Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-ingolstadt-eichstaett/ID103581
Sie befinden sich hier:

Monat Oktober 2019

Auf ein Wort

Liebe Leserin , lieber Leser ,

Kreisvorsitzender Achim Werner

© Kreisvorsitzender Achim Werner

der VdK Kreisverband Ingolstadt - Eichstätt wartet bei seiner Weihnachtsfeier am 1 . Advent um 14 : 30 Uhr im Festsaal des Stadttheaters mit einem besonderen Schmankerl auf . Die Feier wird nämlich vom seit Jahrzehnten überaus erfolgreichen Schanzer Kosaken Chor unter der Leitung von Josef Bauch musikalisch gestaltet . In einem besinnlichen und in einem von russichen Volksweisen geprägten Teil liefert der weit über die Grenzen der Region bekannte Chor Kostproben seiner Kunst ab . Unterstützt wird er dabei von den Pfeifturmbläsern . Zu diesem musikalischen Highlight läd der VdK nicht nur seine Mitglieder ein . Auch Gäste sind herzlich willkommen . Der Eintritt ist frei . Wir freuen uns über jeden einzelnen , der uns heuer bei der Weihnachtsfeier die Ehre gibt und sagen so großes Vertrauen entgegenbringen .

In diesem Sinne grüße ich Sie herzlichst ,
Ihr
Achim Werner

Kreisvorsitzender

VdK fordert auch nach der Wahl

Stopp der sozialen Spaltung

Vorsitzende Brigitte Heintel konnte zahlreiche Mitglieder zur diesjährigen Hauptversammlung des VdK - Ortsverbands Dollnstein begrüßen . Kreisgeschäftsführer Werner Böll dankte ihr sowie der Vorstandschaft für ihre Arbeit .

In seiner Ansprache ging Böll auf das Ergebnis der Bundestagswahl ein .Er forderte die künftigen Koalitionspartner auf , die soziale Spaltung zu stoppen . Die Rente müsse zum Leben reichen , Pflege und Gesundheit müssen bezahlbar sein , die Bekämpfung von Armut und sozialer Ungleichheit muss oberste Priorität haben .
So fordert der VdK nach wie vor , dass für jedes Kind bei der Rente drei Entgeltpunkte angerechnet werden , egal wann es geboren ist . Die Abschlagsfaktoren bei den Rentenerhöhung gehörten aus Sicht des VdK abgeschafft . Beim Krankenkassenbeitrag forderte Böll die Rückkehr zur paritätischen Finanzierung .

Immer mehr Rentner berufstätig

Immer mehr Menschen in Deutschland arbeiten auch im Rentenalter , doch dies keineswegs freiwillig . Viele Rentnerinnen und Rentner sind vielmehr gezwungen , wegen ihrer geringen Rente etwas hinzuzuverdienen .

In Deutschland hat sich die Quote der Erwerbstätigen im Alter zwischen 65 und 69 in zehn Jahren mehr als verdoppelt . Betrug sie 2005 noch 6 , 5 Prozent , ist sie im vergangenen Jahr auf 14 , 5 Prozent gestiegen , wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte . Dies bedeutet , dass mehr als jeder Siebte in dieser Altersgruppe einer bezahlten Arbeit nachgeht . Auffällig hierbei ist , dass es mehr Männer als Frauen sind , überdurchschnittlich auch viele Selbständige sowie mithelfende Familienangehörige . Dies zeigt , dass die Forderung des VdK auf eine Stabilisierung der Rente mehr als gerecht ist .
Das Problem darf nicht mehr länger aufgeschoben werden . Es besteht akuter Handlungsbedarf .

.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-ingolstadt-eichstaett/ID103581":

  1. Kreisvorsitzender Achim Werner | © Kreisvorsitzender Achim Werner

Liste der Bildrechte schließen

VdK-Kreisgeschäftsstelle Ingolstadt-Eichstätt, Terminvereinbarung unter: 08 41 / 37 96 38 - 0

Sozialverband VdK Bayern e.V.
Kreisgeschäftsstelle Ingolstadt-Eichstätt

 

Paradeplatz 21

85049 Ingolstadt

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Do: 8:00 – 12:00, 12:30 – 16:00

Mittwoch: 8:00 – 12:00, 12:30 – 18:00

Freitag: 8:00 – 12:00

 
Terminvereinbarung unter:

Telefon: 08 41 /37 96 38 - 0