mal treffen wir uns heute wieder als eigenständiger VdK Ortsverband Altenberge. Wir sind der 30. OV im Kreis Steinfurt“, begrüßte die kommissarische Vorsitzende Gertrud Breul in Vertretung des erkrankten kommissarischen Vorsitzenden Martin Olbrich 28 Teilnehmer. Der designierte Vorstand hatte die Mitglieder zum Grünkohlessen eingeladen und als kompetenten Referenten zum Thema „Kriegsgräber im Ausland“ Daniel Golmann vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge gewonnen.

Rainer Schwarz

© Rainer Schwarz

Ihren neuen Vorstand wählen die Mitglieder des VdK Ortsverbandes Altenberge am 23. Februar in der Jahreshauptversammlung.Rainer Schwarz

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-steinfurt/ID226157":

  1. OV Altenberge | © OV Altenberge
  2. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  3. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  4. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  5. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  6. OV Altenberge | © OV Altenberge
  7. OV Altenberge | © OV Altenberge
  8. OV Altenberge | © OV Altenberge
  9. OV Altenberge | © OV Altenberge
  10. OV Altenberge | © OV Altenberge
  11. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  12. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  13. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  14. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  15. Rainer Schwarz | © Rainer Schwarz
  16. OV Altenberge | © OV Altenberge
  17. OV Altenberge | © OV Altenberge
  18. OV Altenberge | © OV Altenberge
  19. OV Altenberge | © OV Altenberge
  20. OV Altenberge | © OV Altenberge
  21. OV Altenberge | © OV Altenberge
  22. OV Altenberge | © OV Altenberge
  23. OV Altenberge | © OV Altenberge
  24. OV Altenberge | © OV Altenberge
  25. OV Altenberge | © OV Altenberge
  26. OV Altenberge | © OV Altenberge
  27. OV Altenberge | © OV Altenberge
  28. OV Altenberge | © OV Altenberge
  29. OV Altenberge | © OV Altenberge
  30. OV Altenberge | © OV Altenberge
  31. OV Altenberge | © OV Altenberge
  32. OV Altenberge | © OV Altenberge
  33. OV Altenberge | © OV Altenberge
  34. OV Altenberge | © OV Altenberge
  35. OV Altenberge | © OV Altenberge
  36. OV Altenberge | © OV Altenberge
  37. OV Altenberge | © OV Altenberge
  38. OV Altenberge | © OV Altenberge
  39. OV Altenberge | © OV Altenberge
  40. OV Altenberge | © OV Altenberge
  41. OV Altenberge | © OV Altenberge
  42. OV Altenberge | © OV Altenberge
  43. OV Altenberge | © OV Altenberge
  44. OV Altenberge | © OV Altenberge
  45. OV Altenberge | © OV Altenberge
  46. OV Altenberge | © OV Altenberge
  47. OV Altenberge | © OV Altenberge
  48. OV Altenberge | © OV Altenberge
  49. OV Altenberge | © OV Altenberge
  50. OV Altenberge | © OV Altenberge
  51. OV Altenberge | © OV Altenberge
  52. OV Altenberge | © OV Altenberge
  53. OV Altenberge | © OV Altenberge
  54. OV Altenberge | © OV Altenberge
  55. OV Altenberge | © OV Altenberge
  56. OV Altenberge | © OV Altenberge
  57. OV Altenberge | © OV Altenberge
  58. OV Altenberge | © OV Altenberge
  59. OV Altenberge | © OV Altenberge
  60. OV Altenberge | © OV Altenberge
  61. OV Altenberge | © OV Altenberge
  62. OV Altenberge | © OV Altenberge
  63. OV Altenberge | © OV Altenberge
  64. OV Altenberge | © OV Altenberge
  65. OV Altenberge | © OV Altenberge
  66. OV Altenberge | © OV Altenberge
  67. OV Altenberge | © OV Altenberge
  68. OV Altenberge | © OV Altenberge
  69. OV Altenberge | © OV Altenberge
  70. OV Altenberge | © OV Altenberge
  71. OV Altenberge | © OV Altenberge
  72. OV Altenberge | © OV Altenberge
  73. OV Altenberge | © OV Altenberge
  74. OV Altenberge | © OV Altenberge
  75. OV Altenberge | © OV Altenberge
  76. OV Altenberge | © OV Altenberge
  77. OV Altenberge | © OV Altenberge
  78. OV Altenberge | © OV Altenberge
  79. OV Altenberge | © OV Altenberge
  80. OV Altenberge | © OV Altenberge
  81. OV Altenberge | © OV Altenberge
  82. OV Altenberge | © OV Altenberge
  83. OV Altenberge | © OV Altenberge
  84. OV Altenberge | © OV Altenberge
  85. OV Altenberge | © OV Altenberge
  86. OV Altenberge | © OV Altenberge
  87. OV Altenberge | © OV Altenberge
  88. OV Altenberge | © OV Altenberge
  89. OV Altenberge | © OV Altenberge
  90. OV Altenberge | © OV Altenberge
  91. OV Altenberge | © OV Altenberge
  92. OV Altenberge | © OV Altenberge
  93. OV Altenberge | © OV Altenberge
  94. OV Altenberge | © OV Altenberge

Liste der Bildrechte schließen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.