Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-eichsfeld/ID74597
Sie befinden sich hier:

Ehrenamt mit der Ehrenamtsakademie

" Menschen mit Herz " - Ehrenamt im VdK
Auch sie können mitmachen !


Menschen mit Herz - Ehrenamt im VdKSeit über 60 Jahren helfen wir unseren Mitgliedern - behinderten, älteren und sozial schwachen Menschen. Wir bauen auf ein kompetentes Ehrenamt - unser Fundament und Markenzeichen auf allen Ebenen des Verbands. In rund 1.400 Ortsverbänden sind knapp 13.000 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für unsere Mitglieder da. Ohne die Arbeit in den Ortsverbänden könnte der VdK seine sozialen Leistungen nicht erfüllen. Deshalb brauchen wir weitere "Menschen mit Herz". Machen Sie mit!

Wer kann mitmachen ?

Alle, die helfen und sich engagieren wollen, sind willkommen - egal, ob jung oder alt, gesund oder krank:

-Menschen, die mitten im Leben stehen,

-die so genannten "jungen Alten",

-jüngere oder ältere Behinderte

-und natürlich auch junge Leute.

-Was haben Sie davon?

Sie können eigene Interessen und Kenntnisse einbringen, interessante Menschen kennen lernen und neue Kontakte knüpfen. Außerdem werden Sie feststellen, dass es Spaß und Genugtuung bereitet, sich für andere Menschen zu engagieren und für sie da zu sein. Denn es macht Freude zu wissen, dass man gebraucht wird und helfen kann. Als "Mensch mit Herz" sind Sie Beispiel und Vorbild für wirklich sinnvolle Freizeitbeschäftigung.

Was bieten wir ihnen ?

Sie erhalten kein Geld für Ihre Arbeit - dies würde dem Gedanken der ehrenamtlichen Mitarbeit widersprechen.

Dafür bieten wir eine lebendige Gemeinschaft für alle Generationen, sinnvolle Tätigkeiten für die Gemeinschaft und die Möglichkeit, den Sinn des erbrachten Einsatzes direkt zu erleben.

Natürlich werden Sie für Ihre Tätigkeit qualifiziert und Schritt für Schritt in Ihr Aufgabengebiet eingearbeitet.

Arbeitshilfen

Qualifizierte Verbandsarbeit erfordert umfassende sozialpolitische und organisatorische Kenntnisse. Sie erhalten daher Arbeitshilfen, die ständig fortentwickelt werden:

Vierteljährlich erhalten die Ortsverbände den "VdK-Report". Er informiert die Verbandsstufen über das wichtigste sozialpolitische und verbandsinterne Geschehen.

Das "VdK-Intranet" ermöglicht den Verbandsstufen rund um die Uhr unmittelbaren Zugriff auf alle Formulare, sozialrechtliche Informationen, Richtlinien/Ordnungen, Musterreden und Pressedienste.

Das "Berater-Handbuch" dient der sozialrechtlichen Kompetenzförderung der ehrenamtli-chen Berater und beinhaltet die wesentlichen Antragsgrundsätze, die dazugehörigen Formulare mit Ausfüllhinweisen und wichtige Beratungstipps.

Das "Mitgliederverwaltungsprogramm" ermöglicht Ortsverbänden nicht nur den elektronischen Datenabgleich mit dem Landesverband, sondern eröffnet darüber hinaus vielfältige Möglichkeiten der selbständigen Datenverwaltung und -aufbereitung.

Allen ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen steht das "Organisations-Handbuch" zur Verfügung, das als Nachschlagewerk für die Ortsverbände konzipiert ist und die Grundlagen der Verbandsarbeit darstellt.

Das eigens für den VdK konzipierte "PC-Kassenbuch" ermöglicht den Kassenführer/innen eine ordnungsgemäße und einfache Buchführung entsprechend der Verbands-vorgaben.

Unsere Ehrenamtsakademie

Logo Sporthotel

© Logo Sporthotel

VdK-Ehrenamtsakademie - Aus- und Weiterbildung für das Ehrenamt in Grünberg/Hessen

Sporthotel Grünberg

© Sporthotel Grünberg

In unserer VdK-Ehrenamtsakademie im Sporthotel Grünberg bieten wir unseren ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen für alle Bereiche der Verbandsarbeit spezielle Einführungs- und Weiterbildungsseminare an. Die Schulungsblöcke laufen von Oktober bis März und werden von rund 1.000 Teilnehmer/innen jährlich in Anspruch genommen. Hinzu kommen unsere dezentral durchgeführten Grundlagenseminare.

