Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-delmenhorst/ID197017
Sie befinden sich hier:

"Ungemein wertvoll für die Gemeinschaft"
VdK Kreisverband Delmenhorst feiert 70-jähriges Jubiläum

Der Sozialverband VdK Kreisverband Delmenhorst feierte am Sonntag, den 19. März 2017, sein 70-jähriges Jubiläum im Landidyll Hotel Backenköhler in Ganderkesee-Stenum. An diesem Jubiläum nahmen über 500 Mitglieder Gäste teil. Die Feier begann um 11 Uhr mit einem Sektempfang und wurde von der Kreisverbandsvorsitzenden Dorothea Stelljes-Szukalski eröffnet.

70-Jahr-Feier Kreisverband Delmenhorst

Bundestagsabgeordnete Astrid Grotelüschen, stellvertretender Vorsitzender des VdK-Landesverbands Dieter Strodthoff, Bundestagsabgeordnete Susanne Mittag, Kreisverbandsvorsitzende Dorothea Stelljes-Szukalski, stellvertretender Vorsitzender des VdK-Landesverbands Friedrich Stubbe, stellvertretende Bürgermeisterin von Ganderkesee Christel Zießler (von links).© VdK

Ein starkes Mitgliederwachstum konnte der Kreisverband Delmenhorst in den letzten Jahren verzeichnen: Mit derzeit 5000 Mitgliedern ist er der zweitgrößte von 34 Kreisverbänden im Landesverband Niedersachsen-Bremen. In ihrer Rede dankte die Kreisverbandsvorsitzende besonders den vielen Ehrenamtlichen in den 15 Ortsverbänden, die durch die Mitglieder betreuen. Der stetige Anstieg der Mitgliederzahlen sei aber ebenfalls der kompetenten Fachberatung durch die Sozialrechtsreferentin Christine Henke in der Kreisgeschäftsstelle zu verdanken.

In Delmenhorst wurde der VdK Kreisverband bereits 1947 - und damit noch vor dem VdK Bundesverband - gegründet. Gerd Wilkeneit war einer der ersten, der maßgeblich am Aufbau des Kreisverbands beteiligt war. Er hatte sich besonders für die hilfesuchenden Kriegsopfer und Kriegerwitwen eingesetzt. Mehrere Jahrzehnte kämpfte er für die Rechte seiner Mitglieder. Der wohl älteste Gast der Jubiläumsfeier war Helmut Münstermann. Heute 97 Jahre alt, schloss er sich 1948 als Kriegsgeschädigter dem VdK an und leitete über 40 Jahre den Ortsverband Schierbrok.
Nach seinem Beginn als Verband der Kriegshinterbliebenen hat sich der VdK heute zu einem modernen Sozialverband entwickelt, der für soziale Gerechtigkeit und Gleichstellung kämpft und sich gegen den Sozialabbau stark macht. Mit seinen 1,8 Millionen Mitgliedern ist er der größte Sozialverband Deutschlands.
Das aktive Verbandsleben mit monatlichen Klönnachmittagen, Ausflügen und Urlaubsfahrt, aber auch Vorträgen zu sozialrechtlichen Themen sei für die Mitglieder enorm wichtig und biete ihnen eine zweite Heimat, lobte Dorothea Stelljes-Szukalski das Engagement ihrer ehrenamtlichen Kolleginnen und Kollegen.

Oberbürgermeister Axel Jahnz nannte den VdK eine "ganz wichtige Säule in der Bundesrepublik Deutschland und in Delmenhorst und ungemein wertvoll für die Gemeinschaft". SPD-Bundestagsabgeordnete Susanne Mittag lobte den Verband als wichtigen Partner bei der Gesetzgebung. Und CDU-Bundestagsabgeordnete Astrid Grotelüschen hob noch einmal das ehrenamtliche Engagement und die fachliche Beratung sowie die familiäre Betreuung durch die Vorstandsmitglieder der Ortsverbände hervor.
Auch Friedrich Stubbe, stellvertretender Vorsitzender des VdK Landesverbands Niedersachsen-Bremen, hatte ausschließlich lobende Worte für die Arbeit der Ehrenamtlichen. Hier werde Gemeinschaft aktiv gelebt, hob er hervor.

Nach den Festreden folgten ein gemeinsames Mittagessen und ein anschließendes Unterhaltungsprogramm.

29.03.2017

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-delmenhorst/ID197017":

  1. 70-Jahr-Feier Kreisverband Delmenhorst | © VdK

Liste der Bildrechte schließen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.