Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-forchheim/ID241142
Sie befinden sich hier:

Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter trafen sich in Gosberg zur Arbeitstagung

Die Vorstandschaft des VdK Kreisverbandes unter Führung des 1. Vorsitzenden Anton Hammer lud die Vorstandsmitglieder aus den 38 Ortsverbänden im Landkreis Forchheim zur Arbeitstagung in das Gasthaus Schuhmann nach Gosberg ein.
Anton Hammer durfte über 70 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter willkommen heißen. Die Geschäftsstelle in Forchheim, die Kreisvorstandschaft und die Ortsverbände arbeiten eng miteinander zusammen. Für eine weiterhin konstruktive Zusammenarbeit sind regelmäßige Arbeitstagungen unverzichtbar.

An Nummer 1 der Tagesordnung stand:

Warum müssen beim Umgang mit Lebensmitteln besondere Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden?

Christine Thiem referiert über Lebensmittelüberwachung

Am Rednerpult: Christine Thiem, Landratsamt Forchheim© KhWirth

Hygienefehler beim Umgang mit Lebensmitteln führen immer wieder zu schwerwiegenden Erkrankungen, die besonders bei Kleinkindern und älteren Menschen lebensbedrohlich werden können. Von solchen Lebensmittelinfektionen kann gerade bei Vereins- und Straßenfesten oder ähnlichen Veranstaltungen schnell ein größerer Personenkreis betroffen sein.
Nachdem auch der VdK Kreisverband Forchheim mit seinen 38 Ortsverbänden jährlich zahlreiche Vereinsveranstaltungen abhält, luden wir Frau Christine Thiem vom Landratsamt Forchheim - Sachgebiet Lebensmittelüberwachung - ein. Sie erklärte den VdK-Mitarbeitern, wie zur Verhütung lebensmittelbedingter Infektionen beigetragen werden kann, welche wichtigen Hygieneregeln im Umgang mit Lebensmitteln zu beachten sind, mit welchen Konsequenzen bei Zuwiderhandlungen zu rechnen ist, u.v.m..

Eine kleine Aufmerksamkeit

© KhWirth

Kreisvorsitzender Anton Hammer bedankte sich bei der Referentin für den informativen und lebendigen Vortrag.

Die zahlreichen Fragen der Zuhörer untermauerte die Wichtigkeit der Hygieneregeln im Umgang mit Lebensmitteln.

Vortrag des Bezirksgeschäftsführers:

Hohen Besuch aus den Reihen des VdK gab es an der Arbeitstagung:
Roland Sack, Bezirksgeschäftsführers des VdK in Oberfranken hatte viele interessante Zahlen im Gepäck.

Vortrag unseres Bezirksgeschäftsführers

Am Rednerpult: VdK-Bezirksgeschäftsführer Roland Sack© KhWirth

In Bayern sind fast 717.000 Menschen Mitglied beim Sozialverband VdK. Obwohl Oberfranken in Sachen Einwohnerzahl der kleinste Bezirk ist, können wir auf über 92.700 Mitglieder stolz sein. Betrachtet man den Bevölkerungsanteil, liegt der VdK Bezirk Oberfranken unangefochten an Nummer Eins und deutlich über dem bayernweiten Durchschnitt. Ca. 8,5 Prozent der Bevölkerung in Oberfranken sind Mitglied beim VdK. Bayernweit liegt der Durchschnitt bei ca. 5,4 Prozent.

In seiner Rede wies der Bezirksgeschäftsführer auf die Großdemonstration des VdK Bayern hin. Am Samstag, den 28. März 2020 findet in München gegen Mittag die VdK-Demonstration und Protestkundgebung gegen die wachsende Altersarmut und für gute Renten für alle Generationen statt. Das ist der Höhepunkt der bundesweiten VdK-Rentenkampagne Rentefüralle. Hauptrednerin ist die Präsidentin des VdK Deutschland, Frau Verena Bentele.

Roland Sack bat um die tatkräftige Unterstützung der ehrenamtlichen Mitarbeiter bei diesem seltenen VdK-Ereignis!
"Kommen Sie mit Familie und Freunden am Samstag, den 28. März 2020 nach München. Je mehr Menschen sich an der Demo beteiligen, umso mehr wächst der Druck auf die Regierung, endlich ein Rentensystem zu schaffen, das Altersarmut vermeidet", so Roland Sack.

Vortrag des Kreisgeschäftsführers

Vortrag unseres Kreisgeschäftsführer

Am Rednerpult: Günther Edl, VdK-Kreisgeschäftsführer© KhWirth

Ein Hauptaugenmerk des Vortrags war die Podiumsdiskussion zur aktuellen Rentenkampagne. Der VdK lädt alle Mitglieder und Interessierte ein zu einer Diskussionsrunde im Rahmen der VdK Kampagne: „ Rente für alle“. Die Veranstaltung findet am Samstag, den 16. November in der Mehrzweckhalle in Hausen statt (Beginn: 09:30 Uhr). Landesgeschäftsführer Michael Pausder wird die Position des VdK den anwesenden Bundes- und Landespolitikern deutlich machen. Eleonore Birkenstock vom bayerischen Rundfunk übernimmt die Moderation der Diskussionsrunde.

Weiterhin sprach Kreisgeschäftsführer Edl die Messe „Heim und Handwerk“ in München an, welche vom 27. November bis 1. Dezember 2019 andauert und wo natürlich auch der VdK mit einem Messestand vertreten ist. Die Wichtigkeit der HWH-Sammlung 2019 (18.10. bis 17.11.) durfte natürlich nicht unerwähnt bleiben, zumal die ehrenamtlichen Sammlerinnen und Sammler des VdK auch in unserem Landkreis für einen guten Zweck unterwegs sind: Die Linderung der Not von Mitbürgerinnen und Mitbürgern vor Ort.

Erfahrungsaustausch


Zum Schluss hin hatten die Ehrenamtlichen die Gelegenheit, Fragen zu stellen, die ihnen auf den Nägeln brannten; sei es zur Rundfunkgebührenpflicht bei Vereinsveranstaltungen oder Anmeldungen bei der Künstlersozialkasse. Hierzu durften sich die Anwesenden an den Kreisvorsitzenden Hammer wenden.

In der Hoffnung auf eine weiterhin zielführende Zusammenarbeit verabschiedete sich Anton Hammer bei den VdK-Mitarbeitern aus den Ortsverbänden, wünschte eine gute Heimreise und freute sich auf ein baldiges Wiedersehen.

Oktober 2019, Edl Günther

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-forchheim/ID241142":

  1. Christine Thiem referiert über Lebensmittelüberwachung | © KhWirth
  2. Eine kleine Aufmerksamkeit | © KhWirth
  3. Vortrag unseres Bezirksgeschäftsführers | © KhWirth
  4. Vortrag unseres Kreisgeschäftsführer | © KhWirth

Liste der Bildrechte schließen

VdK-Kreisgeschäftsstelle Forchheim, Terminvereinbarung unter: 0 91 91 / 9 78 25 00

Sozialverband VdK Bayern e.V.
Kreisgeschäftsstelle Forchheim

 

Seltsamplatz 2
91301 Forchheim

Öffnungszeiten:

Montag – Mittwoch: 8:00 – 12:00,

13:00 – 16:00

Donnerstag: 8:00 – 12:00, 13:00 – 18:00

Freitag: 8:00 – 12:00

 
Terminvereinbarung unter:
Telefon: 0 91 91 / 9 78 25 00

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.