Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-donnersberg/ID46625
Sie befinden sich hier:
  • Startseite

Willkommen beim Sozialverband VdK - Kreisverband Donnersberg

Notfalldose kann Leben retten.

Wenn Notarzt oder Krankenwagen gerufen werden müssen, zählt meist jede Minute. Lebenswichtige Informationen müssen schnell zur Hand sein. Wertvolle Hilfe leistet hier die sogenannte Notfalldose.

Mehr unterLeben retten mit der Notfalldose

Notfalldose 1

Das Bild zeigt eine Notfalldose die Leben retten kann.© Klaus Lincker

Anzeige der Sozialverbände

Foto: Anzeige mit folgendem Text: "Wir fordern die Bevölkerung auf wachsam zu sein und sich entschlossen gegen diese unerträgliche Menschen- und Lebensfeindlichkeit zu stellen

Auch der Sozialverband VdK unterstützt den offenen Brief, der am Sonntag, dem 22. April 2018 in der FAZ erschienen ist, als Mitzeichner. Wir sagen „Nein“ zu jeder Abwertung von Menschen mit Behinderung und zu jeglicher Form des Rassismus. Es geht uns alle an: Wachsam sein für Menschlichkeit!

Rechts-Tipp zur Streichung des Krankentagegeldes

Auskunftspflicht gegenüber der Krankenkasse?

Sprechzeiten ab 19.06.2017 geändert!

Neue Sprechzeiten

Soziale Sicherheit in den Mittelpunkt!

Foto: Kreis im Innern das VdK-Logo sowie der Text "Kurswechsel jetzt!"

Weitere Info unter: Soziale Spaltung stoppen


Foto: blauer Button mit dem Text im innern "Soziale Spaltung stoppen!"

Widerspruchsfrist einhalten

Wenn Sie einen ablehnenden Bescheid (zum Beispiel von der Krankenkasse, der Agentur für Arbeit, vom Versorgungsamt oder der Rentenversicherung) erhalten haben und die VdK-Geschäftsstelle geschlossen hat, können Sie innerhalb eines Monats ab Zugang des Bescheids Widerspruch einlegen. Bitte nutzen Sie dafür folgendes Musterschreiben; die Begründung kann zeitnah nach Prüfung der Rechtslage nachgereicht werden. Vereinbaren Sie dafür einen Beratungstermin, sowie die Geschäftsstelle wieder geöffnet ist.

Musterschreiben für einen Widerspruch gegen den ablehnenden Bescheid


Klagefrist einhalten

Falls Sie bereits Widerspruch eingelegt haben und dieser zurückgewiesen wurde, können Sie vor dem Sozialgericht klagen. Auch hier kann innerhalb eines Monats ab Zugang des Widerspruchsbescheids Klage eingelegt werden. Nutzen Sie bitte untenstehendes Musterschreiben; Sie müssen es zweifach als Original an das Sozialgericht senden. Die Begründung kann nach Prüfung der Rechtslage nachgereicht werden. Vereinbaren Sie dafür einen Beratungstermin, sowie die Geschäftsstelle wieder geöffnet ist.

Musterschreiben für eine Klage beim Sozialgericht gegen einen zurückgewiesenen Widerspruch


Bundesteilhabegesetz: Sozialverband VdK kämpft für die Rechte von Menschen mit Behinderung

Näheres zum Bundesteilhabegesetz


Neu - Elterngeldberatung beim Sozialverband VdK

Hier erfahren Sie mehr: Elterngeld


Weg mit den Barrieren

IhOQPaf24cM

Der Spot zur Kampagne "Weg mit den Barrieren", mit der sich der Sozialverband VdK für ein barrierefreies Deutschland stark macht.© Sozialverband VdK Deutschland

Der Startschuss für die bundesweite VdK-Kampagne "Weg mit den Barrieren!" ist gefallen. Mit konkreten Forderungen und öffentlichkeitswirksamen Aktionen richtet sich der VdK an die politisch Verantwortlichen in Bund, Ländern und Kommunen. Herzstück der Kampagne ist die "Landkarte der Barrieren". Mitmachen ist einfach: Wer eine Barriere entdeckt, trägt sie auf www.weg-mit-den-barrieren.de ein. Der VdK wird besonders ärgerliche Barrieren öffentlich machen und bei den Verantwortlichen nachhaken.

"Menschen mit Behinderung oder Beeinträchtigungen dürfen nicht länger von ihrem Grundrecht auf Teilhabe ausgeschlossen bleiben. Mit der Unterzeichnung der UN-Behindertenrechtskonvention hat sich die Bundesrepublik bereits 2009 verpflichtet, geeignete Maßnahmen für eine barrierefreie Gesellschaft zu treffen. Es wird höchste Zeit, sich für ein barrierefreies Deutschland stark zu machen!" Mit diesen Worten gab die Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, Ulrike Mascher, auf einer Pressekonferenz am 12. Januar 2016 in Berlin den Startschuss zur bundesweiten VdK-Kampagne "Weg mit den Barrieren!".

Melden Sie Barrieren aus Ihrem Umfeld unter:

Weg-mit-den-Barrieren

oder an Sozialverband VdK Kreisverband Donnersberg

Themenbild: Person mit Rollator steht vor einer Treppe, Hintergrund ist gelb, die Treppengrafik ist schwarz und  gelbem Schriftzug "Weg mit den Barrieren - Unterstützen Sie den VdK!"

