Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-nordsachsen/ID73456
Sie befinden sich hier:

Ortsverband Bad Düben

Mitglieder im Vorstand sind:
Eckehard Tulaszewski, Adelheid Görlitz, Elvira Grosse, Regina Dietrich, Elfriede Gütling, Gerda Hintersdorf, Anna Hirschka, Isolde Krause, Ursula Pötzsch, Reimund Deutrich


Sprechstunde:
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Beratungsstelle Delitzsch, August-Bebel-Str. 2
Telefonisch: Montag - Freitag 08.00 - 11.00 Uhr, Sprechtag: Montag 13.00 - 16.00 Uhr
Telefon: 034202-301120
Fax: 034202-301216
kv-nordsachsen@vdk.de


Jahresabschluss mit Ehrungen
Etwa 50 VdK-Mitglieder und andere Gäste konnte die Ortsverbandsvorsitzende Ingrid Otto zur Jahresabschlussveranstaltung im Restaurant "Hotel National" in Bad Düben herzlich begrüßen. "Lassen wir das Veranstaltungsjahr 2015 traditionell ausklingen und uns auf die bevorstehenden Advent- und Weihnachtsfeiertage einstimmen", erklärte Frau Otto und entbot allen Gästen herzliche Grüße.

Der Ortsverband will sich auch im kommenden Jahr für Behinderte stark machen und dafür sorgen, dass die Kurstadt an allen problematischen Stellen barrierefrei wird. Der stellvertretende Vorsitzende Eckehard Tulaszewski verkündete dazu klare Vorstellungen, wie diese Zielstellung erreicht werden soll.
Bereits zum fünften Mal übernahmen Pfarrer Jörg Uhle-Wettler und Kantor Norbert Britze den kulturellen Part der jährlich im Dezember stattfindenden Veranstaltung. Nach einigen einfühlsamen und verbindlichen Worten hatten alle Gäste die Möglichkeit, weihnachtliche Lieder zum Spiel der Harmonika mitzusingen.

Mit Ehrenurkunden und kleinen Geschenken bedankte sich der VdK-Ortsverband für das jahrelange ehrenamtliche Engagement bei Anna Hirschka, Jörg Uhle-Wettler und Norbert Britze.


Wenn die Gelenke müde werden - Interessanter Vortrag am Waldkrankenhaus Bad Düben
Der Einladung des VdK-Ortsverbandes Bad Düben zu einem ausgewählten Vortrag im Waldkrankenhaus der Stadt folgten am 14. Oktober neben VdK-Mitgliedern auch zahlreiche andere interessierte Bürger. Prof. Dr. habil. Christian Melzer, langjähriger Ärztlicher Direktor des Hauses, griff ein Thema auf, dass sehr viele Menschen bewegt. Im Speziellen sprach er zu den Abnutzungserscheinungen an den Hüft-, Schulter- und Kriegelenken. Dabei ging er besonders darauf ein, dass die Rückbildung der Knorpelschichten Hauptursache für auftretende Schmerzen ist.

Der Referent wies nach, dass chirurgische Eingriffe mit künstlichen Gelenken erst die letzte Alternative sein sollten. Nach gründlichen Untersuchungen durch ärztliche Spezialisten empfahl Melzer zunächst verschiedene Alternativbehandlungen. Mit zahlreichen Lichtbildern konnte Melzer die Darlegungen sehr anschaulich und zugleich unterhaltsam gestalten. Der Vortrag an sich und die genannten Beispiele waren für mehrere Besucher Grund, weiterführende Fragen zu den erwähnten Beispielen zu stellen. Im Namen der Anwesenden dankte Eckehard Tulaszewski, stellvertretender Vorsitzender des Ortsverbandes, dem Referenten für die sehr anschaulichen und verständlichen Ausführungen.


Ratsuchende beim VdK gut aufgehoben
Der VdK-Ortsverband Bad Düben (Kreisverband Nordsachsen) versteht sich als Interessenvertreter für die zahlreichen Senioren und Hilfebedürftigen in der Kurstadt. Diesen Gedanken stellte die Vorsitzende des Ortsverbandes Ingrid Otto an die Spitze ihres nunmehr 19. Rechenschaftsberichtes zur Jahreshauptversammlung. Sie konnte berichten, dass das Gruppenleben auch im zurückliegenden Jahr interessant und abwechslungsreich gestaltet werden konnte. So gab es eine Reihe von Vorträgen, Besuchen von Betrieben und Einrichtungen sowie Ganztagsfahrten.

Podium zur Veranstaltung

Auch Sozialdezernent Günter Sirrenberg nahm an der Veranstaltung in Bad Düben teil, genau wie Jörg Kiesewetter, Marina Lemke und Ingrid Otto (im Bild von rechts).© -

Unter anderem erlebten die VdK-Mitglieder die Schönheiten des Vogtlandes und erkundeten die Hauptstadt Berlin einschließlich des Fernsehturmes. Wie Ingrid Otto berichtete, werden die derzeit 88 Mitglieder in zwölf Ortschaften, darunter auch in Sachsen-Anhalt, von den Vorstandsmitgliedern regelmäßig betreut. Dazu gehören besonders die individuellen Kontakte, die Besuche und Gespräche, vor allem bei Krankheitsfällen und nicht zuletzt das Überbringen kleiner Geschenke zu Jubiläen und zum Weihnachtsfest.

Auch für 2015 haben sich die Mitglieder des Vorstandes erneut viel vorgenommen. So soll es ausgewählte Gesprächsrunden mit örtlichen Betrieben und Einrichtungen sowie Ausflüge geben. Zahlreiche Gäste konnten sich vom aktiven Gruppenleben überzeugen. Der CDU-Landtagsabgeordnete Jörg Kiesewetter unterstrich in einem Grußwort, dass die soziale Verantwortung der Gesellschaft für die ältere Generation durch weiterreichende Gesetze deutlich gemacht werden müsse. Auch die weiteren Redner betonten übereinstimmend, dass es auf die verbesserte Pflege und die intensivere Zusammenarbeit der einzelnen Ortsverbände ankomme.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-nordsachsen/ID73456":

  1. Podium zur Veranstaltung

Liste der Bildrechte schließen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.