Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-eichsfeld/ID53552
Sie befinden sich hier:

Jetzt Mitglied werden ! Mitgliederkurzstatistik

Hier können Sie auf denSeiten des Landesverbandes Hessen-Thüringen eine Beitrittserklärung und Informationsmaterial zum Sozialverband VdK Hessen-Thüringen anfordern oder selbst ausdrucken.
.
Aus rechtlichen Gründen (im Zusammenhang mit der Einzugsermächtigung für die Abbuchung des Mitgliedsbeitrags) ist die Online-Mitgliedsanmeldung nicht mehr möglich. Eine Beitrittserklärung zum Herunterladen wird jedoch weiterhin bereitgestellt. Ebenso besteht die Möglichkeit, sich eine Beitrittserklärung und Informationsmaterial zusenden zu lassen.

Werden Sie Mitglied , es ist -

Fragen ?

Wie hoch ist der Beitrag : , - im Monat 5,50 € und beinhaltet Sozialrechtsschutz mit Sozialrechtlicher Vertretung und Beratung . "Wir lassen keinen allein, für uns ist jeder wichtig" ! ! !

Ab Januar 2017 beträgt der MV-Beitrag monatlich 5,50 Euro,
im Jahr 66,00 Euro.
Diese Erhöhung wurde in der VdK Zeitung, die alle Mitglieder kostenlos erhalten, angekündigt.

Absetzbarkeit des Mitgliedsbeitrags
VdK-Mitgliedsbeiträge sind gemäß § 10 b EStG in Verbindung mit § 48 EStDV bei der Lohn- und Einkommensteuer abzugsfähig.
In der Regel erkennt das Finanzamt Vereins-Mitgliedsbeiträge bis zu 100 Euro ohne weite-ren Nachweis an. Die Finanzämter begnügen sich zumeist mit der entsprechenden Glaub-haftmachung in der Einkommensteuererklärung bzw. in der Erklärung zum Lohnsteuer-jahresausgleich.
Da der VdK-Mitgliedsbeitrag unter 100 Euro pro Jahr liegt, würde es ausreichen, beim Finanzamt einen Bareinzahlungsbeleg oder eine Buchungsbestätigung vorzulegen (§ 50 Einkommensteuer-DurchführungsVO). Viele Finanzämter wissen aber nicht, dass der VdK als gemeinnützig anerkannt ist. Wir empfehlen unseren Mitgliedern daher, sich von ihrem Ortsverband eine schriftliche Bestätigung über die Zahlung des Mitgliedsbeitrags ausstellen lassen.

* Bei Sozialhilfe und Arbeitslosengeld II

Die Hilfe zum Lebensvdk-sozialverband-eic-h.s@t-online.de

unterhalt nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) XII errechnet sich aus der Differenz zwischen dem anerkannten Bedarf und dem Einkommen des Leistungsberechtigten.
Bei dieser Berechnung wird das Einkommen um die Mitgliedsbeiträge zu einem Sozialverband gekürzt. Daher erhöht sich die Leistung um diesen Betrag. So hat das Bundesverwaltungsgericht mit Urteil vom 27. Januar 1994 (Az.: 5 C 29/91) für einen Rentner entschieden. Es hat dies damit begründet, dass der Mitgliedsbeitrag eine mit der Erzielung des Renteneinkommens verbundene notwendige Ausgabe ist (jetzt § 82 Abs. 2 Nr. 4 SGB XII). Das hat das Verwaltungsgericht Wiesbaden mit Gerichtsbescheid vom 11. Mai 2005 für einen Sozialhilfeempfänger bestätigt (Az.: 2 E 1890/04 (1)). Es bestehen deshalb keine Bedenken, diese Rechtsprechung auf alle Mitgliedsgruppen in unserem Verband anzuwenden.

Wegen der entsprechenden Regelung im Sozialgesetzbuch II (§ 11 Abs. 2 Nr.5) ist diese Rechtsprechung auch auf das Arbeitslosengeld II übertragbar. Das Gleiche gilt natürlich für die Kriegsopferfürsorge.

Das bedeutet, dass in allen Fällen, in den Leistungen der Sozialhilfe, der Grundsicherung für Arbeitssuchende oder der Kriegsopferfürsorge beantragt werden, der Mitgliedsbeitrag zum Sozialverband VdK vom Einkommen abgesetzt werden muss. Das gilt insbesondere für Bewohner von Alten- und Pflegeheimen, deren Heimkosten vom Sozialamt getragen werden.

Achtung:
Wenn jemand kein anzurechnendes Einkommen bezieht, kann der VdK-Mitgliedsbeitrag nicht in Abzug gebracht werden: Die Agentur für Arbeit bzw. das Sozialamt übernimmt den VdK-Mitgliedsbeitrag nicht.

Jahresbeitrag 66,00 Euro , Abbuchung einmal im Jahr immer erst im Februar des Jahres . Auch 2 X halbjährlich möglich .

Auszug aus der Satzung, beschlossen vom Landesausschuss am 24.November 2016

§ 3 Mitgliedschaft

1.
Als ordentliche Mitglieder können aufgenommen werden:
a)
behinderte und chronisch kranke Menschen,
b)
Rentner und Ruhegehaltsempfänger,
c)
Kriegs-, Wehr- und Zivildienstbeschädigte,
d)
Leistungsberechtigte nach den Sozialgesetzbüchern,
e)
Angehörige und Hinterbliebene der unter a) bis d) bezeichneten Personen und
f)
Personen, die gewillt sind, den Verband in seinen Zielen und Bestrebungen zu för-dern und zu unterstützen.

