Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-hanau/ID259766
Sie befinden sich hier:

Der Weg zur Reha

Der weg zur Reha

© Unsplsh

GESUNDHEIT
Wie wird eine Reha beantragt?

Eine chronische Krankheit, ein Unfall oder nach einem Klinikaufenthalt: Die Rehabilitation setzt dort an, wo die Autonomie eines Menschen verloren gegangen oder gefährdet ist. Ambulante und stationäre Reha-Leistungen sowie Reha als Vorsorge gibt es für Berufstätige und Rentner. Wir geben die wichtigsten Informationen rund um die medizinische Reha und zeigen, wie man den Antrag stellt.

Medizinische Reha:

  • Auf welche Regeln müssen gesetzlich Versicherte achten?
  • Unter welchen Voraussetzungen kann man einen Reha-Antrag stellen?

Der behandelnde Arzt muss feststellen, dass der Patient die Rehabilitationsmaßnahme braucht und er muss entscheiden, welche Therapie der Patient aus medizinischer Sicht benötigt.
Der erste Weg sollte einen Patienten also immer zu seinem Haus- oder Facharzt führen. Eine medizinische Reha bekommt man als Patient erst, wenn Behandlungen im Krankenhaus nicht mehr ausreichen.

Generell genehmigen Krankenkassen oder die gesetzliche Rentenversicherung eine stationäre Reha erst dann, wenn die ambulanten Leistungen nicht ausreichen, um das Reha-Ziel zu erreichen.

Hilft der Arzt beim Ausfüllen des Antrags?

Ja, dabei hilft der Arzt. Anhand der vorliegenden Diagnose und der einzelnen Befunde erstellt er einen Bericht, der dem Reha-Antrag beigefügt wird. Er gibt auch an, ob eine stationäre oder ambulante Reha empfehlenswert ist. Grundsätzlich gilt: ambulant vor stationär, Reha vor Rente.

Worauf sollte man beim Stellen des Antrags besonders achten?

Ratsam ist es, dass der Arzt die Notwendigkeit der Reha ausführlich begründet. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass der Antrag genehmigt wird. Außerdem sollten alle Details, die den Krankheitsverlauf betreffen, sorgfältig dokumentiert werden. Dies ist generell für alle Menschen wichtig, denn jeder kann in die Situation kommen, eine Reha zu brauchen.

Wo gibt es Antragsformulare für eine medizinische Reha?

Die Formulare gibt es bei der gesetzlichen Krankenkasse und bei den Servicestellen der Deutschen Rentenversicherung. Informationen erhalten se vom VdK Fachberaterunter www.reha-servicestellen.de

Ist jetzt alles klar?
Wenn Sie noch Fragen haben, wenden sie sich an den VdK Fach-Berater des Kreisverbandes Hanau. Er hilft Ihnen weiter.

Sie erreichen ihn während der Beratungsstunden telefonisch und außerhalb der Beratungsstunden per E-Mail: kv-hanau@vdk.de

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-hanau/ID259766":

  1. Der weg zur Reha | © Unsplsh

Liste der Bildrechte schließen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.