Diese Möglichkeit der Aus- und Weiterbildung für das Ehrenamt ist bundesweit bisher einzigartig und findet bei VdKlern immer mehr Zuspruch. Die Seminare bieten nicht nur Neueinsteigern ein fundiertes Grundwissen über Strukturen, Aufgaben, Rechte, Pflichten und Hilfestellungen hinsichtlich des Ehrenamtes, sondern vermitteln auch den persönlichen Kontakt zwischen Haupt- und Ehrenamt sowie zu anderen Kreis- und Ortsverbänden. Die Teilnehmer/innen der VdK-Ehrenamtsakademie profitieren deshalb auf fachlicher wie zwischenmenschlicher Ebene von den Seminaren.
Hier werden Grundlagen für Kooperationen gelegt und Probleme oder Fragen beim abendlichen Umtrunk geklärt. Hier wächst die VdK-Familie zusammen!

Hier ein kurzer Überblick über das
Seminarprogramm:

Dezentrale Grundlagenseminare
für Vorstandsmitglieder und alle die ein Vorstandsamt übernehmen möchten. Die Seminare werden dezentral in unseren Bezirksverbänden durchgeführt. Vermittelt werden die Grundlagen der Verbands- und Vorstandsarbeit.

Leitung des Ortsverbandes Vertiefungsseminar für bereits aktive Ehrenamtliche in den Ortsverbandsvorständen. Hier wird vorhandenes Wissen optimiert und auf neue Möglichkeiten im Bereich Mitgliederangebote, Junioren- und Frauenarbeit, Spenden und Sponsoring oder die Gestaltung der Jahreshauptversammlung eingegangen.

Aufbaukurs Kassenführung Schulung für Kassenführer/innen und Revisor/innen in den Orts-, Kreis- und Bezirksverbänden, die über die Rechtsgrundlagen aufklärt sowie über Beitragsabrechnung, Kassenbuch, Kontoeröffnung/-umschreibung, Zuwendungen, Gemeinnützigkeit, Revisionen und Vermögensaufstellung Auskunft gibt.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Schulung richtet sich an alle, die in ihrer jeweiligen Verbandsstufe für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich sind. Sie besprechen die VdK-Zeitung und erhalten Tipps für Vorbereitungen von Veranstaltungen, die Bekanntmachung des VdK in den Medien und seiner Arbeit, Kontaktpflege mit Redaktionen und Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit.

Sozialrecht für Berater

In den Sozialrechtsseminaren werden unsere ehrenamtlichen Berater fortgebildet. Die Seminare sind auf die unterschiedlichen Beratungsschwerpunkte abgestimmt. Neben den der Vermittlung von Grundlagenwissen für neue Berater, steht die Fortbildung der bereits aktiven Berater im Mittelpunkt.

Versicherungsschutz
Wer ehrenamtlich für einen Verband unterwegs ist, möchte natürlich im Schadensfall nicht "drauflegen" müssen. Dies gilt vor allem dann, wenn man während der Ausübung des Ehrenamtes einen Unfall mit Sach- und/oder Personenschäden erleidet.

Auch wenn nicht alle denkbaren Lebenssituationen versicherbar sind, sind die ehrenamtli-chen Mitarbeiter/innen doch in allen wesentlichen Risikobereichen abgesichert

-Gesetzliche Unfallversicherung,

-Verbands-Haftpflichtversicherung,

-Dienstreise-Kaskoversicherung,

-Vermögensschadens-Haftpflichtversicherung.

Mitarbeit im Vorstand - Übernahme einer festen Funktion

Natürlich von besonderer Bedeutung

Das Ehrenamt im Vorstand eines Orts-, Kreis- oder Bezirksverbands, der jeweils für vier Jahre gewählt wird und mit mindestens sieben Personen besetzt sein sollte:

a) Vorsitzende/r
b) ein oder zwei Stellvertretende Vorsitzende
c) Kassenführer/in
d) Schriftführer/in
e) Vertreterin der Frauen
f) Juniorenvertreter/in
g) Beisitzer

Die unter a) bis f) genannten Personen bilden den so genannten Geschäftsführenden Vorstand.

Darüber hinaus gibt es in den Orts-, Kreis- und Bezirksverbänden natürlich auch Revisoren (gewählt werden jeweils 2 Revisoren und 2 Ersatzrevisoren für die Dauer von vier Jahren), die aber nicht dem Vorstand angehören.