§ 4 Beginn der Mitgliedschaft
1.
Die ordentliche Mitgliedschaft im Verband wird durch die Aufnahme in einer örtlichen Verbandsstufe (Ortsverband, sofern kein Ortsverband besteht: Kreisverband) für mindes-tens 12 Monate erworben. Die Aufnahme erfolgt in der Regel in derjenigen örtlichen Ver-bandsstufe, in deren Bereich das aufzunehmende Mitglied wohnt.
2.
Über die Aufnahme entscheidet die aufnehmende Verbandsstufe auf Antrag. Bei Minder-jährigen und Geschäftsunfähigen wird der Antrag durch den gesetzlichen Vertreter ge-stellt. Die aufnehmende Verbandsstufe kann die Aufnahme ablehnen, wenn das Ver-bandsinteresse entgegensteht. Geht dem aufzunehmenden Mitglied keine ablehnende Erklärung innerhalb von drei Monaten nach Eingang der Beitrittserklärung bei der Lan-desgeschäftsstelle oder der Geschäftsstelle Thüringen zu, gilt die Aufnahme als erfolgt. Eine Entscheidung, mit der die Aufnahme abgelehnt wird, ist nicht anfechtbar.
3.
Außerordentliche Mitglieder können von allen Gliederungen im Sinne des § 8 Absatz 1 aufgenommen werden. Ihre Aufnahme erfolgt durch gegenseitige Erklärungen, die auch eine verbindliche Vereinbarung über die Beitragshöhe enthalten müssen.
4.
Stirbt ein ordentliches Mitglied, so kann die Mitgliedschaft von dessen Hinterbliebenen fortgesetzt werden. Mitgliedschaftszeiten des verstorbenen Mitgliedes werden auf die Wartezeit gemäß § 6 Absatz 2 Satz 4 angerechnet.
5.
Jedes ordentliche Mitglied erhält bei seiner Aufnahme einen Mitgliedsnachweis, der im Eigentum des Verbands verbleibt.

§ 5 Beendigung der Mitgliedschaft
1.
Die Mitgliedschaft im Verband endet durch Tod, Ausschluss, Austritt oder Übertritt in eine andere rechtlich selbständige Gliederung des Sozialverbands VdK Deutschland e.V. Der Mitgliedsnachweis ist mit Beendigung der Mitgliedschaft an die ausgebende Stelle des Verbands zurückzugeben. Ein Anspruch auf Beteiligung am Verbandsvermögen be-steht nicht.
2.
Der Austritt erfolgt durch Zugang einer schriftlichen Erklärung bei einem Verbandsorgan im Sinne des § 8 Absatz 2 a) bis d) oder einer Geschäftsstelle des Verbands. Er kann nur unter Einhaltung einer dreimonatigen Kündigungsfrist zum Ende eines Kalenderjahres erklärt werden.

3.
Der Ausschluss kann erfolgen, wenn das Mitglied
a)
mit seiner Beitragszahlung trotz schriftlicher Mahnung länger als drei Monate im Rückstand ist,
b)
schwerwiegende Zuwiderhandlungen gegen die Ziele des Verbands, die Verbands-satzung oder die auf der Verbandssatzung beruhenden Beschlüsse der Organe be-geht oder
c)
die Interessen oder das Ansehen des Verbands schädigt.
4.
Über den Ausschluss von ordentlichen Mitgliedern nach Ziffer 3 a) wegen Nichtzahlung des Beitrags entscheidet der Vorstand der örtlichen Verbandsstufe, der das Mitglied an-gehört, nachdem der Ausschluss dem Mitglied schriftlich angedroht und Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben worden ist. Diese Befugnis geht auf die übergeordnete Ver-bandsstufe über, wenn die Verbandsinteressen es erfordern. Ein Schlichtungsverfahren gemäß § 18 ist ausgeschlossen; die Entscheidung ist unanfechtbar.

Damit unsere Mitglieder ständig aktuell informiert sind , ist die VdK-Zeitung auch im Beitrag mit dabei .

Bild mit VdK Zeitung

© VdK-Zeitung

Achtung bei Wohnungswechsel !

Bei Wohnungswechsel in ein anderes Bundesland , muss eine Ummeldung der Mitgliedschaft erfolgen , da sonst keine juristische Rechtsvertretung durch den VdK möglich ist . Diese erfolgt nach Beantragung durch die jeweilige alte Beratungsstelle .

Kurzstatistik Mitgliederentwicklung im KV-Eichsfeld

Mitglieder Stand gesamt: 31. September 2017 = 1550 Mitglieder


.

Kreisvorsitzender Heinz Schlabeheinz.schlabe@vdk.de

Aktuelle Veröffendlichung vom : 08. März 2017

Es entscheiden sich wöchentlich für den Eintritt in den Sozialverband VdK Hessen-Thüringen
ca. 1 bis 2 Bürger unseres Eichsfeldkreises !

Na , - jetzt immer noch keine Lust Mitglied zu werden ?

"Für uns ist jeder wichtig , wir lassen keinen allein"

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "http://www.vdk.de/kv-eichsfeld/ID53552":

  1. Bild mit VdK Zeitung | © VdK-Zeitung

Liste der Bildrechte schließen