Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-neuwied/ID222789
Sie befinden sich hier:

Nachteilausgleiche für Menschen mit Behinderung

Ermäßigung der Kraftfahrzeugsteuer


Schwerbehinderte Menschen können für das auf sie zugelassene Fahrzeug eine Kfz-Steuervergünstigung in Form einer vollständigen Steuerbefreiung oder einer Steuerermäßigung erhalten. Somit fällt für schwerbehinderte Personen die Kraftfahrzeugsteuer mitunter deutlich geringer aus, sodass Betroffene trotz Behinderung mobil bleiben können.
Kfz-Steuervergünstigen für behinderte Menschen

Zu allen Fragen über die Kraftfahrzeugsteuer, gibt Ihnen die Zollverwaltung nähere Auskünfte. An welche nächstgelegene Kontaktstelle des Zolls Sie sich wenden können, finden Sie auf der Internetseite.
Zoll Dienststellensuche

Allgemeine Fragen zur Kraftfahrzeugsteuer werden durch die Zentrale Auskunft der Zollverwaltung beantwortet:

Informations- und Wissensmanagement Zoll
Telefon: 0351/44834-550

Parkerleichterung für besondere Gruppen schwerbehinderter Menschen

Schwerbehinderte Menschen erhalten unter bestimmten Voraussetzungen die Erlaubnis, an Stellen zu parken, an denen das üblicherweise nicht erlaubt ist. Für die Ausnahmegenehmigung und weitere Informationen ist hier die Straßenverkehrsbehörde zuständig. Sie erreichen die zuständige Behörde unter folgendem Kontakt:

Stadt Neuwied - Verwaltungsgebäude Hochhaus
Engerser Landstr. 17
56564 Neuwied

Freifahrt im Nahverkehr und Fernverkehr

Foto: zwei Männer, einer im Rollstuhl, sitzen an einem Tisch

Der Öffentliche Personennahverkehr ist ein unverzichtbarer Bestandteil in unserer Mobilitäts- und Lebenskultur. Dabei kommt es wesentlich darauf an, für alle Menschen gut zugänglich und leicht benutzbare Verkehrsmittel einzusetzen. Behinderte Menschen haben bei der Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel besondere Rechte.

Weiter Informationen finden Sie hier:
Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung
Informationen für Menschen mit Behinderung

Darüber hinaus bietet die Deutsche Bahn AG weitere Vergünstigungen und Serviceleistungen an, wie z.B.:

• kostenfreie Platzreservierung
• rollstuhlgeeignete Plätze in Fernbezügen
• Abteile für schwerbehinderte Menschen
• Ein-, Aus-, und Umsteigehilfe

Weiter wichtige Informationen und konkrete Hilfe erhalten Sie hier:
Deutsche Bahn: Barrierefreies Reisen

Befreiung von der Rundfunk- und Fernsehgebührenpflicht

Menschen mit Behinderung beteiligen sich mit einem Drittelbeitrag - monatlich 5,83 Euro – an der Rundfunkfinanzierung. Erhalten Menschen mit einer Behinderung bestimme Sozialleistungen, können Sie eine Befreiung von der Rundfunkbeitragspflicht beantragen. Wer genau unter diese Ermäßigung des Rundfunkbeitrags fällt, erfahren Sie hier:
Rundfunkbeitrag - Informationen für Menschen mit Behinderung

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-neuwied/ID222789":

  1. Foto: zwei Männer, einer im Rollstuhl, sitzen an einem Tisch | © Sozialverband VdK Deutschland

Liste der Bildrechte schließen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.