Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-ingolstadt-eichstaett/ID89728
Sie befinden sich hier:

Monat Januar 2021

Auf ein Wort

Liebe Leserin , lieber Leser

Kreisvorsitzender

© Kreisvorsitzender

Kreisverband Ingolstadt - Eichstätt Paradeplatz 21 85049 Ingolstadt Tel. 0841 / 3 33 08

was war das für ein Jahr ! Corona hatte auch den VdK fest im Griff . Fast die ganzen zwölf Monate ist unser Verbandsleben praktisch zum Erliegen gekommen . Keine Versammlungen , keine Sommerfeste , keine Weihnachtsfeiern . Es war schlimm !
Keine Abstriche gab es hingegen bei der Sozialrechtsberatung für unsere Mitglieder . In der Zeit des härtesten Lockdwons wurde diese telefonisch durchgeführt , ansonstenunter Einhaltung eines strengen Hygienekonzepts . Dafür gebührt unserer Kreisgeschäftsführerin Ewa Meier , ihrer Stellvertreterin Aurelia Winkler und allen Mitarbeiterinnen großer Dank und Anerkennung !
Das großartige Engagement hat sich gelohnt , zum einen für die Rat suchenden Mitglieder , aber auch für den VdK - Kreisverband selbst . Noch nie in der Geschichte haben wir in einem Jahr 1500 neue Mitglieder aufgenommen . Ausgerechnet im " Corona - Jahr " ist das gelungen .
Die Menschen haben den VdK in dieser schweren Zeit gebraucht und sie haben sich auf ihn verlassen können . Das wird ganz sicher auch 2021 so sein . Allerdings hoffen wir ,dass der Impfstoff es im Laufe des Jahres erlaubt , wieder zu einem normalen Leben zurückkehren zu können . Wir alle brauchen das dringend .

In diesem Sinne
grüße ich Sie herzlichst .

Ihr Achim Werner

VdK - Kreisvorsitzender

Eine bemerkenswerte Aktion

VdK Ortsverband Gaimersheim


Der Vorstand hatte beschlossen , der Tafel in der Gemeinde Gaimersheim 800 Euro zur Verfügung zustellen . Von der Summe gibt die Tafel Gutscheine an bedürftige Menschen aus , die dann bei einem Metzger eingelöst werden können .

VdK OV Gaimersheim Januar 2021

© VdK OV Gaimersheim Januar 2021

Von links : Die stellvertetende Vorsitzende des VdK Gaimersheim Adelinde Kreutzer , Kassiererin Friederike Nesper und Vorsitzende Anna Maria Stumpf , die sich in Gaimersheim auch um die Organisation der Tafel kümmert .

1554 Mitglieder fanden 2019 den Weg zum Kreisverband

VdK Ingolstadt - Eichstätt mit neuem Rekordzuwachs

Der VdK Kreisverband Ingolstadt - Eichstätt hat ein Überaus erfolgreiches Jahr hinter sich . 1554 Menschen fanden 2019 neu den Weg in den Kreisverband Ingolstadt -Eichstätt . Das sind 329 mehr als im Jahr davor .

