Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-dachau/ID235526
Sie befinden sich hier:

Die VdK Kreisgeschäftsstelle öffnete ihre Türen
Trödelmarkt für den Guten Zweck und kostenlose Pflegekurzberatung

Sommerfest und Tag der offenen Tür in der Kreisgeschäftsstelle:

Der VdK Kreisverband Dachau lud seine Mitglieder, Familien, Freunde und Interessierte am vergangenen Samstag, den 22.06.19 zum Sommerfest mit Tag der offenen Tür in die Kreisgeschäftsstelle ein. Und natürlich war jeder – die Großen, aber auch die Kleinen – eingeladen, einen vergnüglichen Tag mit Speis und Trank, Spiel und Spaß zu verbringen.

Hier sehen Sie die Besucher des Sommerfestes

Besucher des Sommerfestes im Hof der Geschäftsstelle© Stefanie Otterbein

Die Veranstaltung begann um 10 Uhr mit einem Weißwurstfrühstück. Mitglieder und Interessierte hatten in der Geschäftsstelle die Möglichkeit sich über den VdK und seine Angebote zu informieren. Wer wollte, konnte sich zu Rentenversicherung, Schwerbehinderung und Pflegeversicherung oder die neue VdK Kampagne Rentefüralle aufklären lassen. Die Pflegegrade, die Rente ab 63 bei 45 Arbeitsjahren, waren weitere gefragte Themen. Die VdK Kreisgeschäftsstelle bietet kompetente Sozialrechtsberatung, Wohnberatung sowie Soziale Beratung und ist Ansprechpartner zu Themen rund ums Älter werden, Pflege oder Behinderung. Außerdem gibt es zahlreiche Möglichkeiten wie man sich ehrenamtlich für den VdK engagieren kann, z.B. für Barrierefreiheit, Inklusion in Schulen, im eigenen Ortsverband oder als Pflegebegleiter.

Spendenflohmarkt für den Guten Zweck:

Hier sehen Sie den Spendenflohmarkt und den Helfer Otto Gundel

VdK Spendenflohmarkt und Helfer Otto Gundel aus Schwabhausen© Stefanie Otterbein

Im Hof der VdK Kreisgeschäftsstelle gab es einen großen Spendenflohmarkt für den guten VdK Zweck. Zuvor hatte der VdK Kreisverband Dachau bei Unterstützern um Sachspenden gebeten. Diese wurden dann im Rahmen des kleinen Flohmarktes angeboten. Jeder Käufer konnte für das Objekt seiner Wahl so viel geben wie es ihm wert war.

Hier sehen Sie Geschäftsführerin Otterbein beim Einkauf auf dem Flohmakrt

v.l.n.r. Flohmarkthelfer Otto Gundel, Geschäftsführerin Stefanie Otterbein und ein Flohmarkt Besucher, der mit Spenden unterstützt hat© Stefanie Otterbein

Auch Kreisgeschäftsführerin Stefanie Otterbein erstand für das Team der Kreisgeschäftsstelle einen Korb voller Besteck, da das alte Set der Geschäftsstelle kaum mehr verwendbar war. Der Spender des Bestecksets, der bald ins Ausland auswandert und seinen Hausstand auflöst, freute sich, dass das Set einen neuen Besitzer gefunden hat und mit dem Erlös auch noch karitative Zwecke verfolgt werden. Insgesamt kamen bei dem Spendenflohmarkt über 360 € zusammen. Der VdK Kreisverband Dachau nutzt diese Spenden, um bedürftige Bürgerinnen und Bürger aus Stadt und Landkreis zum diesjährigen Volksfest einzuladen. Die Besucher waren begeistert und so wechselten gebrauchte Bücher, Kuchenformen, nostalgische Bilderrahmen oder sogar eine Carrera-Bahn und ein Harley-Bausatz die stolzen Besitzer.

Kostenlose Pflegekurzberatung und Hilfsmittelausstellung:

Hier sehen Sie die Hilfsmittelausstellung mit Wohnberater Gerd Dirlenbach und einem Besucher

Hilfsmittelausstellung mit Wohnberater Gerd Dirlenbach und einem interessierten Besucher© Stefanie Otterbein

In den Beratungsbüros der Kreisgeschäftsstelle konnten sich Interessierte im Rahmen einer Pflegekurzberatung von Michaela Heyne (Wohnberaterin u. Referentin im Ressort Leben im Alter) über Rechte und Leistungen im Pflegefall, nützliche Hilfsmittel und Finanzierbarkeit von Umbaumaßnahmen innerhalb der Wohnung kostenlos beraten lassen.

Sie machte außerdem beispielsweise auf das Landespflegegeld aufmerksam und gab wertvolle praktische Tipps zur Pflege. Das Angebot wurde ebenfalls rege genutzt und bis zum Nachmittag quasi ausgebucht.

