Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-ingolstadt-eichstaett/ID96381
Sie befinden sich hier:

Monat April 2019

Auf ein Wort

Liebe Leserin , lieber Leser ,

Kreisvorsitzender Achim Werner

© Kreisvorsitzender Achim Werner

in den ersten dreiMonaten haben 408 Menschen den Weg in den VdK - Kreisverband Ingolstadt - Eichstätt gefunden - ein phänomenaler neuer Rekord . Das war noch nie da ! Tratenineinem Quartal in den vergangenen Jahren durchschnittlich 280 Menschen in den VdK ein , waren es im letzten fast 50 Prozent mehr . Das ist ein überwältigender Vertrauensbeweis . Die Mitglieder honorieren den Einsatz des VdK für eine bessere Sozialpolitik , der gerade. in jüngster Zeit recht erfolgreich ist. Einen wichtigsten Beitag zum Aufschwung leistet ganz sicher auch unsere junge Präsidentin Verena Bentele ,die deutlich Klartext redet und konsequent die Interessen unserer Mitglieder vertritt . Aber auch bei der Vertretung der sozialrechtlichen Interessen unserer Mitglieder gegenüber den Behörden isr der VdK erfolgreich unterwegs .Auf den Ansturm reagieren wir mit der personellen Verstärkung unserer Geschäftsstelle .Wartezeiten bei der Terminvergabe sind trotzdem leider unvermeidlich. Es ist aber auf jeden Fall sichergestellt , dass Fristen zum Beispiel beim Einreichen von Widersprüchen eingehalten werden ,
Darauf können Sie sich verlassen

In diesem Sinne grüße ich Sie herzlichst ,

Ihr
Achim Werner
VdK - Kreisvorsitzender

VdK Ingolstadt Nord bietet Zahlreiche Aktivitäten an

Heuer noch drei Tagesfahrten geplant


Der VdK - Ortsverband Ingolstadt - Nord ist sehr aktiv . Das wurde bei der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim des TSV- Nord deutlich . Vorsitzende Margita Kleine - Nieße berichtete über die zahlreichen Veranstaltungen des letzten halben Jahres und hob dabei die Sammlung " Helft Wunden heilen " , die Weihnachtsfeier und den Faschingsball hervor .

Wichtige Informationen für die Mitglieder gab es beim Vortrag der Leiterin des Ingolstädter Sozialamtes , Christine Einödshöfer . Das Thema lautete : Wer zahlt Heim ?" :Die Referentin stellte die Leistungen der Sozialhilfe vor und erläuterte Begriffe wie Sozialhilfe , Unterhaltspflicht der Angehörigen oder Hilfe zur Pflege und gab Berechnungsbeispiele zu einzelnen Belastungshöhen der Angehörigen . Christine Einödshofer riet eindringlich dazu , im Zweifelsfall das Sozialamt aufzusuchen und dort die persönliche Situation zu besprechen ." Nur so kann Ihnen geholfen werden " , sagte sie . Peter Joist stellte die heuer bevorstehenden Tagesfahrten des Ortsverbandes vor . Es seien drei geplant , am 4 .9 zum Brombachsee und nach Wassertrüdigen zur Gartenschau , am10.10, in das Glasdorf nach Arnbruck sowie am 13.12 zum Weihnachtsmarkt auf Schloss Tüssling . Nähere Info auch für Nichtmitglieder gibt Peter Joist unter der Rufnummer 0841/68552 .

Ehrung für Xaver Obermeier

VdK Eitensheim auf Wachstumskurs


.

Mitgliederverslg. Ov.Eitensheim 2018

© Mitgliederverslg. Ov.Eitensheim 2018

Xaver Obermeier ( 3.von links ) , ein langjähriger Mitarbeiter des VdK - Ortsverband Eitensheim , wurde bei der Mitgliederversammlung des Ortsverbands ausgezeichnet . Mit dabei waren ( von links ) Kreisgeschäftsführer Werner Böll , 1.Vorsitzender Martin Baumann , 2.Vorsitzender Max Ewert und Bürgermeister Michael Stampfer .

