Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-esslingen/ID226129
Sie befinden sich hier:

Barrierefreie Bücherei in Esslingen gefordert

Esslingen, 6. Dezember 2018

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
sehr geehrte Damen und Herren des Gemeinderates

Die Bücherei soll konzeptionell im Hinblick auf die Freizeitnutzung ausgebaut werden, was wir sehr begrüßen. Insbesondere für ältere Menschen wird dadurch die Möglichkeit geboten soziale Kontakte und Kultur in angenehmer Weise in dem neuen Kommunikations- und Kulturraum miteinander zu verbinden.

Nun sind bei der immer größer werdenden Gruppe älterer Menschen auch zunehmend Menschen mit eingeschränkter Mobilität. Dies betrifft nicht nur Menschen im Rollstuhl, mit Krücken oder solche, die auf die Hilfe eines Rollators angewiesen sind. Für sehr viele ältere Menschen ist es außerordentlich beschwerlich, sich in der Altstadt zu bewegen.

Der Sozialverband VdK mit seinen über 1.500 Mitgliedern in der Stadt Esslingen und einem Durchschnittsalter von 65 Jahren vertritt gerade auch die Interessen dieser Personengruppe. Die Herstellung der Barrierefreiheit ist dabei die Voraussetzung für die Nutzung öffentlicher Einrichtungen. Wenn diese nicht gegeben ist, wird ein Großteil der Bevölkerung von der Nutzung öffentlicher Angebote ausgeschlossen.

Wir fordern Sie deshalb auf, im Rahmen der Neuordnung der Bücherei dafür zu sorgen, dass im Haus der Bücherei Barrierefreiheit sichergestellt wird. Auch der Zugang zur Bücherei muss barrierefrei sein. Denkmalschutzaspekte dürfen nicht die Nutzung der Stadt für ihre Bewohner behindern, wie dies durch die grobe Pflasterung der Straßen in der Altstadt leider massiv der Fall ist.

Für Menschen mit eingeschränkter Mobilität bedarf es eines extremen Aufwandes, Einrichtungen in der Altstadt zu besuchen. Ein Aufwand, dem man sich nur aussetzt, wenn dies zwingend erforderlich ist. Aber eben nicht um entspannt, möglicherweise mehrfach in der Woche einen Nachmittag in der Bücherei zu verbringen.

Wir erwarten von Ihnen, dass sie bei dem geplanten Kostenaufwand dafür sorgen, dass sowohl die Bücherei als auch deren Zugang barrierefrei gestaltet werden und damit die gesellschaftliche Teilhabe insbesondere auch der älteren Generation ermöglicht wird.

Mit freundlichem Gruß

Reiner Spatz, Vorsitzender VdK-Ortsverband Mettingen
Walter Lazarek, Vorsitzender VdK-Ortsverband Berkheim
Gertrud Lorentz, Vorsitzende VdK-Ortsverband RSKN
Reiner Spatz, Vorsitzender VdK-Ortsverband Esslingen
Gudrun Schuker, Vorsitzende VdK-Ortsverband Zell
Wolfgang Latendorf, VdK-Kreisvorsitzender

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-esslingen/ID226129":

    Liste der Bildrechte schließen