Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-pirmasens/ID2406
Sie befinden sich hier:
  • Startseite

Kreisverband Pirmasens

Ein Auge aufs Ehrenamt

Gemeinnützigkeit schützen, Rechtssicherheit schaffen und Mitgliederbindung fördern........

Engagieren auch Sie sich ehrenamtlich bei uns im
Sozialverband VdK

Themenbild: Person mit Rollator steht auf einer Treppe, Hintergrund ist gelb, die Treppengrafik ist schwarz und  gelbem Schriftzug "Weg mit den Barrieren - Unterstützen Sie den VdK!"

Soziale Spaltung stoppen

Foto: blauer Button mit dem Text im innern "Soziale Spaltung stoppen!"

"Soziale Spaltung stoppen!" lautete das Motto der VdK-Aktion zur Bundestagswahl 2017.

Trotz der großen Wirtschaftskraft wächst die soziale Kluft in Deutschland immer weiter. Der Sozialverband VdK fordert einen Kurswechsel in der Sozialpolitik.

Sie möchten mehr über die Forderung unseres Verbandes wissen, dann klicken Sie hier www.vdk.de/kurswechsel

Hier können Sie sich die Forderungen als pdf-Datei herunterladen


Geschäftszeiten an den Weihnachtsfeiertagen und zum Jahreswechsel
Themenfoto: blaue Karte mit weißem gemaltem Weihnachtsbaum, links unten steht in weißer Schrift "Frohe Weihnachten"

Weihnachtskarte© Alexandra H. / pixelio.de

Unsere Geschäftsstelle ist von
Donnerstag, den 27.12.2018 bis einschließlich Freitag,den 04.01.2019 geschlossen!

Das Team der Kreisgeschäftsstelle wünscht Ihnen und Ihrer Familie ein geruhsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.


Beratung in Ihrer Kreisgeschäftsstelle vor Ort


Mitarbeiter in den Beratungsstellen der 28 VdK-Kreisverbände in Rheinland-Pfalz beraten Sie hauptamtliche und sehr kompetent in allen Belangen des Sozialrechts.
Sie nehmen zum Beispiel Kontakt zu Ihrer Krankenkasse oder Rentenversicherungsanstalt auf oder legen gegen Bescheid Widersprüche ein.
In Sprechstunden können Sie uns Ihr Anliegen in einem persönlichen Gespräch vortragen. Bitte vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin.

Mehr dazu: Was wir bieten


Ihre Ansprechpartner:

Wolfram Stüger, Kreisverbandsvorsitzender
kv-pirmasens@vdk.de

Alexandra Kaiser, Sekretariat, Buchhaltung und Mitgliederverwaltung
alexandra.kaiser@vdk.de

Fabienne Sweet, Kreisgeschäftsstellenmitarbeiterin, Teamleiterin
fabienne.sweet@vdk.de

Judith Roth, Kreisgeschäftsstellenmitarbeiterin
judith.roth@vdk.de

Renate Pröckl, Kreisgeschäftsstellenmitarbeiterin
renate.proeckl@vdk.de

Iris Schäfer-Capizzi, Kreisgeschäftsstellenmitarbeiterin
iris.schaefer-capizzi@vdk.de

Bernd Bosslet, Kreisgeschäftsstellenmitarbeiter
bernd.bosslet@vdk.de

Bitte vereinbaren Sie Beratungstermine ausschließlich telefonisch unter 06331-64451. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

- Altersarmut in einem reichen Land - Altersarmut vermeiden - Altersversorgung sichern -

Vortrag

© Brose

Am 31. Januar 2017 fand im Kreistagssaal der Kreisverwaltung Pirmasens in Kooperation des VdK Kreisverbands Pirmasens, des Seniorenbeirats der Stadt Pirmasens und des Seniorenbeirats des Landkreises Südwestpfalz eine gemeinsame Veranstaltung zu den Themen

Vortrag

© Brose

- Altersarmut in einem reichen Land - Altersarmut vermeiden - Altersversorgung sichern -
statt.

Herr Peter Spitzer, Kreisbeigeordneter und Vorsitzender des Seniorenbeirats des Landkreises Pirmasens begrüßte die Anwesenden.

Herr Dietmar Brose, Stellvertretender Vorsitzender des Seniorenbeirats der Stadt Pirmasens sowie Frau Monika Groh und Herr Dieter Ranscht VdK OV-Vorsitzende und Mitglieder im Seniorenbeitrat der Stadt Pirmasens sprachen ebenfalls Grußworte.
Weitere Rednerinnen waren die Bundestagsabgeordneten Frau Anita Schäfer und
Frau Angelika Glöckner.

Die Moderation der Veranstaltung leitete Herr Wolfram Stüger, Vorsitzender des VdK Kreisverbands Pirmasens.

Herr Willi Jäger, Landesverbandsvorsitzender VdK hielt die Grundsatzrede.

Sehr interessant und aussagefähig waren die Ausführungen von Herrn Martin Varga von der VdK Landesgeschäftsstelle.

