Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-pfaffenhofen/ID95539
Sie befinden sich hier:
  • Startseite

Ein herzliches Willkommen - ein herzliches Grüß Gott -

beim VdK Kreisverband Pfaffenhofen

VdK-Pflegestudie

Große VdK-Umfrage zur häuslichen Pflege gestartet – Jetzt teilnehmen!

Zwei Frauen von der Seite. Eine sitzt im Rollstuhl, die andere steht neben ihr und hat die Arme um ihre Schultern gelegt. Beide sehen auf einen Fluss.

Die Situation pflegender Angehöriger und generell die häusliche Versorgung von Pflegebedürftigen ist bisher kaum erforscht. Vom 1. April bis zum 9. Mai 2021 führt der VdK deshalb eine deutschlandweite Online-Umfrage zur Situation der häuslichen Pflege durch. Die Umfrage ist Teil einer großen Pflegestudie unter dem Titel „Zu Hause pflegen – zwischen Wunsch und Wirklichkeit“.

Bitte nehmen Sie an der Umfrage teil! Egal, ob Sie direkt von Pflegebedürftigkeit betroffen oder als Angehöriger mit der Pflege befasst sind. Oder wenn Sie noch gar keine Berührung mit dem Thema hatten, aber schon immer einmal Ihre Meinung dazu sagen wollten. „Mit Ihrer Hilfe und Ihren Erfahrungen können wir uns noch gezielter für die Bedürfnisse von Pflegebedürftigen einsetzen", sagt VdK-Präsidentin Verena Bentele.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an: pflegestudie.bayern@vdk.de oder an das Infotelefon VdK-Pflegestudie: (089) 2117-333

Button mit Link zur Pflegestudie | © Sozialverband VdK Deutschland

Mehr Infos unter:
Aufruf zur Teilnahme von Ulrike Mascher Ab 1. April: Startschuss für die VdK-Pflegestudie

Beratungen bis auf Weiteres nur noch telefonisch möglich, wir bitten daher um Ihren Anruf in der VdK-Geschäftsstelle (08441/3913).

Die Außensprechtage sind bis auf Weiteres abgesagt!!!

Sozialrechtsberatung

Mit Abstand die beste Beratung

Grafik: Mit Abstand die beste Beratung

Wegen der anhaltenden Corona-Krise können Beratungsgespräche weiterhin nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Um den Gesundheitsschutz zu gewährleisten, müssen wir den Besucherverkehr einschränken und die Zahl der Mitglieder, die sich gleichzeitig in den VdK-Räumlichkeiten aufhalten, begrenzen. Unser Tipp: Nutzen Sie weiterhin die Möglichkeit, sich telefonisch und per E-Mail sozialrechtlich beraten zu lassen. Auch so ist sichergestellt, dass Sie keine wichtigen Termine bei Sozialbehörden oder Gerichten versäumen. Fragen zu Rente, Schwerbehinderung und Pflege werden kompetent beantwortet und entsprechende Anträge und Verfahren in die Wege geleitet. Durch die Corona-Krise treten vielleicht noch andere sozialrechtliche Fragen auf, zum Beispiel zu den Themen Kurzarbeiter- und Arbeitslosengeld, oder es kommt zu Problemen mit Kranken- und Pflegekassen. Auch hier beraten wir Sie gerne nach telefonischer Anmeldung. Ehrenamtliche VdK-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter bitten wir, bei Anliegen, die die ehrenamtliche VdK-Arbeit betreffen, sich ebenfalls zuvor telefonisch mit der Geschäftsstelle in Verbindung zu setzen.

Bitte unbedingt beachten: VdK-Mitglieder, die zur Beratung kommen, werden gebeten, nur mit Mund-Nasen-Bedeckung die VdK-Geschäftsstelle zu betreten. Die allgemeinen Hygiene- und Sicherheitsstandards werden zum Schutz unserer Mitglieder sowie unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbstverständlich eingehalten. Bitte bleiben Sie bei grippeähnlichen Symptomen zu Hause und beachten Sie auch die Aushänge vor Ort.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!
Ihr Kreisverband Pfaffenhofen

Verena Bentele wirbt für Mitgliedschaft im VdK

"Tritt ein für soziale Gerechtigkeit!"

Die Präsidentin des VdK Deutschland, Verena Bentele, wirbt kraftvoll dafür, dass Menschen dem VdK Bayern beitreten und diesen so in seinem Einsatz für soziale Gerechtigkeit unterstützen. Das Plakat mit der Botschaft "Tritt ein für soziale Gerechtigkeit!" ist derzeit in ganz Bayern auf Großflächen und in den Münchner S­-Bahnen zu sehen. „Wir freuen uns über diese großartige Unterstützung“, sagt VdK­-Landesvorsitzende Ulrike Mascher. Werden auch Sie Mitglied in unserer starken Gemeinschaft!

VdK-Zeitung

Tritt ein für soziale Gerechtigkeit!


Assistenzhündin Dana - Mehr als ein Hilfsmittel

VdK-Mitglied Eyke Siebecke aus Gotha schildert, wie ihn seine Hündin Dana bei krankheitsbedingten Anfällen beschützt. In zwei Musterstreitverfahren kämpft der VdK dafür, dass Assistenzhunde grundsätzlich als #Hilfsmittel anerkannt werden.© VdK-TV


Sozialverband VdK
Ihr Interessenvertreter in der Sozialpolitik und im Sozialrecht, auch im Landkreis Pfaffenhofen

Landkreiskarte Pfaffenhofen

Landkreiskarte Pfaffenhofen© Wikimedia Commons, User:Hagar66


So finden Sie uns:

Dieses Element enthält Daten von Google Maps. Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt angezeigt wird.

Karte anzeigen

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-pfaffenhofen/ID95539":

  1. Zwei Frauen von der Seite. Eine sitzt im Rollstuhl, die andere steht neben ihr und hat die Arme um ihre Schultern gelegt. Beide sehen auf einen Fluss. | © picture alliance/Westend61/Uwe Umstätter
  2. Button mit Link zur Pflegestudie | © Sozialverband VdK Deutschland
  3. Grafik: Mit Abstand die beste Beratung | © VdK Bayern
  4. Verena Bentele wirbt für Mitgliedschaft im VdK | © VdK Bayern
  5. Landkreiskarte Pfaffenhofen | © Wikimedia Commons, User:Hagar66

Liste der Bildrechte schließen

VdK-Kreisgeschäftsstelle Pfaffenhofen, Terminvereinbarung unter: 0 84 41 / 39 13

Sozialverband VdK Bayern e.V.
Kreisgeschäftsstelle Pfaffenhofen

 

Moosburger Str. 11

85276 Pfaffenhofen

Öffnungszeiten:

Mo, Mi, Do: 8:00 – 12:00, 13:00 – 16:00

Dienstag: 8:00 – 12:00, 13:00 – 18:00

Freitag: 8:00 – 12:00

 
Terminvereinbarung unter:
Telefon: 0 84 41 / 39 13

 

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.