Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-offenbach-stadt/ID239695
Sie befinden sich hier:

#RENTEFÜRALLE

Mit der aktiven Unterstützung vom Streichholz Karlchen, ein altes Offenbacher Original, hat der VdK Kreisverband Offenbach-Stadt für die Kampagne des VdK - #RENTEFÜRALLE eine Infoveranstaltung auf dem Wilhelmsplatz durchgeführt.
Der VdK fordert eine gerechte Rente für alle Erwerbstätigen!
Die Altersvorsorge muss gerechter für alle werden. Dazu muss die gesetzliche Rente langfristig zu einer Erwerbstätigenversicherung ausgebaut werden. In dieser sind neben Arbeitnehmern auch Beamte, Selbstständige, Politiker, Angehörige der freien Berufe sowie Vorstandsmitglieder von Aktiengesellschaften versichert. Wenn alle ihren fairen Beitrag leisten, ist die Rente auch in Zukunft sicher finanziert. Die Erwerbstätigenversicherung ist eine starke Gemeinschaft, auf die sich alle verlassen können.
Würden alle in die gesetzliche Rente einzahlen, könnte sich das Rentenniveau erstmals seit Langem wieder erhöhen und der Anstieg der Beiträge gebremst werden.
Eine aktuelle Studie zeigt, dass die Bürger diese Forderungen voll und ganz unterstützen: 82 Prozent der Bevölkerung befürworten eine solche Erwerbstätigenversicherung.

von links Angelika Stoltze, Statue Streichholz Karlchen, Daniela Vogt jeweils mit Stoffbeutel mit dem Aufdruck #Rentefüralle

Angelika Stoltze (li), und Daniela Vogt (re) haben das Motto der Kampagne zu einer gerechteren Rente in vielen Gesprächen mit den Marktbesuchern deutlich gemacht:© Esther Schwoll

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-offenbach-stadt/ID239695":

  1. von links Angelika Stoltze, Statue Streichholz Karlchen, Daniela Vogt jeweils mit Stoffbeutel mit dem Aufdruck #Rentefüralle | © Esther Schwoll

Liste der Bildrechte schließen