Auch Herr Hans-Georg Arnold von der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz wartete mit interessanten Daten auf.
Nach Beendigung des offiziellen Teils konnten die Teilnehmer Fragen zu den Themen stellen.

Anzeige der Sozialverbände:

Foto: Anzeige mit folgendem Text: "Wir fordern die Bevölkerung auf wachsam zu sein und sich entschlossen gegen diese unerträgliche Menschen- und Lebensfeindlichkeit zu stellen

Auch der Sozialverband VdK unterstützt den offenen Brief, der am Sonntag, dem 22. April 2018 in der FAZ erschienen ist, als Mitzeichner. Wir sagen „Nein“ zu jeder Abwertung von Menschen mit Behinderung und zu jeglicher Form des Rassismus. Es geht uns alle an: Wachsam sein für Menschlichkeit!

Tipps zum Geldsparen

Kooperationspartner CarFleet24

Auf Grund einer Kooperation sind die Mitglieder des Sozialverbandes VdK Rheinland-Pfalz e. V. und deren Familienangehörige, die Mitarbeiter der Mitglieder sowie die Mitarbeiter des Verbandes berechtigt, Neufahrzeuge über CarFleet24 als Vermittler von deutschen Vertragshändlern /-partnern zu erwerben. Vertragspartner beim Kauf eines Fahrzeuges ist ausschließlich das berechtigte Verbandsmitglied, der Familienangehörige oder der Mitarbeiter.

Näheres unter www.carfleet24.de


Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz stellt sich vor!

BawcLNuxq9Y

Für alle, die den Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz nicht kennen, erklären wir in diesem Beitrag, was der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz eigentlich macht.© Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz e.V.


Zuschuss für altersgerechtes Umbauen

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihre Hausbank

Barrierefreies Umbauen und Bauen zahlt sich seit dem 1. Oktober 2014 doppelt aus: Nun können private Eigentümer und Mieter von KfW-Zuschüssen bis zu 4.000 Euro profitieren, die dem Abbau von Barrieren in Wohngebäuden dienen oder die Einbruchsicherheit erhöhen. Hierfür stellt der Bund insgesamt 54 Millionen Euro bis 2018 zur Verfügung. Damit wird das seit fünf Jahren existierende Kreditprogramm der KfW ?Altersgerecht Umbauen? um eine Zuschussvariante ergänzt.
Mehr Informationen über altersgerechtes umbauen


Steuertipp:
Steueränderungen bei Rente und Co.
Alle Jahre wieder ... gehen mit dem Jahreswechsel auch zahlreiche steuerliche Neuerungen einher.
Steueränderungen bei Rente


Steuerliche Nachteilsausgleiche

Gemeinsam mit dem Finanzamt Trier hat der Sozialverband VdK Rheinland die Broschüre "Steuerliche Nachteilsausgleiche für Menschen mit Behinderungen" neu aufgelegt.

Wie hoch sind die Pauschbeträge bei welchem GdB? Wie können Menschen mit Behinderung ihre Fahrtkosten beim Finanzamt absetzen? Welche Besonderheiten gibt es bei Pflege- und Betreuungskosten? Diese und andere Fragen beantwortet Ihnen unsere Broschüre.
Hier können Sie sich die Broschüre als pdf-Datei herunterladen


Zum abspielen des Videos bitte den Pfeil in der Bildmitte anklicken

Der Sozialverband VdK - ein starker Partner (Erklär-Film)

xJsYjQbNgaQ

Unabhängig. Solidarisch. Stark: Mit 1,75 Millionen Mitgliedern ist der Sozialverband VdK der größte und am stärksten wachsende Sozialverband in Deutschland! Er ist eine einflussreiche Lobby und ein starker Partner für Menschen, die Hilfe brauchen und benachteiligt sind. Erfahren Sie in unserem Video, wofür der VdK seit mehr als 65 Jahren steht, wofür er sich einsetzt und warum es so wichtig ist, dass es ihn gibt.© Sozialverband VdK


Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "http://www.vdk.de/kv-pirmasens/ID2406":

  1. Themenbild: Person mit Rollator steht auf einer Treppe, Hintergrund ist gelb, die Treppengrafik ist schwarz und gelbem Schriftzug "Weg mit den Barrieren - Unterstützen Sie den VdK!" | © Sozialverband VdK
  2. Foto: blauer Button mit dem Text im innern "Soziale Spaltung stoppen!" | © Sozialverband VdK e. V.
  3. Themenfoto: blaue Karte mit weißem gemaltem Weihnachtsbaum, links unten steht in weißer Schrift "Frohe Weihnachten" | © Alexandra H. / pixelio.de
  4. Vortrag | © Brose
  5. Vortrag | © Brose
  6. Foto: Anzeige mit folgendem Text: "Wir fordern die Bevölkerung auf wachsam zu sein und sich entschlossen gegen diese unerträgliche Menschen- und Lebensfeindlichkeit zu stellen | © tagesschau.de

Liste der Bildrechte schlieen