Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-neuwied/ID204589
Sie befinden sich hier:

Selbsthilfegruppentag 2017

VdK-Kreisverband Neuwied war ebenfalls mit einem Info-Stand vertreten
VdK

© VdK

Am 9. September fand auf dem Luisenplatz in Neuwied der 21. Selbsthilfegruppentag für Stadt und Kreis Neuwied unter dem Motto "Selbsthilfe macht stark" statt, an dem sich 17 Selbsthilfegruppen oder selbsthilferelevante Vereine beteiligten. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Neuwieder Kontakt- und Informationsstelle (NEKIS) in der Trägerschaft des Caritasverbandes Rhein-Wied-Sieg e.V.

VdK

Isabelle Fürstin zu Wied bei der Eröffnung des diesjährigen Selbsthilfegruppentages© VdK

In Stadt und Kreis Neuwied ist in den letzten Jahren eine bunte Selbsthilfelandschaft entstanden, wie Jens Arbeiter (Selbsthilfekoordinator der NEKIS) zur Eröffnung betonte. "Dieser Tag dient dazu, die Menschen für das Thema Selbsthilfe zu sensibilisieren und in der Öffentlichkeit präsenter zu machen", so Jens Arbeiter. In Stadt und Kreis Neuwied sind über 100 Selbsthilfegruppen präsent, die in einer Broschüre der NEKIS zusammengefasst sind. "Viele Menschen scheuen sich davor, Kontakt zu einer Selbsthilfegruppe aufzunehmen. Diese Veranstaltung soll dazu beitragen, dem Einzelnen die Möglichkeit zu eröffnen, sich unverbindlich über die Angebote der zahlreichen Gruppen und Vereine zu informieren," so Fürstin Isabelle zu Wied als Schirmherrin des 21. Selbsthilfegruppentages in ihrer Begrüßungsrede.

VdK

Eröffnung des 21. Selbsthilfegruppentages am 09.September 2017© VdK

Sie lobte dann auch das große ehrenamtliche Engagement in Rheinland-Pfalz, wobei der Kreis Neuwied mit einer Vielzahl von Selbsthilfegruppen nochmals herausragt. "Ich danke allen, die sich ehrenamtlich in einer Selbsthilfegruppe betätigen und habe großen Respekt vor deren Engagement", so Fürstin Isabelle zu Wied bei der Eröffnung.

Auch der Sozialverband VdK, Kreisverband Neuwied, war erneut mit einem Informationsstand vertreten. Etliche Bürgerinnen und Bürger nutzten die Gelegenheit, sich über die Angebote des Sozialverbands zu erkundigen. Wiiterungsbedingt kamen leider einige Besucher weniger als in den Vorjahren. Dennoch machten auch viele Politiker wie Bundestagsabgeordneter Erwin Rüddel (CDU), Landtagsabgeordneter Fredy Winter (SPD), Kreisbeigeordneter Achim Hallerbach (CDU) oder die Neuwieder Stadtspitze mit Bürgermeister Jan Einig (CDU) und dem 1. Beigeordneten Michael Mang (SPD) bei ihrem Rundgang einen kurzen Halt am VdK-Stand.

VdK

der Kreisverband Neuwied mit seinem Infostand© VdK

Bei ihrer Stippvisite sprachen sie mit dem Neuwieder Kreisvorsitzenden Hans Werner Kaiser, seiner Stellvertreterin Gisela Stahl, den Mitarbeiterinnen Ursula Over und Sandra Schmitz sowie anderen Mitgliedern des Kreisvorstandes über aktuelle sozialpolitische Themen, die Arbeit des VdK im Kreis Neuwied sowie über die erst kürzlich bezogene neue Geschäftsstelle in der Andernacher Straße.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-neuwied/ID204589":

  1. VdK | © VdK
  2. VdK | © VdK
  3. VdK | © VdK
  4. VdK | © VdK

Liste der Bildrechte schließen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.