Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-leipzig/ID196970
Sie befinden sich hier:

Telefonische Beratung zum Persönlichen Budget

Im Rahmen der Betreuung von Menschen mit Behinderung und chronischen Erkrankungen, von Mitgliedern im Rentenalter und für unsere Senioren bietet unser Kreisverband seit nunmehr vielen Jahren kostenfreie telefonische Beratung und Informationsgespräche an, unter anderem zum Persönlichen Budget und die damit in Zusammenhang stehenden Fragen.

Es ist jedoch nicht nur ein "Angebot" für Menschen mit Behinderung und Menschen, denen eine Behinderung droht.

Betroffene haben dabei die Möglichkeit, nach dem Informationsgespräch selbst zu entscheiden, ob festgelegte Sach- oder Dienstleistungen, Geld oder Gutscheine für sie die beste Möglichkeit der Hilfe ist und zugleich bestimmt jeder selbst, wer ihnen konkret helfen soll und ab wann die jeweils bewilligte Hilfe in Anspruch genommen wird.

Zugleich sei einmal angemerkt, seit dem 01. Januar 2008 besteht sogar ein Rechtsanspruch auf das "Persönliche Budget", auch oft im Volksmund als das "Persönliches Geld" genannt.

Als mögliche Leistungen kommen zum Beispiel in Betracht :

  • Pflegeleistungen der Pflegeversicherung und der Sozialhilfe
  • Betreutes Wohnen
  • Krankenkassenleistungen
  • Arbeitsassistenz
  • alle Leistungen zur Teilhabe, wie zum Beispiel Hilfen bei der Arbeit, Arbeitsassistent oder technische Arbeitshilfen

Oft ist jedoch dabei schon für viele ein Problem, zu erfahren, wo und wie bekomme ich überhaupt einen Antrag für das Persönliche Budget.

In unserem Kreisverband Leipzig bietet unser Mitglied Gerald von Lünen bereits schon seit einigen Jahren die Möglichkeit, sich telefonisch in der Regel jeden Dienstag in der Zeit von 14 Uhr - 17 Uhr unter der Telefonnummer 0341 - 41 25 944 zu diesen und vielen anderen sozialpolitischen Fragen umfassend zu informieren.

Zugleich gibt unser Herr von Lünen auch gerne und in der Praxis sogar zunehmend Auskunft und Informationen in persönlichen Angelegenheiten, zu Fragen eines möglichen GdB, zu Fragen einer eventuellen EU-Rente, zu den neuen Pflegegraden und deren Einstufungskriterien und zu Fragen beim Übergang in das vielleicht lang ersehnte Rentendasein.

Zunehmend werden auch Tipps und Hinweise zur möglichen Nutzung des noch vorhandenen Arbeitsvermögens erbeten, wenn zum Beispiel das reguläre Rentenalter erreicht wurde und man sich noch etwas Taschen- oder Wirtschaftsgeld dazu verdienen möchte.

Bis zur Bewilligung eines "Persönlichen Budgets" müssen zum Beispiel folgende Schritte beachtet werden:

  • Beantragung des Persönlichen Budgets
  • Prüfung durch die zuständigen Stellen
  • "Budgetkonferenz" - Festlegung der Budgetsumme, des Bewilligungszeitraums und einer Zielvereinbarung
  • Entscheidung durch die zuständigen Stellen
  • Auszahlung / Gewährung nach erfolgreicher Bewilligung

Unser Gerald von Lünen hat erfahrungsgemäß in der Regel 4 bis 6 konkrete Anfragen bzw. Informationsgespräche jede Woche und jeder neue "Fall" beschäftigt nicht nur unsere Mitglieder stets intensiv.

Herr von Lünen steht auch künftig gerne mit seinem fachlichen Wissen und seinem umfangreichen Lebens- und Erfahrungsschatz allen Mitgliedern, nicht nur aus unserem Kreisverband, unter der Leipziger Telefonummer 0341 - 41 25 944 aktiv zur Seite.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-leipzig/ID196970":

    Liste der Bildrechte schließen

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.