Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-muenster/ID124756
Sie befinden sich hier:

Die Rechtsvertretung durch den VdK

Der Sozialverband VdK vertritt seine Mitglieder in Widerspruchs-/Klageverfahren in
allen sozialversicherungsrechtlichen Angelegenheiten.

Schwerpunktmäßig beraten wir in den Angelegenheiten:

des Rentenrechtes

des Schwerbehindertenrechtes

Pflegeangelegenheiten

Krankenversicherungsrechts (Reha-Verfahren)

Arbeitslosenversicherung

Recht der gesetzlichen Unfallversicherung SGB VII

Beachten Sie bitte:

Eine Rechtsberatung für Nichtmitglieder ist nach unserer Satzung nicht möglich. Wir bitten um Verständnis.

Beachten Sie bitte, dass die Beantragung einer Rente bei der zuständigen Deutschen Rentenversicherung direkt zu stellen ist. Für Erstanträge steht außerdem der Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung, Herr Christian Kloster, an den folgenden Rentensprechtagen, in der Bezirksverwaltung in Hiltrup, Patronatsstraße 20, 48165 Münster, zur Verfügung. Die Beratung erfolgt nach Terminvereinbarung unter Tel.: 0 25 01 / 95 09 28.

Die Termine finden in der Zeit von 14.00 bis 16.00 Uhr im 30 Min.-Takt wie folgt statt:
06.01.2020
03.02.2020
02.03.2020
06.04.2020
04.05.2020
08.06.2020
06.07.2020
03.08.2020
07.09.2020
05.10.2020
02.11.2020
07.12.2020

Der Mitgliedsbeitrag beträgt 5,50 €/monatlich.
Zur Durchführung eines Verfahrens werden von uns Gebühren für das Widerspruchsverfahren von 30,-- €, ab 20 Jahre Mitgliedschaft 15,-- € und ab 40 Jahre Mitgliedschaft 0,-- € und, falls erforderlich, für das Klageverfahren vor dem Sozialgericht von 50,-- €, ab 20 Jahre Mitgliedschaft 25,-- € und ab 40 Jahre Mitgliedschaft 0,-- € erhoben.

Neumitglieder, die dem Verband noch nicht ein Jahr angehören, haben bei Inanspruchnahme der Vertretung in einem Rechtsbehelfs- oder Rechtsmittelverfahren einen Solidarbeitrag in Höhe von einem jährlichen Mitgliedsbeitrag (66,-- €) zu zahlen.

In der Kreisgeschäftsstelle Münster erfolgen die Rechtsberatungen
im Rahmen der vorhandenen Kapazitäten nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung. Diese Termine finden in der Regel montags nachmittags und mittwochs vormittags statt.

Sollte in Ihrer Angelegenheit eine Frist gewahrt werden müssen, besteht für Sie als Ratsuchender die Möglichkeit, zunächst den ablehnenden Bescheid in unseren Geschäftszeiten persönlich vorzulegen und unsere Mitarbeiterinnen des Kreisverbandes zu beauftragen, den Rechtsbehelf einzulegen.
Die Einlegung des Rechtsmittels erfolgt dann ohne eine Sozialberatung, zur Wahrung der Frist und Akteneinsicht.
Gleichzeitig wird im Regelfall ein Rücksprachetermin mit Ihnen in einer unserer Sprechstunden vereinbart.

Sie können auch gegen Ihren ablehnenden Bescheid innerhalb eines Monats ab Zustellung zunächst fristwahrend selber Widerspruch bzw. Klage einlegen und eine weitere Begründung durch den Sozialverband VdK ankündigen.
Nach Rücksprache mit uns in einer unserer Sprechstunden können wir dann das Verfahren für Sie weiter bearbeiten.

Öffnungs- und Telefonzeiten

Mo 9.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr

Mi 9.00 - 12.00 Uhr

Do 9.00 - 12.00 Uhr

Rechtlicher Hinweis:
Die Abgabe von Verfahrensmitteilungen, rechtsverbindlichen Erklärungen und fristwahrenden Schriftsätzen per E Mail ist nicht möglich!

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-muenster/ID124756":

Liste der Bildrechte schließen