Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-ingolstadt-eichstaett/ID99523
Sie befinden sich hier:

Monat Juli 2020

Auf ein Wort

Liebe Leserin , lieber Leser ,

Werner Porträt 2013

© Werner Achim 2013

Corona lässt uns auch an dieser Stelle nicht los . Zwar sinkt die Zahl der Neuinfektionen kontinuierlich . Trotzdem ist es viel zu früh für eine Entwarnung .
Was passiert , wenn man das Virus nicht ernst genug nimmt , ist in den USA zu beobachten . Mehr als drei Millionen Infizierte , fast 140 000 Tote - so lautet in Amerika die trauige Bilanz . Zu spät hat man dort Gegenmaßnahmen ergriffen und auf Druck des Präsidenten zu früh wieder gelockert .
Das ist bei uns Gott sei Dank nicht passiert . Trotzdem gibt es auch bei uns Horrormeldungen wie die vom Fleischfabrikanten Tönnies , in dessen Betrieben untragbare Zustände herrschten .
Wir haben nach wie vor allen Grund , auf der Hut zu sein , auf den gebotenen Abstand zu achten , die Hygieneregeln zu befolgen , wo vorgeschrieben den Mund - Nasen - Schutz anzulegen und ganz einfach Rücksicht aufeinander zu nehmen .
Wenn wir das beachten , ist es auch wieder möglich , beim VdK zu Veranstaltungen zusammenzukommen , Vorstandssitzungen durchzuführen , sich halt ganz einfach im Kreis von Gleichgesinnten zu treffen - selbstverständlich unter Einhaltung der Regeln , die unserer Gesundheit dienen .
Etwas Neues probiert gerade der VdK Ortsverband Süd aus .Er bietet den Mitgliedern an , über das Internet miteinander in Kontakt zu treten . Das sind sozusagen virtuelle Versammlungen über den Computer , für die man das Zuhause nicht verlassen muss . Ich bin ja mal gespannt auf die ersten Erfahrungsberichte .
Aber natürlich ist es schon so , dass wir alle die Zeit herbeisehnen , wo wir uns wieder ausgelassen in die Augen schauen können , ohne an die Gefahren von Corona denken zu müssen .
Ich wünsche uns allen , dass es nicht allzu lange dauert , bis es wieder so weit ist .
.
In diesem Sinne grüße ich Sie herzlichst
und bleibenSie gesund !

Ihr
Achim Werner ,
VdK - Kreisvorsitzender

VdK begrüßt Verbesserung

Erwerbsminderungsrente

Der VdK begrüßt die Verbesserung für Erwerbsminderungsrentner , die der Bundestag beschlossen hat . Möglich werden sie durch eine längere Zurechnungszeit bei der Berechnung der Erwerbsminderungsrenten .

Diese Leistungsverbesserungen begünstigen jedoch nur neue Erwerbsminderungsrentner . Für Bestandsrentner ist dies nicht der Fall . Das ist nicht nachvollziehbar . Der VdK fordert hier eine Gleichbehandlung .
Ein weiterer Kritikpunkt des VdK : Nachwievor müssen Erwerbsminderungsrentner Abschläge bis zu 10 , 8 Prozent hinnehmen . Hiervon sind fast alle betroffen .Die sind aber ungerecht . Schließlich scheiden Erwerbsminderungsrentner nicht freiwillig aus dem Arbeitsleben aus . Der VdK fordert deshalb , diese Abschläge aus dem Gesetz zu streichen . Die Erwerbsminderungsrente beschäftigt den VdK auch im Tagesgeschäft mit schöner Regelmäßigkeit . Zu oft kommt es vor , dass die Rente nicht bewilligt wird .
Der VdK legt dann häufig Widerspruch ein und wenn es sein muss , klagt er auch für die Mitglieder . Dass sich das lohnen kann , zeigen Beispiele aus der jüngsten Vergangenheit . Im vergangenen Jahr erstritt die Kreisgeschäftsstelle für ein Mitglied eine Nachzahlung in mittlerer fünfstelligen Höhe . Die Rentenversicherung muss in einem solchen Fall die Rente ab dem Zeitpunkt nachzahlen , zu dem sie beantragt worden war .

VdK Präsidentin mit eigenem Podcast

Verena Bentele fragt Experten , wo's hakt

In guter Gesellschaft: Verena Bentele fragt, wo es hakt

In Deutschland läuft nicht alles rund: Gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Politik und Gesellschaft geht die VdK-Präsidentin Verena Bentele in ihrem Podcast jeden Monat der Frage nach, woran das liegt – und ob es nicht besser ginge. Zum Podcast: vdk.de/podcast© VdK-TV


Beim Sozialverband VdK sitzt die Chefin persönlich am Mikrofon ; Präsidentin Verena Bentele startete im Juni ihren eigenen VdK Podcast . Er trägt den Titel : " Inguter Gesellschaft - Verena Bentele fragt , wo's hakt " .

Verena Bentele dazu : " In Deutschland läuft gesellschaftspolitisch nicht allers rund . Deshalb suche ich gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Politik und Gesellschaft Antworten auf die Frage , woran das liegt .
Was können Politik und Menschen tun , um aus unserer Gesellschaft eine gute Gesellschaft für alle zu machen ? Die Welt ist voll mit schlauen Köpfen . Könnten unsere sozialpolitischen Probleme da nicht schneller gelöst werden ? Gigt es nicht Wege , gewisse Hindernisse zu überwinden ? Und wenn ja , wieso passiert das nicht ? Ich bin überzeugt , dass man über sozialpolitische Themen gar nicht lang genug sprechen und diskutieren kann ."
In der Eröffnungsfolge der neuen Podcastserie ging es um das Thema Solidarität . Bentele dazu : " Viele Unternehmen fordern in der aktuellen Krise die ' Solidarität ' von der Politik und den Steuerzahler / innen . Sie selber verhalten sich aber nicht solidarisch . Sie schütten Dividenden und Boni aus . Solidarität zwischen Menschen ist das leitende Prinzip in der Arbeit des Sozialverbands VdK , sowohl in der Rechtsberatung als auch im sozialpolitischen Engagement . Solidarisches Handeln ist auch die Basis unseres Sozialstaates . Deshalb muss auch in der kommenden Debatte immer gelten : Finger weg vom Sozialstaat ! "
In ihrem Podcast sucht die VdK - Präsidentin mit einem Gast nach großen und kleinen Antworten auf sozialpolitische Fragen . Freuen Sie sich auf Politiker , Wissenschaftler , auf Menschen , die Gesellschaft gestalten wollen .
Den Podcast " In guter Gesellschaft - Verena Bentele fragt , wo 's hakt " gibt es auf allen gängigen Podcast - Plattformen , wie zum Beispiel Apple Podcasts und Spottify , sowie auf der VdK - Webseite ,
unter www,vdk.de/podcast .

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-ingolstadt-eichstaett/ID99523":

  1. Werner Porträt 2013 | © Werner Achim 2013

Liste der Bildrechte schließen

VdK-Kreisgeschäftsstelle Ingolstadt-Eichstätt, Terminvereinbarung unter: 08 41 / 37 96 38 - 0

Sozialverband VdK Bayern e.V.
Kreisgeschäftsstelle Ingolstadt-Eichstätt

 

Paradeplatz 21

85049 Ingolstadt

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Do: 8:00 – 12:00, 13:00 – 16:00

Mittwoch: 8:00 – 12:00, 13:00 – 18:00

Freitag: 8:00 – 12:00

 
Terminvereinbarung unter:

Telefon: 08 41 /37 96 38 - 0

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.