Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-hagen-ennepe-ruhr/ID6318
Sie befinden sich hier:

Beratungstermine

Die nächsten Termine der Sozialrechtsberatung, Stand 16. August 2019:

Hagen, Soziales Rathaus der Stadt Hagen, Berliner Platz 22 (beim Hauptbahnhof), VdK- Büro, Raum D 129, (1. Stock/ Aufzug!)

Montag 19. und 26. August 2019: 09.00 - 11.30 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr

Für Rollstuhlfahrer zugänglich!

Montags keine Aufnahme von Anträgen nach dem Schwerbehindertengesetz!
Antragsaufnahme in der ehrenamtlichen Sprechstunde:
Erster bis vierter Dienstag im Monat von 14.00 bis 15.00 Uhr


Gevelsberg, Neustraße 3, Geschäftsstelle:

Dienstag 20. und 27. August 2019: 09.00 - 11.30 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr
.


.
Hattingen, Rathaus, Rathausplatz 1, 2. Obergeschoß

Mittwoch, 21. August 2019 von 09.00 - 12.00 Uhr


Und hier der Plan für August 2019 zum Herunterladen:

und im September gilt dieser Plan:


Regelmäßige Termine der Sozialrechtsberatung, Änderungen sind vorbehalten!:

Hagen, Verwaltungsgebäude am Berliner Platz 22,
Soziales Rathaus, Raum D 129 (1. Stock/ Aufzug)

Montags von 09.00 bis 11.30 Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr

Für Rollstuhlfahrer zugänglich!
.

Gevelsberg, Neustraße 3, Geschäftsstelle des Kreisverbandes

Dienstags von 09.00 bis 11.30 Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr

.

Hattingen, Rathaus,Rathausplatz 1, 2. Obergeschoß

Erster Mittwoch im Monat von 13.00 bis 16.00 Uhr
Dritter Mittwoch im Monat von 09.00 bis 12.00 Uhr

.
Für Rollstuhlfahrer zugänglich!

.

Hier können Sie unseren "normalen" Sprechstundenplan (gültig ab 01.03.2019) zum Ausdrucken herunterladen:

.
Und hier finden Sie den wichtigen Hinweis auf die Kosten, die mit der Durchführung von Rechtsmittelverfahren durch unsere Juristinnen verbunden sind:

.

Betreuung durch ehrenamtliche Mitarbeiter:

Hier können Sie z.B. Anträge nach dem Schwerbehindertenrecht
stellen und sich über den VdK informieren!
Keine Rechtsberatung!! .

Erster Dienstag im Monat von 16.00 - 17.00 Uhr:
Schwelm, Gaststätte Kolpinghaus, August-Bendler-Straße 17
Keine Rechtsberatung!! .

Erster bis vierter Dienstag im Monat von 14.00 - 15.00 Uhr
Hagen, Verwaltungsgebäude der Stadt Hagen,
Berliner Platz 22 (beim Hauptbahnhof), Soziales Rathaus,
Raum D 129 (1. Stock/ Aufzug!) - Keine Rechtsberatung! .

Ehrenamtliche Beratung in Wetter:
Erster Montag im Monat im AWO Bürgertreff, Breslauer Str. 10, 58300 Wetter:
17.00 Uhr - 19.00 Uhr

Zweiter Montag im Monat m Cafe 1898, Bismarckstr. 28, 58300 Wetter:
15.00 Uhr - 17.00 Uhr

Keine Rechtsberatung!

Ehrenamtliche Beratung in Ennepetal:
Der Ortsverband Ennepetal bietet einmal pro Monat im monatlichen Wechsel donnerstags und samstags eine ehrenamtliche Beratungsstunde (keine Rechtsberatung) in der Zeit von 15.00 - 16.00 Uhr Donnerstags (im Büro) und 10.00 - 11.00 Uhr Samstags (im Saal) an.

Die Beratung findet statt im "Voerder Eck", Königsberger Str. 66 (bei Dr. Kruzycki). Zugang für Rollatoren und Rollstuhlfahrer auch Lindenstr. 6 - gegenüber der evangelischen Kirche am Bürgerstübchen. Parken am Regensberg oder auf dem Aldi Parkplatz. Bushaltestelle Voerde Mitte.

Termine siehe unter .https://www.vdk.de/ov-ennepetal/ID208402
Keine Rechtsberatung!

