Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-backnang/ID203649
Sie befinden sich hier:

Adresse, Öffnungszeiten und Kontakt
VdK bezieht neue Räume in der Sulzbacher Straße

#INTRO{
Kreisverbandsvorsitzender Franz Riester: Zugang ist barrierefrei und auch für Auswärtige gut erreichbar - Beratung und Besprechungen

Plakat zur Aktion "Pflege macht arm"

Plakat zur Aktion "Pflege macht arm"© Sozialverband VdK Baden-Württemberg

BACKNANG. Der Kreisverband Backnang des VdK ist umgezogen. Das neue Büro befindet sich in der Sulzbacher Straße 140 - das ist das Gebäude, in dem auch die Arbeitsagentur ihren Sitz hat.
Das Büro hatte sich seit vielen Jahren im Haus Am Schillerplatz 3 befunden. Die Räumlichkeiten waren von der Stadt Backnang . Nachdem das Gebäude nun aber verkauft wurde, musste der Sozialverband das Feld, respektive sein Büro, räumen und sich eine neue Bleibe suchen.
Der künftige Standort sollte mehrere Kriterien erfüllen, die sich nicht zuletzt auch von der Klientel her ergeben: Der VdK vertritt die Interessen von Menschen mit Behinderungen, von chronisch Kranken, von Senioren und Rentnern sowie von Kriegs-, Wehrdienst- und Zivildienstopfern. Daher sind Barrierefreiheit, Parkplätze am Haus und eine Bushaltestelle in der Nähe wichtige Punkte.
Hinzu kommt als weitere Voraussetzung noch die gute Erreichbarkeit für die Mitglieder aus dem großen Einzugsgebiet des Kreisverbandes Backnang. Dieses erstreckt sich auf insgesamt zehn Ortsverbände:
Althütte, Backnang, Burgstetten, Großerlach, Kirchberg, Murrhardt, Murr/Lauter, Oppenweiler, Rottal r. Es umfasst also weite Teile des Altkreises Backnang bis hinein ins Limpurger Land, das im heutigen Landkreis Schwäbisch Hall liegt.

Fündig wurde der Kreisvorsitzende Franz Riester in der Sulzbacher Straße 140. Dieser Standort erfüllt, wie er erklärt, die gestellten Kriterien: Die Bushaltestelle ist nur ein paar Schritte entfernt, und ums Haus herum gibt es eine große Anzahl Parkplätze. Das Büro befindet sich zwar im zweiten Stock des Gebäudes. Es gibt aber einen Aufzug, der auch mit dem Rollstuhl benutzbar ist.

Erste Besprechung in den neuen Räumlichkeiten

Erste Besprechung in den neuen Räumlichkeiten (von links): Carin Riester (Kreisfrauenbeauftragte), Andrea Langkabel (Beratung Patientenverfügung), Jürgen Gessner (EDV-Betreuung), Franz Riester (Kreisvorsitzender), Margarete Fischer (stellvertretende Kreisvorsitzende).© A. Becher

Das Büro wird für verschiedene Zwecke genutzt. So findet dort die Sozialrechtsberatung des VdK statt. Dazu kommt Frau Verena Ebert, die Rechtsreferentin des Verbandes, zweimal im Monat vor Ort, und zwar jeweils am ersten und dritten Dienstag von 08.00 bis 11 Uhr. Für die Sozialrechtsberatung ist eine vorherige telefonische Anmeldung unter der Telefonnummer 0 711 / 6195644 erforderlich. Dabei werden dann die konkreten Termine vereinbart.

Der VdK-Kreisverband nutzt das Büro zusammen mit dem VdK Ortsverband Backnang überdies für interne Besprechungen. So trafen sich die Verantwortlichen jetzt, nachdem die Räumlichkeiten frisch bezogen waren und auch die Wegweisung am Gebäude angebracht ist, zu einer ersten Sitzung. Geplant ist, dass auch am Fenster noch der Schriftzug VdK aufgetragen wird. Dann soll für Ratsuchende auf den ersten Blick erkennbar sein, wo der Sozialverband zu finden ist.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-backnang/ID203649":

  1. Plakat zur Aktion "Pflege macht arm" | © Sozialverband VdK Baden-Württemberg
  2. Erste Besprechung in den neuen Räumlichkeiten | © A. Becher

Liste der Bildrechte schließen