Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-oberlahn/ID259544
Sie befinden sich hier:

2 Wege zum Impftermin für die SARS-COVID 2 Impfung

Hallo liebe Mitglieder*innen,

der VdK Oberlahn informiert Sie zur Terminvergabe für die Covid Impfung im Landkreis Limburg-Weilburg.

Die Termine für das Impfzentrum in Limburg können ab

Mittwoch, 03. Februar, um 8.00 Uhr

telefonisch oder online vereinbart werden.

Die Terminvergabe läuft ausschließlich über das Land Hessen!
Der Landkreis, das Impfzentrum und die Kommunen können keine Termine vergeben.

Telefonisch ist die Terminvergabe unter

Telefon 116 117 oder unter 0611- 50 59 28 88

möglich.

Angegeben werden müssen dabei Name, Alter, Wohnort sowie ein Notfallkontakt mit Telefonnummer.

Am Telefon wird dann eine Vorgangskennung mitgeteilt. Die Terminbestätigung kommt per Post ins Haus.

Wer sich online für Impftermine anmelden will, kann dies auf

https://impfterminservice.hessen.de

tun. Auch hier müssen Name, Alter, Wohnort sowie ein Notfallkontakt mit Telefonnummer mitgeteilt werden, zusätzlich auch die E-Mailadresse und ein persönliches Kennwort.

Es werden stets zwei Impftermine vergeben – einer für die erste Impfdosis, ein zweiter für die zweite Dosis. Dazwischen müssen mindestens drei Wochen liegen.

Zum Impftermin selbst sind dann mitzubringen: Terminbestätigung, Personalausweis, Impfpass, und Krankenversicherungskarte.

Impfberechtigte können bei ihrem Impftermin von einer Person begleitet werden.

Folgende Personen haben mit höchster Priorität Anspruch auf Schutzimpfung:

  • Personen, die das 80. Lebensjahr vollendet haben,
  • Personen, die in stationären Einrichtungen zur Behandlung, Betreuung oder Pflege älterer oder pflegebedürftiger Menschen behandelt, betreut oder gepflegt werden oder tätig sind,
  • Personen, die im Rahmen ambulanter Pflegedienste regelmäßig ältere oder pflegebedürftige Menschen behandeln, betreuen oder pflegen,
  • Personen, die in Bereichen medizinischer Einrichtungen mit einem sehr hohen Expositionsrisiko in Bezug auf das Coronavirus SARS-CoV-2 tätig sind, insbesondere auf Intensivstationen, in Notaufnahmen, in Rettungsdiensten, als Leistungserbringer der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung, in den Impfzentren im Sinne von § 6 Absatz 1 Satz 1 sowie in Bereichen, in denen für eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 relevante aerosolgenerierende Tätigkeiten durchgeführt werden,
  • Personen, die in medizinischen Einrichtungen regelmäßig Personen behandeln, betreuen oder pflegen, bei denen ein sehr hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht, insbesondere in der Onkologie oder Transplantationsmedizin.

Folgende Personen haben mit hoher Priorität Anspruch auf Schutzimpfung:

  • Personen, die das 70. Lebensjahr vollendet haben,
  • Personen, bei denen ein sehr hohes oder hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht:

a) Personen mit Trisomie 21,
b) Personen mit einer Demenz oder mit einer geistigen Behinderung,
c) Personen nach Organtransplantation,

  • eine enge Kontaktperson

a) von pflegebedürftigen Personen nach § 2 Nummer 1 und nach den Nummern 1 und 2, die von dieser Person oder von ihrem gesetzlichen Vertreter bestimmt wird,

b) von schwangeren Personen, die von dieser Person oder von ihrem gesetzlichen Vertreter bestimmt wird,

  • Personen, die in stationären Einrichtungen zur Behandlung, Betreuung oder Pflege geistig behinderter Menschen tätig sind oder im Rahmen ambulanter Pflegedienste regelmäßig geistig behinderte Menschen behandeln, betreuen oder pflegen,
  • Personen, die in Bereichen medizinischer Einrichtungen mit einem hohen oder erhöhten Expositionsrisiko in Bezug auf das Coronavirus SARS-CoV-2 tätig sind, insbesondere Ärzte und sonstiges Personal mit regelmäßigem unmittelbaren Patientenkontakt, Personal der Blut- und Plasmaspendedienste und in SARS-CoV-2-Testzentren,
  • Polizei- und Ordnungskräfte, die in Ausübung ihrer Tätigkeit zur Sicherstellung öffentlicher Ordnung, insbesondere bei Demonstrationen, einem hohen Infektionsrisiko ausgesetzt sind,
  • Personen, die im öffentlichen Gesundheitsdienst oder in besonders relevanter Position zur Aufrechterhaltung der Krankenhausinfrastruktur tätig sind,
  • Personen, die in Einrichtungen nach § 36 Absatz 1 Nummer 3 oder 4 des Infektionsschutzgesetzes untergebracht oder tätig sind.

Wo kann ich geimpft werden:

Impfzentrum Limburg-Weilburg
Senefelder Straße 2 (Industriegebäude ehemals Limburger Offsetdruck)
65553 Limburg-Dietkirchen

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-oberlahn/ID259544":

    Liste der Bildrechte schließen

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.