.

Allgemeine Informationen zu unserer Rechtsberatung:
Als Mitglied können Sie unsere Rechtsberatung in Anspruch nehmen. Wir beraten unsere Mitglieder in allen Fragen des Sozialversicherungs,- Versorgungs,- Sozialhilfe,- und Schwerbehindertenrechts und vertreten sie vor den Behörden und den Sozialgerichten. Wir helfen dabei, Anträge zu stellen und überprüfen Bescheide. Wir führen nach Prüfung der Sach- und Rechtslage Widerspruchs- und Klageverfahren durch. Bei den Klageverfahren werden wir durch die unsere Kollegen von der VdK-Rechtsabteilung Dortmund unterstützt, an die wir die Klageverfahren nach Klagebegründung abgeben. Die Beratung ist kostenlos, für die Durchführung von Verfahren erheben wir Kostenpauschalen (Widerspruch 30,00 €, Klage 50,00 €).

Für Mitglieder, die neu eintreten, gilt eine Sonderregel: Sie zahlen zusätzlich zu den genannten Kostenpauschalen einen Sonderbeitrag in Höhe von 60,00 €, wenn sie uns im ersten Jahr ihrer Mitgliedschaft mit der Durchführung eines Rechtsmittelverfahrens beauftragen. Mit dieser Regelung reagiert der Sozialverband VdK auf die Tatsache, dass viele neueingetretene Mitglieder zwar das volle Leistungsspektrum in Anspruch nehmen, aber nicht bereit sind, sich auch über den eigenen Hilfsbedarf hinaus solidarisch mit den Verbandsmitgliedern zu zeigen.

Zudem belasten die zahlreichen Verfahren, die von Neumitgliedern angestrebt werden (mehr als die Hälfte der Verfahren werden für Mitglieder eingeleitet, die erst mit der Bevollmächtigung Mitglied werden), die personellen und finanziellen Ressourcen des Verbandes sehr stark und es erscheint daher angemessen, diesen Kreis von Mitgliedern stärker an den Kosten der Rechtsberatung zu beteiligen als langjährige Mitglieder.

Rechtsberatung wird ausschließlich durch hauptamtliche Mitarbeiterinnen des Kreisverbandes durchgeführt, die Volljuristinnen (1. und 2. juristisches Staatsexamen).bzw. Juristinnen sind.

Verantwortlich für diesen Tätigkeitsbereich ist Gisela Dresbach, die als Volljuristin und Geschäftsführerin des Kreisverbandes über eine lange Erfahrung verfügt. Sie wird unterstützt durch Anna-Maria Dolnitzki, einer Volljuristin, die sich schon während ihrer Ausbildung auf das Sozialrecht konzentriert hat. Frau Dolnitzki betreut die Sprechstunden in Gevelsberg und in Hattingen. Neu hinzugekommen ist Dygu Özüsaglam, eine junge Juristin, die seit Februar 2019 die Beratung in Hagen durchführt.

Die Beratung durch die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen umfaßt das ganze nach der Satzung des Verbandes zulässige Spektrum, also etwa das Sozialversicherungs- und Schwerbehindertenrecht sowie das Soziale Entschädigungsrecht.

Die Beratung durch ehrenamtliche Mitarbeiter beschränkt sich auf Hilfe beim Ausfüllen von Vordrucken und bei Anträgen auf Erholungsfürsorge im Rahmen der Kriegsopferfürsorge.

Bitte beachten Sie: Wir sind keine Rechtsschutzversicherung, bieten aber umfassenden Sozialrechtsschutz im Rahmen einer Mitgliedschaft. Diesen Service können wir nur aufrechterhalten, weil sich alle Mitglieder durch ihren monatlichen Beitrag von nur 5,00 Euro an den Kosten beteiligen. Die Kostenpauschalen, die wir erheben, decken nur einen geringen Teil der tatsächlichen Kosten der Rechtsberatung. Der Gedanke der Solidarität und Selbsthilfe steht bei uns im Vordergrund. Daher sollte niemand Mitglied werden, der nicht bereit ist, auch über den eigenen akuten Hilfsbedarf hinaus Mitglied zu bleiben!

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-hagen-ennepe-ruhr/ID6318":

    Liste der Bildrechte schließen