" Wir haben unsere Position als führender Sozialverband untermauert und werten den Zuwachs als Ausdruck des großen Vertrauens , das die Menschen zum VdK haben " , erklärten Kreisgeschäftsführerin Ewa Meier und Kreisvorsitzender Achim Werner bei der Jahrespressekonferenz in der Geschäftsstelle des VdK am Paradeplatz . In den ersten vier Wochen des neuen Jahres sind auch schon wieder 135 Menschen neu zum VdK gestoßen .
Da der Ortsverband Reichertshofen am 01. Januar mit seinen 272 Mitgliedern zum Kreisverband Pfaffenhofen gewechselt ist liegt der aktuelle MItgliederstand ziemlich genau bei 17.000 .
Ein Großteil , wenn auch bei weitem nicht alle der Neumitglieder kommen wegen eines soziallrechtlichen Anliegen .
Die sieben Beraterinnen und Berater des VdK führten 2019 genau 8087 Beratungen durch , das waren 16 Prozent mehr als 2018 . Als Ergebnis dieser Beratungen wurden bei den einzelnen Sozialversicherungstrtägern 1628 Anträge gestellt ,554 Widfersprüche eingelegt , 107 Klagen zu den Sozialgerichten erhoben und zwei Berufungen zum Landessozialgericht eingelegt .
Dass es sich vor allem bei der Erwerbsminderungsrente lohnt , sich an den VdK zu wenden , zeigt ein Fall , den der Sozialverband seit April 2018 verfolgte . Gegen den ursprünglichen Bescheid der Rentenversicherung reichte der VdK nach erfolglosem Widerspruch Klagte ein und bekam vom Sozialgericht recht . Das Mitglied durfte sich über eine Nachzahlung von 29 .231,20 Euro freuen , für einen Erwerbsminderungsrentner eine gewaltige Summe .
Bei den Rechtsbereichen gibt es zwei ganz klare Schwerpunkte .
Mehrnals zwei Drittel der Fälle sind der Rentenversicherung und dem Schwerbehindertenrecht zuzuordnen , wobei die Zahl der Menschen , die einen Schwerbehindertenausweis beantragen , besonders eklatant gestiegen ist , nämlich um 40 Prozent ." Wir spüren sehr deutlich die Belastungen der Arbeitnehmer im Berufsleben " , erläutert Ewa Meier die Gründe für diesen Zuwachs .
Besonders , falle auf , dass immer mehr Menchen mit psychischen Problemen beim VdK sozialrechtliche Hilfe suchen .
Deutlich ist auch der Anstieg der Fälle im Bereich der Pflegeversicherung . Immer mehr Menschen sind unzufrieden mit der vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen ( MDK ) festgelegten Zuordnung zu einem der fünf Pflegegrade . Der VdK legtfür die Betroffenen Widerspruch ein und tat das 2019 in 80 Fällen , was einer Steigerung um 75 Prozent entspricht . Wenn nötig , erhebt der Sozialverband auch Klage . " Die Aussichten , eine solche Klage zu gewinnen , sind nicht schlecht " , versichert Ewa Meier .
Die Rechtsabteilung des VdK Bayern habe festgstellt , dass jede zweite Klage im Bereich der Pflegeversicherung erfolgreich ist . Ewa Meier nennt auch einen Grund : Die von den Gerichten angeforderten Gutachten hätten eine ganz andere Qualität als die zuvor vom MDKgetroffenen Feststellungen .
Besonders gut ging so ein Fall für die Familie eines pflegebedürftigen Kindes aus , für das der MDK Pflegegrad 2 ermittelt hatte . Der vom Sozialgericht beauftragte Gutachter kam zu dem Ergebnis , dass Pflegegrad 4 richtig wäre .
Das führte für 2018 zu einer Nachzahlung bei der Hilfe zur Pflege nach Sozialgesetzbuch XII von 4100 Euro . Für 2019 kann die Familie mit einer weiteren Nachzahlung von 4944 Euro rechnen .
Bei der Grundsicherung für Rentner verzeichnet bei den Beratungen um 57 Prozent , allerdings auf sehr niedrigem Niveau .Daraus könne man aber nicht schließen , dass es in dr Region kein Problem mit der Altersarmut gebe , sagte Achim Werner .
Vor allem ältere Frauen mit niedriger Rentte würdenaus Scham keinen Antrag auf Grundsicherung stellen . Viele Ortsverbände des VdK versuchen deshalb , den Betroffenen wenigsten eine Zuwendung aus den Fürsorgemitteln des Verbandes zukommen zu lassen . Unter anderem dafür werden die Mittel verwendet , die der VdK im Rahmen der alljährlichen Aktion " Helft Wunden heilen " sammelt . 2019 haben die 300 Sammlerinnen und Sammler einen Erlös von mehr als 71.000 Euro erzielt .
Achim Werner zeigte sichbesonders erfreut darüber ,dass die Zahl der Menschen wächst , die nicht wegen eines sozialrechtlichen Problems in die Geschäftstellen des Kreisverbandes in Ingolstadt und Eichstätt kommen , sondern die den VdK ideell unterstützen wollen : " Auch bei unserem Kampf für Verbesserungen in der Sozialrechtsgesetzgebung " .
So habe die im Mai 2019 von VdK Präsidentin Verena Bentele gestartete Rentenkampagne dem VdK einen beachtlichen Mitgliederzuwachs beschert .
" Unsere Informationsveranstaltungen in den Ortsverbänden sind gut besucht " , stellt Werner fest . Und er rechnet auch mit einer großen Beteiligung der Mitglieder des Kreisverbands Ingolstadt - Eichstätt an der Großkundgebung , die der VdK Bayern als Höhepunkt der Rentenkampagne am 28 . März in München durchführt . Im Frühjahr wird der VdK in Eichstätt seine alte Geschäftsstelle in der Ostenstraße aufgeben . Die Mitarbeiterinnen ziehen um in ein Neubauprojekt am Eichstätter Bahnhof .