Unter nachstehendem Link finden Sie weitere Informationen zu Aktionen des Sozialverbands VdK Kreisverband Donnersberg sowie den Katalog von Barrieren im Donnersbergkreis

Donnersberg

Das Bild zeigt den Blick auf den südöstlichen Donnersberg© Klaus Lincker


Öffnungszeiten der Kreisverbandsgeschäftsstelle


Video der Woche - Bitte Klicken sie auf das Kamera Symbol

Video der Woche

VdK Video der Woche© Word Clipart


Telefon

© VdK

Bitte beachten!

Die Kreisverbandsgeschäftsstelle in
Kirchheimbolanden hat eine neue Telefon- und Telefaxnummer

Telefonnummer: 0 63 52 / 75 05 61 0
Telefaxnummer: 0 63 52 / 75 05 61 29


Im Donnersbergkreis gibt es zu den bisherigen sozialen Nachteile zusätzlich noch einen Sozialabbau in der Mobilität für die Menschen im Donnersberger Land.

Zellertalbahn bei Marnheim

Ausflugszug der Zellertalbahn bei Marnheim© J. Strack Förderverein Eistalbahn e.V.

Der Sozialverband VdK Kreisverband Donnersberg fordert deshalb die sofortige Reaktivierung der Zellertalbahn für den Schienenpersonen Nahverkehr mit Einbindung in den Rheinland-Pfalz Takt und Reaktivierung des Bahnhofs Langmeil als Bahnknotenpunkt!

Weitere Informationen zur Zellertalbahn


Im Rahmen der Aktion Zellertalbahn haben wir auch mal die Barrierefreiheit einiger aktiver Bahnhöfe in Augenschein genommen. Dabei ist und aufgefallen, dass der Bahnhaltepunkt Münchweiler nicht Barrierefrei ist und zudem noch ein Sicherheitsrisiko darstellt.

Weitere Infos zu diesem Bahnhaltepunkt unter dem nachstehenden Link.

Nicht barrierefreier Bahnhaltepunkt Münchweiler


Die Kreisstadt Kirchheimbolanden ist sowohl Sitz der Kreisverwaltung des Donnersbergkreises als Sitz des VdK Kreisverband Donnersberg.
Durch die Verwaltungsreform 1969 verteilen sich unsere Ortsverbände über alle sechs Verbandsgemeinden des Donnersbergkreises.

Das Foto zeigt die Altstadt von Kirchheimbolanden mit den fünf Türmen

Altstadt von Kirchheimbolanden mit ihren fünf Türmen.

Kirchheimbolanden auch die "Kleine Residenz" genannt, kann in ihren mittelalterlichen und barocken Teilen rund 40 Kulturdenkmäler vorzeigen. Etwa drei Kilometer lang erstreckt sich die Stadt (seit gut 600 Jahren besitzt sie Stadtrechte) von Norden nach Süden. Kirchheimbolanden hat sich unter den Grafen von Sponheim die mittelalterlichen Befestigungen und unter den Fürsten von Nassau-Weilburg die liebenswürdige barocke Ausprägung zugelegt.

Die "Mozart-Orgel" wurde von der berühmten Orgelbauerfamilie Stumm gebaut. Sie ist eine der besterhaltenen Barockorgeln Deutschlands.

Mozartorgel in der Paulskirche von Kirchheimbolanden

Mozartorgel in der Paulskirche (ehemalige Schlosskirche) von Kirchheimbolanden

und die bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt. Auf ihr hat der geniale Musiker 1778, als er am damaligen Hof der Nassau-Weilburger zu Besuch war, als junger Mann gespielt.

Napoleons Kaiserstraße führte direkt durch die Stadt.

Stadtwappen von Kirchheimbolanden

Stadtwappen von Kirchheimbolanden

Durch die neue Autobahn A 63 ist der Wert von Kirchheimbolanden gestiegen. Diese Verkehrswege lassen die Entfernungen schrumpfen und erhöhen den Wert der Stadt als Industriestandort und als Wohnsitz. Die Stadt ist der Verwaltungs-, Schul- und Geschäftsmittelpunkt. Neben der Kreisverwaltung des Donnersbergkreises hat auch die Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden hier ihren Verwaltungssitz.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "http://www.vdk.de/kv-donnersberg/ID46625":

  1. Notfalldose 1 | © Klaus Lincker
  2. Foto: Anzeige mit folgendem Text: "Wir fordern die Bevölkerung auf wachsam zu sein und sich entschlossen gegen diese unerträgliche Menschen- und Lebensfeindlichkeit zu stellen | © tagesschau.de
  3. Foto: Kreis im Innern das VdK-Logo sowie der Text "Kurswechsel jetzt!" | © Sozialverband VdK e. V.
  4. Foto: blauer Button mit dem Text im innern "Soziale Spaltung stoppen!" | © Sozialverband VdK e. V.
  5. Themenbild: Person mit Rollator steht vor einer Treppe, Hintergrund ist gelb, die Treppengrafik ist schwarz und gelbem Schriftzug "Weg mit den Barrieren - Unterstützen Sie den VdK!" | © Sozialverband VdK
  6. Donnersberg | © Klaus Lincker
  7. Video der Woche | © Word Clipart
  8. Telefon | © VdK
  9. Zellertalbahn bei Marnheim | © J. Strack Förderverein Eistalbahn e.V.
  10. Das Foto zeigt die Altstadt von Kirchheimbolanden mit den fünf Türmen
  11. Mozartorgel in der Paulskirche von Kirchheimbolanden
  12. Stadtwappen von Kirchheimbolanden
  13. Zellertalbahn bei Marnheim | © J. Strack Förderverein Eistalbahn e.V.

Liste der Bildrechte schlieen