Wachstum auch beim VdK - Ortsverband Eitensheim . 2017 stieg die Zahl der Mitglieder auf einen neuen Rekordstand von 172 . Kreisgeschäftsführer Werner Böll bedankte sich anlässlich der Mitgliederversammlung beim Vorsitzenden Martin Baumann sowie seiner Vorstandschaft für die geleistete Arbeit . Bürgermeister Michael Stampfer würdigte in seinem Grußwort das soziale Engagement des Verbandes .

Kreisgeschäftsführer Werner Böll informierte die Mitglieder über aktuelle Entwicklungen in der Sozialpolitik . Wie er feststellte , verfügen die Sozialkassen dank der anhaltend guten wirtschaftlichen Lage jeweils über nicht unerhebliche finanzielle Rücklagen . Bei der Rentenversicherung sind es derzeit rund 33 Milliaden Euro .
Trotzdem sei die Armut im Land in den letzten Jahren gestiegen . Hiervon sind zunehmend auch Rentner betroffen . Der VdK fordert daher u . a . eine Stabilisierung des Rentenniveau auf mindestens 50 Prozent . Vorgesehen seien zunächst nur 48 Prozent . Erfreulich sei die Rückkehr zur paritätischen Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung . Der Zusatzbeitrag , der bisher von den Versicherten allein zu tragen war , soll künftig halbiert werden . Dann müsseten sich auch die Arbeitgeber oder im Falle der Rentner die Rentenversicherung an der Zusatzfinanzierung beteiligen .
Im Rahmen der Mitgliederehrung erhielt Xaver Obermeier aus den Händen von Bürgermeister Michael Stampfer für sein langjähriges soziales Engagement eine Auszeichnung .

Aus der Mitgliederversammlung

VdK Denkendorf aktiv wie eh und je

Es läuft weiterhin rund beim VdK - Ortsverband Denkendorf und seinen 343 Mitgliedern .
Das machte der Vorsitzende Jürgen Haauke in seinem Rückblick auf der Jahresversammlung deutlich .

Die Muttertagsfeier , das Sommerfest am Baggersee und auch die Infofahrt zu Südzucker nach Rain am Lech wurden bestens angenommen . Dank sprach Hauke seinem Vorstandsteam aus für diverse Krankenbesuche und die Unterstützung bei runden Geburtstagen oder Hochzeitstagen . Namentlich wurden die Sammler genannt , die bei der Aktion " Helft Wunden heilen " einen stattlichen Betrag zusammenbrachten , wovon ein Anteil beim Ortsverband bleibt . Auch deshalb konnte Agnes Saalbeck einen soliden Kassenbericht abgeben . Der zweite Bürgermeister Alfons Weber dankte dem Ortsverband für dessen soziales Engagement im Gemeindebereich . Von Bedeutung sei , dass sich der VdK mit seinen 17.002 Mitgliedern auch im Kreisverband politisch neutral verhalte und keine Versicherung , sondern eine Rechtsberatung sei .

Mitgliederverslg.Ov.Denkendorf 2018

© Mitgliederverslg. Ov.Denkendorf 2018

Mitgliederehrung beim VdK Ortsverband Denkendorf mit Vorsitzendem Jürgen Hauke , Kreisgeschäftsführer Werner Böll , Kreisvorsitzendem Achim Werner , den Jubilaren Adolf Gietl , Christian Holtz , Leo Jakob und Karl Lochner sowie 2. Bürgermeister Alfons Weber .