Der ehrenamtliche Wohnberater Gerd Dirlenbach stellte daneben auch das umfangreiche Angebot der Wohnberatung vor.

Für Interessierte gab es hier außerdem auch eine sehr interessante Hilfsmittelausstellung mit zahlreichen hilfreichen Exponaten.

Langjährige Erfolgsgeschichte des Sozialverbandes VdK:

Hier sehen Sie die Nostalgie-Ecke im Wartezimmer

70 Jahre VdK eine Erfolgsgeschichte© Stefanie Otterbein

Am 4. Dezember 1946 wurde der VdK in München gegründet und die Erfolgsgeschichte des VdK hält bis heute an. Für einen Hauch Vergangenheit am Tag der offenen Tür sorgte die nostalgische Wohnzimmereinrichtung mit alten VdK Zeitschriften und Bluna im Wartebereich der Kreisgeschäftsstelle. Auf einem alten Fernseher konnten sich Jung und Alt über die Geschichte und die Arbeit des Sozialverbandes VdK informieren.

Rentefüralle:

Für Deutschlands größten Sozialverband steht fest: Es ist Zeit für eine gerechte Rente! Seine Durchsetzungskraft und Stärke will der VdK in seiner Kampagne #Rentefüralle nutzen. "Mit unseren 2 Millionen Mitgliedern werden wir uns für eine gerechte Rente einsetzen, damit keine Rentnerin mit 74 Jahren putzen gehen muss“, verspricht Kreisgeschäftsführerin Otterbein. In Ihrem Büro konnten sich die Besucher des Sommerfests über die neue Aktion des VdK #Rentefüralle informieren.

Der Sozialverband VdK fordert:

  • Alle Erwerbstätigen müssen in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen, auch Beamte, Selbstständige und Politiker.
  • Alle Generationen, Alt und Jung, müssen sich auf eine gute Absicherung durch die gesetzliche Rente verlassen können.
  • Große Vermögen und hohe Einkommen müssen so besteuert werden, dass ein sozialer Ausgleich ermöglicht und Altersarmut verhindert wird.
  • Arbeit und Lebensleistung müssen belohnt werden. Wer jahrzehntelang auch aus kleinen Einkommen Beiträge bezahlt hat, muss auf eine ausreichende gesetzliche Rente vertrauen können.
  • Damit Krankheit nicht arm macht, müssen die Abschläge bei der Erwerbsminderungsrente komplett gestrichen werden.

Mit seinen Forderungen, die auch die Arbeit der Rentenkommission der Bundesregierung kritisch begleiten werden, zielt der VdK auf eine umfassende Reform ab. Im Rahmen der Kampagne wird es in ganz Deutschland zahlreiche Großveranstaltungen bis hin zu Demos, Diskussionen mit Abgeordneten, aber auch mit Jugendvertretern der Parteien, klassische Unterschriftenaktionen und Social-Media-Aktionen geben, um notwendige politische Maßnahmen öffentlich einzufordern. „Wir werden die Politik lautstark unter Druck setzen“, erklärte auch VdK Präsidentin Verena Bentele.

Mehr zur aktuellen VdK - Aktion lesen Sie hier

VdK-Rentenkampagne: Wieso gibt es Altersarmut nach einem Leben voller Armut?
Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-dachau/ID235526":

  1. Hier sehen Sie die Besucher des Sommerfestes | © Stefanie Otterbein
  2. Hier sehen Sie den Spendenflohmarkt und den Helfer Otto Gundel | © Stefanie Otterbein
  3. Hier sehen Sie Geschäftsführerin Otterbein beim Einkauf auf dem Flohmakrt | © Stefanie Otterbein
  4. Hier sehen Sie die Hilfsmittelausstellung mit Wohnberater Gerd Dirlenbach und einem Besucher | © Stefanie Otterbein
  5. Hier sehen Sie die Nostalgie-Ecke im Wartezimmer | © Stefanie Otterbein
  6. VdK-Rentenkampagne: Wieso gibt es Altersarmut nach einem Leben voller Armut? | © VdK

Liste der Bildrechte schließen

VdK-Kreisgeschäftsstelle Dachau, Terminvereinbarung unter: 0 81 31 / 87 87 2

Sozialverband VdK Bayern e.V.
Kreisgeschäftsstelle Dachau

 

Brucker Straße 47
85221 Dachau

Öffnungszeiten:

Mo – Mi: 8:00 – 12:00, 13:00 – 16:00

Donnerstag: 8:00 – 12:00, 13:00 – 18:00

Freitag: 8:00 – 12:00

 
Terminvereinbarung unter:
Telefon: 0 81 31 / 87 87 2

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.