Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-muenster/ID226570
Sie befinden sich hier:

Armutsbericht des Paritätischen 2018

Titelseite des Armutsberichts 2018 des Paritätischen Wohlfahrtsverbands

© Paritätischer Wohlfahrtsverband

Mit dem vom Paritätischen Wohlfahrtsverband vorgelegten Armutsbericht 2018 befasste sich der Vorstand des Sozialverbandes VdK, Kreisverband Münster, auf seiner letzten Sitzung. Der Bericht bestätigt die Sicht des VdK, wonach sich die Ungleichheit in unserer Gesellschaft verfestigt hat.

Kreisvorsitzender Christoph Strässer erklärt: „Die Wirtschaft boomt nach wie vor, die Statistiken melden nach wie vor hohe Beschäftigungsquoten, die Gewinne steigen - die Verteilung des in unserer Gesellschaft erwirtschafteten Reichtums ist aber nach wie vor nicht gerecht. Reichtum konzentriert sich auf nur wenige. Auch in der wohlhabenden Stadt Münster leben viele Menschen in armen Verhältnissen. Das betrifft vor allem Alleinerziehende und deren Kinder, Rentner und Niedriglohnbezieher, für die es oftmals nicht einmal mehr angemessenen Wohnraum zu vertretbaren Mieten gibt. Gerade Kinderarmut ist nicht hinnehmbar, sie gefährdet die soziale und gesellschaftliche Teilhabe und wirkt ein ganzes Leben lang nach. Wir müssen diese soziale Spaltung entschlossen bekämpfen, wenn wir nicht unseren Wohlstand, die Zusammengehörigkeit unserer Gesellschaft und unsere Demokratie gefährden wollen.“

Der vollständige Bericht ist hier einsehbar.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-muenster/ID226570":

  1. Titelseite des Armutsberichts 2018 des Paritätischen Wohlfahrtsverbands | © Paritätischer Wohlfahrtsverband

Liste der Bildrechte schließen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.