Auf Kreisverbandsebene kündigte der Vorsitzende Achim Werner Veränderungen an . So gehe Geschäftsführer Werner Böll im Herbst in Rente , helfe aber noch aus . Eine kompetente Nachfolgerin stehe bereits fest .
Auch Ulrike Mascher , Vorsitzende des VdK auf Bayern und Bundesebene , stelle sich 2018 nicht mehr zur Verfügung . Mit Verena Bentele , der zwölffachen Paralympics - Goldmedaillengewinnerin im Biathlon und Skilanglauf , stehe laut Werner eine trotz ihrer Blindheit exellente Nachfolgerin bereit .In seinen sozialpolitischen Ausführungen stellte Achim Werner die Einigung der Großen Koalition im Rentenbereich vor . Wichtig sei , dass das Rentenniveau nicht wie ursprünglich beabsichtigt auf 43 Prozent absinke , sondern bei 48 Prozent bleibe . Wünschenswert wären 50 Prozent . 2018 würden die Renten vermutlich um drei Prozent steigen . Vereinbart sei , dass Mütter mit mindestens drei Kindern , die vor 1992 geboren wurden , pro Kind drei statt bisher zwei Rentenpunkte erhalten . Ein Punkt sei ab 1. Juli 32 , 03 € wert .
Kreisgeschäftsführer Werner Böll nannte zunächst Erfreuliches , denn die Rücklagen der Rentenversicherung lägen derzeit bei 34 Milliarden , bei der gesetzlichen Krankenversicherung bei 28 Milliarden und bei der Pflegeversicherung bei 10 Milliarden Euro . Was nicht komme , sei die Bürgerversicherung , trotzdem sollten die Honorarsysteme angepasst werden , um der Zweiklassenmedizin entgegenzuwirken . Bei der Pflege sollen in einem ersten Schritt 8000 Stellen geschaffen werden , was nicht ganz einfach sei und zumindest einen ansprechenden Verdienst erfordere .

Die nächsten Termine des VdK - Ortsverbandes seien das 70 . Gründungsfest am 22 . April , die Muttertagsfeier am 5 . Mai beim Sonnenhang in Dörndorf und das Sommerfest am Baggersee am 1 . Juli . wth .

Erfreuliche Entwicklung

VdK Stammham wächst enorm

Vorsitzender Adolf Rackl gab einen Überblick über die zahlreichen Aktivitäten im Ortsverband . 21 neue Mitglieder sind im vorigen Jahr dem VdK Stammham beigetreten . Die Mitgliederzahl hat sich somit auf 301 erhöht .

Bürgermeister Hans Meier hob in seinem Grußwort das große soziale Engagement des Verbandes hervor . Kreisgeschäftsführer Werner Böll bedankte sich bei der Vorstandschaft für die geleistete Arbeit . Zum 1 . Juli des Jahres sollen die Renten in den alten Bundesländern um 3 , 22 Prozent steigen . Wie im Koalitionsvertrag vereinbart soll eine Grundrente für Menschen mit geringem Verdienst eingeführt werden , das Rentenniveau und der Beitragssatz stabilisiert , die Absicherung bei Erwerbsminderung verbessert sowie die Mütterrente , wenn vor 1992 mindestens drei Kinder geboren auf drei Entgeltpunkte pro Kind angehoben werden .
Der VdK setze sich jedoch nach wie vor dafür ein , dass nicht nur bei drei sondern wenn auch weniger Kinder vor 1992 geboren , eine Anhebung der Entgeltpunkte von bisher zwei auf drei erfolgt . Ein Entgeltpunkt erhöht ab 1 . Juli die Rente um monatlich brutto 32 , 03 €

.

.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-ingolstadt-eichstaett/ID96381":

  1. Kreisvorsitzender Achim Werner | © Kreisvorsitzender Achim Werner
  2. Mitgliederverslg. Ov.Eitensheim 2018 | © Mitgliederverslg. Ov.Eitensheim 2018
  3. Mitgliederverslg.Ov.Denkendorf 2018 | © Mitgliederverslg. Ov.Denkendorf 2018

Liste der Bildrechte schließen

VdK-Kreisgeschäftsstelle Ingolstadt-Eichstätt, Terminvereinbarung unter: 08 41 / 37 96 38 - 0

Sozialverband VdK Bayern e.V.
Kreisgeschäftsstelle Ingolstadt-Eichstätt

 

Paradeplatz 21

85049 Ingolstadt

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Do: 8:00 – 12:00, 12:30 – 16:00

Mittwoch: 8:00 – 12:00, 12:30 – 18:00

Freitag: 8:00 – 12:00

 
Terminvereinbarung unter:

Telefon: 08 41 /37 96 38 - 0