Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-moenchengladbach/ID215026
Sie befinden sich hier:

Aktuelles von Ihrem Kreisverband

Tod von Manfred Stegner

Manfred Stegner

© VdK KV MG

Unser Kreisverband trauert um unseren ehemaligen Vorsitzenden Manfred Stegner der am 15. September im Alter von 73 Jahren verstorben ist.
In einer schwierigen Phase übernahm er die Geschicke als Vorsitzender unseres Kreisverbands von 2017 bis zu seinem Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen.
Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.
Unser Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen

Woche des bürgerlichen Engagements

An dieser Aktion unter der Schirmherrschft des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier beteiligt sich der Kreisverband ebenfalls:

Woche des bürgerschaftlichen Engagements

Barrierefreie Wahllokale

Eine Liste der barrierefreien Wahllokale zur Bundestagswahl 2021 finden Sie hier:

Inklusion und Barrierefreiheit in Mönchengladbach

Wahlplakate

Einige Gedanken zum Thema "Wahlplakate" finden Sie hier:

Inklusion und Barrierefreiheit in Mönchengladbach

Gute Pflegeberatung

In der Pflegeberatung unserer Kreisgeschäftsstelle wurden gute Erfolge erzielt. Der "extra-tipp" berichtet dies in seiner Ausgabe vom 20.06.2021. In der folgenden pdf-Datei kann der Artikel gelesen werden:

1558 Kilometer

Stadtradeln

Stolze Teilnehmer im Team "VdK-Biker"© VdK KV MG

Beim diesjährigen Stadtradeln war auch unser Kreisverband mit dem Team "VdK-Biker" dabei. Zwölf Radelnde legten insgesamt eine Strecke von 1558 Kilometern zurück und belegten damit einen respektablen 60ten Platz von 149 Teams. In der Vereinswertung reichte es sogar zum sechsten Platz von 21 Vereinen oder Verbänden. Für die erste Teilnahme am Stadtradeln ist dies für die Radler vom Kreisverband ein tolles Ergebnis. Vielleicht spornt das den einen oder anderen geneigten Leser an beim Stadtradeln im nächsten Jahr ebenfalls beim Team VdK-Biker mitzumachen und mitzuradeln.

Weiterhin Schließung der Geschäftsstelle

Aufgrund der Empfehlung des VdK-Landesverbands bleibt die Geschäftsstelle weiterhin für den allgemeinen Publikumsverkehr wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Eine persönliche Einzelberatung auf der Geschäftsstelle ist nur im Not- und Einzelfall nach vorheriger telefonischer Anmeldung möglich. Bisher war, wie auch weiter unten angeführt, die telefonische Beratung sehr erfolgreich und auch für entsprechende Maßnahmen in den behandelten Fällen völlig ausreichend. Sehen Sie also bitte vorerst von Besuchen der Geschäftsstelle ab und nutzen Sie die telefonische Beratung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Gesundheitsgipfel hat nichts gebracht

Gesundheitsgipfel hat nichts gebracht

© extra-tipp

Der nebenstehende Leserbrief unseres Kreisvorsitzenden Heinz-Gerd Orts wurde im "extra-tipp" in der Ausgabe vom 25.04.2021 gedruckt. Zum Vergrössern klicken Sie bitte auf das Lupensymbol unterhalb des Textes.

Online-Seminare zahlen sich aus

Einige ehrenamtliche Sozialberater unseres Kreisverbands nahmen an einem Online-Seminar des VdK Landesverbands NRW teil. Das Thema war der Erfahrungsaustausch unter den ehrenamtlichen Sozialberatern des VdK. Hierbei erfuhren die Teilnehmer, dass sich Änderungen bei den Pauschbeträgen bei Schwerbehinderung und bei der Pflege ergeben haben. Das pdf-Dokument ist zu lesen unter:

Schwerbehinderung

Veröffentlichung im "extra-tipp"

Der "extra-tipp" berichtete in seiner Ausgabe vom 21.03.2021 in einem Interview mit dem stellvertretenden Schriftführer und Admin unseres Kreisverbands Herbert Hoffacker über die Problematik der Zuwegung zum Impfzentrum und des Behindertenfahrdienstes der Stadt. Wir danken dem "extra-tipp" und deren Redakteurin Petra Käding für die Veröffentlichung und weitere Zuverfügungsstellung des Artikels per pdf-Datei. Hier zu lesen:

Barrieren zum Impfzentrum der Stadt Mönchengladbach

Der VdK Kreisverband Mönchengladbach fordert schnellstens die Ausweitung des Fahrdienstes der Stadt Mönchengladbach. Der jetzige Zustand ist in Zeiten der Pandemie absolut unzureichend.