Die wesentlichen Aufgaben der Vorstandsmitglieder
Vorsitzende/r und Stellvertretende/r Vorsitzende/r

repräsentiert den Ortsverband auf örtlicher Ebene nach innen und außen

pflegt den Kontakt mit Behörden, Verwaltungen und Verbänden auf örtlicher Ebene

betätigt sich als Bindeglied zwischen den Mitgliedern und den Verbandsstufen

ist verantwortlich für die Einhaltung und Durchführung der vom Landesverband oder dem Kreisverband auf den Ortsverband übertragenen Aufgaben

beruft Sitzungen und Versammlungen ein

führt in Sitzungen und Versammlungen den Vorsitz

erstattet der Jahreshauptversammlung den Geschäftsbericht

unterrichtet den Vorstand über die laufenden Geschäfte

Kassenführer/in

führt die Kassen und Konten

stellt den Haushaltsplan auf

erstellt den Kassenbericht für die Jahreshauptversammlung

erstellt den jährlichen Rechenschaftsbericht

führt das Kassenbuch und stellt die ordnungsgemäße Aufbewahrung der Belege sicher

bemüht sich um Zuschüsse und Spenden

kassiert die Beiträge und überwacht die Beitragszahlung

ist Ansprechpartner für die Revisoren

Schriftführer/in

führt Protokoll in der Jahreshauptversammlung und in den Vorstandssitzungen

erstellt Presseberichte in Abstimmung mit dem Vorsitzenden (sofern kein Presseverantwortlicher vorhanden)

erledigt die anfallende Ortsverbands-Korrespondenz (z. B. Einladungen, Mitglieder-Rundschreiben) in Abstimmung mit dem Vorsitzenden

Vertreter/in der Frauen

kümmert sich um die Belange der Frauen im Ortsverband

Ausrichtung regelmäßiger Veranstaltungen speziell für Frauen

erstattet der Jahreshauptversammlung Bericht

kann darüber hinaus weitere, feste Aufgabenbereiche übernehmen (hierzu gehören etwa: Geburtstags- oder Krankenbesuche, Dekoration von Veranstaltungsräumen bei besonderen Anlässen, Sicherstellung der Bewirtung bei Veranstaltungen)

Juniorenvertreter/in

kümmert sich um die Belange der jüngeren Mitglieder im Ortsverband

vertritt der Interessen und Wünsche der jüngeren Mitglieder im Vorstand

ist um die Integration der jüngeren Generationen in das Verbandsleben und die Verbandsarbeit bemüht

richtet regelmäßige Veranstaltungen speziell für jüngere Mitglieder aus

erstattet der Jahreshauptversammlung Bericht

Beisitzer

unterstützen die Mitglieder des Geschäftsführenden Vorstands

übernehmen Aufgaben von Mitgliedern des Geschäftsführenden Vorstands im Verhinderungsfall

übernehmen spezielle Aufgaben in Abstimmung mit dem Vorstand, auch feste Bereiche möglich (z. B. Pressearbeit, Veranstaltungsorganisation)

Aufgaben der Revisoren

Den Revisoren obliegt die Prüfung der Vermögensverwaltung im Verband und die Verwen-dung der Mittel. Die Revisoren der Orts-, Kreis- und Bezirksverbände prüfen die Vermögensverwaltung der jeweiligen Verbandsstufe nach Bedarf, jedoch mindestens ein Mal jährlich.

Haben wir ihr Interesse geweckt ?
Sprechen sie uns an !
Ihr Orts- oder Kreisverband informiert Sie gerne!

Ihre Ansprechpartner :

Sozialverband VdK Hessen Thüringen

Kreisverband Eichsfeld
Kunertstraße 3 - 5
37327 Leinefelde

Telefon : 03605 - 544697

Faxgerät : 03605 - 544697

E - Mail : kv-eichsfeld@vdk.de

Kreisvorsitzender im Eichsfeld

Heinz Schlabe

Birkenweg 11

37318 Arenshausen

Tel. + Fax: 036081 - 67396

E- Mail: heinzschlabe@t-online.de

Interesse bekommen ? - Jetzt Mitglied werden ?
Ihre Ansprechpartner in der Nähe siehe obige Anschriften .
Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "http://www.vdk.de/kv-eichsfeld/ID74597":

  1. Logo Ehrenamt
  2. Logo Sporthotel | © Logo Sporthotel
  3. Sporthotel Grünberg | © Sporthotel Grünberg

Liste der Bildrechte schließen