Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-fuerstenfeldbruck/ID225251
Sie befinden sich hier:

Gelebte Inklusion

„Weg mit Barrieren“ fordert der VdK Bayern schon seit einigen Jahren sehr erfolgreich. Doch nicht nur bauliche Barrieren an Bahnhöfen, in Arztpraxen oder anderswo machen es Menschen mit Behinderung schwer, sondern auch Barrieren im Kopf anderer Menschen. Leider gibt es immer noch häufig Personen, die auffällig schauen, Vorurteile haben oder sich im Umgang mit Menschen mit Behinderung überfordert zeigen. Deshalb ist es sinnvoll, schon im Kindesalter die Thema Behinderung und Inklusion altersgerecht zu vermitteln. Auch gilt es die Inklusion von Menschen mit Behinderung zu fördern. Ein elementar wichtiger Baustein ist hier die Aufklärungs- und Bildungsarbeit der VdK Schulbeauftragten.

Gertrud Weidinger aus dem Kreisverband Fürstenfeldbruck engagiert sich zusammen mit Ihrem Mann Norbert seit Jahren als VdK- Schulbeauftragte. Sie besucht insbesondere Grundschulen, um dort Kindern an verschiedenen Stationen nahezubringen, mit welchen Problemen behinderte Menschen zu kämpfen haben.

An einer Station dürfen die Kinder versuchen, die Brailleschrift zu lesen. Besonders beliebt ist der Rollstuhlparcours. Hier werden die Kinder von einem andern Kind durch den Parcours geschoben. Vielen fällt es hier schwer, ruhig sitzen zu bleiben und es zu ertragen, nicht selbst eingreifen zu können sondern zu warten zu müssen bis das Ziel erreicht ist, immer mit dem Vertrauen, dass die andere Person auch gut aufpasst. Für einen kurzen Moment können die Schüler auch feststellen, wie es ist, blind zu sein. Ihre Augen werden mit einer Schlafmaske überdeckt. Sie dürfen versuchen, sich mit einem Blindenstock zurecht zu finden.

Die Kurse der VdK-Schulbeauftragten erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. 2018 soll zusammen mit Kreisgeschäftsführer Felix Hechtel zum ersten Mal auch ein Ferienprogramm veranstaltet werden. Gleich zu Beginn der großen Ferien können die Kinder in Eichenau an mehreren Stationen nachempfinden, wie es wäre eine Behinderung zu haben. Kreisgeschäftsführer Hechtel freut sich über das neue Angebot: „Der VdK ist der Sozialverband für alle Generationen. Mit unserer Aktion können Kinder in den Ferien mit Spiel und Spaß erkennen, welche Herausforderungen Menschen mit Behinderung täglich zu bewerkstelligen haben. Das vermeidet Vorurteile und ermöglicht damit eine bessere Inklusion von Menschen mit Behinderung in der Gesellschaft.“

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-fuerstenfeldbruck/ID225251":

    Liste der Bildrechte schließen

    VdK-Kreisgeschäftsstelle Fürstenfeldbruck, Terminvereinbarung unter: 0 81 41 / 22 71 00

    Sozialverband VdK Bayern e.V.
    Kreisgeschäftsstelle Fürstenfeldbruck

     

    Ludwigstr. 7
    82256 Fürstenfeldbruck

     

    Zufahrt bzw. Parkmöglichkeit City Point Tiefgarage (Schöngeisinger Str. 38)

    Öffnungszeiten:

    Montag – Mittwoch: 8:00 – 12:00,

    13:00 – 16:00

    Donnerstag: 8:00 – 12:00, 13:00 – 18:00

    Freitag: 8:00 – 12:00

     
    Terminvereinbarung unter:
    Telefon: 0 81 41 / 22 71 00

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.