Das Impfzentrum Mönchengladbach liegt etwas außerhalb im Bereich des Stadtteils Holt im Nordpark in der Nähe des Hockeyparks und des Borussia-Stadions. Zurzeit wird die priorisierte Gruppe 1, also alle über 80jährige geimpft. Zu erreichen ist das Impfzentrum mit dem Auto und der Buslinie 8. Es stehen Parkplätze auf einem mit Schotter versehenen Platz und auch Behindertenparkplätze auf Asphalt zur Verfügung. Die Letzteren dürfen nach der Straßenverkehrsordnung ausschließlich mit dem blauen oder dem orangefarbenen Behindertenparkausweis benutzt werden.

Die derzeit zu impfende Gruppe leidet aus Altersgründen im Allgemeinen auch unter sonstigen körperlichen Gebrechen und benötigt in der Mehrzahl unterstützende Hilfsmittel wie zum Beispiel Gehhilfen oder Rollatoren. Alle, die keinen solchen Ausweis besitzen, dürfen dann vom Schotterplatz die Zuwegung benutzen – und das betrifft die überwiegende Mehrheit der Senioren aufgrund der hohen Hürden zur Anerkennung dieser Parkausweise.

Sich mit einem Rollator auf Schotter zu bewegen ist anstrengend und auch gefährlich, da ein Ausrutschen auf unbefestigtem Boden jederzeit möglich ist. Das Gleiche gilt bei der Fortbewegung mit Gehhilfen. Ebenfalls fehlt ein eingezeichneter Fußweg. Im Übrigen liegt der Schotter inzwischen auch auf der Asphaltstrecke, eine Rutschgefahr besteht also mittlerweile auch hier. Insgesamt betrachtet ist die Zuwegung für Menschen mit Gehbehinderung dringend verbesserungswürdig, um nicht zu sagen mangelhaft.

Ein rasches Absetzen vor dem Eingang des Impfzentrums scheidet für viele Senioren und Angehörige aufgrund deren Behinderung und Verunsicherung aus. Ganz schlecht sieht es bei Alleinstehenden der Altersgruppe 80+ derzeit aus: Beim Sozialverband VdK treffen nun die ersten Hilferufe solcher Menschen ein, die aufgrund ihrer gesundheitlichen Verfassung eine Begleitung zum Impfzentrum suchen. Alleinstehende gehbehinderte Senioren möchten nämlich eigentlich nur eines: Sicher wieder zu Hause ankommen und bei drohender Überanstrengung eine Hilfe an der Seite haben! Daran ändert auch die beste Busanbindung nichts, die im Übrigen je nach Wohnort auch zu einer belastenden Odyssee werden kann.
In Mönchengladbach existiert ein Behindertenfahrdienst. Dieser könnte für alleinstehende ältere impfbereite Menschen auch genutzt werden, wenn nur nicht die Hürden so hoch wären. Dieser Dienst kann nur von Inhabern eines Schwerbehindertenausweises mit dem Merkzeichen "aG = außergewöhnliche Gehbehinderung" und einer Einkommensgrenze nach §§ 83, 90 und 99 ff SGB IX, also „Hartz 4“ in Anspruch genommen werden. All dies muss auch noch belegt werden. Einen Anspruch auf einen Fahrdienst seitens der Krankenkasse haben nur Personen ab Pflegegrad 3.

Barrieren zum Impfzentrum der Stadt Mönchengladbach: Fortsetzung und Präzisierung

Die Richtlinien für die Beförderung mit dem Behindertenfahrdienst der Stadt Mönchengladbach können Sie der nachfolgenden PDF-Datei entnehmen:

Eine Kostenübernahme der Krankenkassen für Taxifahrten erfolgt bei folgenden Voraussetzungen:

  • Schwerbehindertenausweis mit den Merkzeichen aG, Bl oder H,
  • oder Pflegegrad 3 - verbunden mit dauernder Mobilitätseinschränkung
  • oder Pflegegrade 4 und 5.

Gute Ergebnisse in der Telefonberatung

In Zeiten der Corona-Pandemie mussten zwangsläufig neue Wege in der Beratung unserer Mitglieder gefunden werden; die Geschäftsstelle wurde bekanntlicherweise nach Weisung des Landesverbands für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen. Wie in vielen anderen Kreisverbänden ging auch unsere Geschäftsstelle dazu über den Ratsuchenden telefonische Auskunft zu geben. Diese telefonische Beratung bewährt sich nun in der Corona-Krise. Steigende Zahlen in Klagen und Widersprüchen seitens der Rechtsabteilung der Geschäftsstelle dokumentieren eine nachhaltige Effektivität.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-moenchengladbach/ID215026":

  1. Manfred Stegner | © VdK KV MG
  2. Stadtradeln | © VdK KV MG
  3. Gesundheitsgipfel hat nichts gebracht | © extra-tipp

Liste der Bildrechte schließen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.