Zahl der Beratungen beim VdK im steilen Steigflug

Immer mehr Bürgerinnen und Bürger müssen ihr Recht erstreiten . Das gilt insbesondere für alle Fragen des Sozialrechts . So nahmen die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des VdK in den Geschäftsstellen in Ingolstadt und Eichstätt insgesamt 6150 Beratungen durch .

Kreisgeschäftsführer Werner Böll dazu : Die Zahl beweist das große Vertrauen , das die Menschen in uns setzen , zeigt aber auch , dass die zuständigen Behörden häufig die Gesetze nicht zugunsten der Menschen auslegen . " In 2000 Fällen wurden als Ergebnis der Beratung Anträge gestellt oder Rechtsmittel eingelegt . " Und die überwiegende Zahl konnte mit einem für die Mitglieder positiven Bescheid abgeschlossen werden " , stellte Böll in seiner Bilanz des Jahres 2017 fest . Die Domäne des VdK sind in erster Linie das Renten - Schwerbehinderten - und Pflegerecht Insbesondere bei den Erwerbsminderungsrenten müsse der Sozialverband häufig nachhaken , sagte Böll . Es würden zunächst Leistungen verweigert , die der VdK dann dem Rechtsweg erstreite . In 383 Fällen habe der Verband Widerespruch gegen die Entscheidungen der Behörden eingelegt . In 112 Fällen wurden von den Juristen des VdK Klagen zu den Sozialgerichten erhoben und zweimal ging es in die Berufung zum Landessozialgericht .
In den Geschäftsstellen in Ingolstadt und Eichstätt kümmern sich insgesamt zwölf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um die Belange der Mitglieder . Das Büro in Ingolstadt befindet sich am Paradeplatz 21 . Die Öffnungszeiten :
Montag und Mittwoch von 8.00 bis 12.00 Uhr sowie 14.00 bis 17.00 Uhr . Um telefonische Terminvereinbarung unter 0841 / 33308 wird gebeten .
In Eichstätt ist das Büro in der Ostenstraße 23 Montag , Dienstag , Mittwochs und Donnerstag von 8.00 bis 12.00 Uhr geöffnet . Telefonisch erreichbar ist die Geschäftsstelle unter 08421 / 2606

.


.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-ingolstadt-eichstaett/ID89728":

  1. Kreisvorsitzender | © Kreisvorsitzender
  2. VdK OV Gaimersheim Januar 2021 | © VdK OV Gaimersheim Januar 2021

Liste der Bildrechte schließen

VdK-Kreisgeschäftsstelle Ingolstadt-Eichstätt, Terminvereinbarung unter: 08 41 / 37 96 38 - 0

Sozialverband VdK Bayern e.V.
Kreisgeschäftsstelle Ingolstadt-Eichstätt

 

Paradeplatz 21

85049 Ingolstadt

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Do: 8:00 – 12:00, 13:00 – 16:00

Mittwoch: 8:00 – 12:00, 13:00 – 18:00

Freitag: 8:00 – 12:00

 
Terminvereinbarung unter:

Telefon: 08 41 /37 96 38 - 0

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.