Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-erzgebirge/ID192415
Sie befinden sich hier:
  • Startseite

Willkommen im Sozialverband VdK - Kreisverband Erzgebirge

Sachkundig und unbürokratisch berät und hilft der Sozialverband VdK in allen sozialrechtlichen Angelegenheiten. Hauptamtliche und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfen beim oft schwierigen Umgang mit den Behörden und den Ämtern im gesamten Sozialbereich. Sie stehen mit Rat und Tat zur Seite beim Stellen von Anträgen, beim Ausfüllen von Formularen, beim Überprüfen von Bescheiden, legen Widerspruch ein und vertreten VdK- Mitglieder in Widerspruchs- und Klageverfahren vor den Sozialgerichten.

Aktuelle Informationen zur Corona-Krise

Seit 8. Juni werden in Annaberg, Marienberg, Schwarzenberg und Aue wieder persönliche Beratungstermine angeboten. Die Möglichkeit, Beratungen per Telefon oder E-Mail durchzuführen, bleibt aber weiterhin erhalten.

Um die Sicherheit sowohl für die Beratungssuchenden als auch für die VdK-Mitarbeiter/innen sicherstellen zu können, möchten wir Ihnen die wichtigsten neuen Regelungen für die Beratungen erläutern:

Vor dem Termin

  • Vereinbaren Sie telefonisch oder per E-Mail einen Termin.
  • Beim Vorliegen von Krankheitssymptomen, insbesondere trockener Husten, Atemnot, Fieber oder Schnupfen, ist ein Zutritt zu den VdK-Räumen nicht erlaubt. Bitte sagen Sie in diesen Fällen Ihren Termin ab.
  • Kommen Sie möglichst allein zu dem vereinbarten Termin, das Mitbringen einer Begleitperson ist nur in Ausnahmefällen erlaubt.

Am Tag des Beratungstermins

  • Bitte kommen Sie pünktlich zu Ihrem Termin. Wenn Sie zeitiger sind, warten Sie bitte vor der Beratungsstelle, da wir aktuell keinen Wartebereich anbieten können.
  • Wir bitten Sie, gleich nach dem Betreten der VdK-Räume Ihre Hände zu desinfizieren oder zu waschen.
  • Der Zutritt zu den Räumen des VdK ist nur mit einem Mund-Nasen-Schutz erlaubt. Sollten Sie keinen Mund-Nasen-Schutz mithaben, können Sie diesen vor Ort zum Selbstkostenpreis von 1 Euro erwerben.
  • Halten Sie die Husten-Nies-Etikette ein. Niesen und husten Sie in Ihre Armbeuge oder in ein Einmaltaschentuch.
  • Halten Sie zu anderen Personen einen Mindestabstand von 1,5 Metern ein.

Möchten Sie nur Unterlagen abgeben, sollte diese weiterhin in den Briefkasten eingeworfen werden und nicht persönlich abgegeben werden.

Ebenso kann es vorerst weiterhin zu Absagen von Veranstaltungen in den Kreis- und Ortsverbänden kommen, wir bitten um Ihr Verständnis.


Wer in einem der folgenden Bereiche des Sozialrechts benötigt, sollte sich an uns wenden:

Krankenversicherung: Krankengeld, Mutterschaftsgeld, Zuzahlung und Befreiung, Sozialklausel, Überforderungsklausel, Kur, Rehabilitation usw.

Pflegeversicherung:
Beiträge, Pflegestufen, häusliche Pflege, Pflege im Heim, Pflegegeld, Sachleistungen

Unfallversicherung:
Arbeitsunfall, Berufskrankheit, Berufsgenossenschaft, Heilbehandlung, Verletztengeld, Berufshilfe, Übergangsgeld, Verletztenrente, Pflegegeld, Sterbegeld, Witwen-/Witwerrente, Waisenrente usw.

Rentenversicherung:
Rentenantrag, Rentenbescheid, LVA, BfA, Kur/Rehabilitation, Rente wegen voller oder teilweiser Erwerbsminderung, Rente wegen Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit, Versichertenkonto, Kindererziehungszeiten, Altersrente, Witwen-/Witwerrente, Vollrente, Teilrente, Hinzuverdienst, Rentenformel, Entgeltpunkte, Zusatz- und Sonderversorgungssysteme usw.

Arbeitslosenversicherung:
Arbeitslosengeld, berufliche Bildung/Umschulung, Arbeitsförderung, Eingliederungsbeihilfen, Kurzarbeitergeld, Konkursausfallgeld usw.

Behindertenrecht:
Rehabilitation, Feststellungsverfahren, Schwerbehindertengesetz, Schwerbehindertenausweis, Versorgungsamt, Hauptfürsorgestelle, Kraftfahrzeughilfe, Kfz-Steuerbefreiung, Freifahrt/Wertmarke, Hilfsmittel, Neufeststellungsantrag, Zusatzurlaub, Kündigungsschutz, Vertrauensfrau/Vertrauensmann usw.

Sozialhilferecht:
Bundessozialhilfegesetz (BSHG), Sozialhilfe, Regelsatz, Hilfe in besonderen Lebenslagen - z.B. Mehrbedarf wegen Behinderung, Krankheit oder Alter

Soziales Entschädigungsrecht:
Kriegs-, Wehrdienstopfer, Opfer von Gewalt, Impfgeschädigte, BVG, Erholungshilfe, Kur, Kraftfahrzeughilfe, Beschädigtenrente, Schwerstbeschädigtenzulage, Hinterbliebenenrente, Pflegezulage, Ausgleichsrente, Hilfe zum Lebensunterhalt, Hilfen in besonderen Lebenslagen, Berufsschadensausgleich sowie Ansprüche nach dem 1. und 2. SED-Unrechtsbereinigungsgesetz.

Die Beratung ist kostenfrei, unabhängig und neutral und nicht an eine Mitgliedschaft gebunden. Darüber hinaus besteht für Mitglieder des VdK die Möglichkeit, sich bei Verfahren vor dem Sozialgericht durch alles Instanzen durch den VdK vertreten zu lassen - bei Widerspruch, Klage und Berufung.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-erzgebirge/ID192415":

    Liste der Bildrechte schließen

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.