Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-arberland/ID262646
Sie befinden sich hier:

"Sozialrecht ist mein Steckenpferd“
VdK-Kreisgeschäftsführer Helmut Plenk liebt und lebt seinen Beruf

VdK

seit August 2020 führt Plenk auch die VdK-Kreisgeschäftsstelle Deggendorf© VdK

Deggendorf. Seit August 2020 führt Helmut Plenk nicht nur die VdK die VdK-Geschäftsstelle in Deggendorf. Eigentlich sein „Zweitjob“, denn: Die VdK-Geschäftsstelle Arberland der Landkreise Regen und Viechtach leitet der 50-Jährige bereits seit dem Jahr 2000. Wir sprachen mit dem leidenschaftlichen Sozialexperten:

Herr Plenk, was hat Sie zum VdK geführt?
H e l m u t P l e n k: Ich bin schon sehr lange mit dem Sozialrecht befasst, zehn Jahre habe ich bei der Deutschen Rentenversicherung in Landshut gearbeitet. Als sich mir die Chance bot, ins Sozialamt meiner Heimatgemeinde zu wechseln, bin ich dorthin zurückgegangen. Dort wussten viele, dass ich mich mit dem Bereich Rente gut auskenne, immer wieder wurde ich auch
privat um Rat gefragt. Und weil ich über das Thema auch gern spreche, habe ich irgendwann den VdK in Regen angerufen und gefragt, ob sie mich einmal als Referenten brauchen
könnten.

Und dann hat man Sie gleich behalten?
P l e n k : Nein, aber der Vortrag war gut besucht und ist gut angekommen. Als ich einige Zeit später erfuhr, dass die Stelle des VdK-Kreisgeschäftsführers in Regen eventuell neu zu besetzen ist, habe ich mich nach einiger Überlegung dazu entschlossen, mich zu bewerben.

Das war 2000? Da waren Sie gerade mal 30 Jahre alt.
P l e n k : Ja. Meine Frau sagte damals: „Du bist doch verliebt in dein Sozialrecht!“ – Das gab den Ausschlag. Am 1. Oktober desselben Jahres habe ich im Kreisverband Arberland
mit 2800 Mitgliedern angefangen. Heute sind es 13 300.

20 Jahre später haben Sie dann auch noch die Geschäftsführung im Kreisverband Deggendorf übernommen. Ist diese Doppelverantwortung so ohne Weiteres zu leisten?
P l e n k : Das klappt sehr gut. Ich habe in jeder Geschäftsstelle eine Teamleitung, ich selbst teile mich auf und bin jeweils für zwei bis drei Tage in Deggendorf beziehungsweise
Regen. Als Doppelbelastung empfinde ich das nicht – ich lebe meinen Beruf! Und wo auch immer ich hingehe, habe ich immer einen VdK-Antrag im Sakko dabei.

Apropos hingehen: Als stellvertretender Landrat im Landkreis Regen sind Sie – abseits der Pandemie und ihrer Beschränkungen – zweifellos viel auf Achse.
P l e n k : Ja, Politik ist mein Hobby. Außerdem bin ich in vielen Vereinen aktiv. Nichtstun ist nichts für mich, das war schon immer so.

Was tun Sie, wenn Sie mal nicht unter vielen Menschen sein wollen?
P l e n k : E-Bike fahren. Oder mich mit Änderungen im Sozialrecht beschäftigen. Mich interessiert alles zu dem Thema. Und es so aufzubereiten und rüberzubringen,
dass es auch der Laie versteht, macht mir besonders Spaß!

Bericht von Andrea Weidemann, April 2021

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-arberland/ID262646":

  1. VdK | © VdK

Liste der Bildrechte schließen

VdK-Kreisgeschäftsstelle Arberland, Terminvereinbarung unter: Telefon: 0 99 21 / 9 70 01 0

Sozialverband VdK Bayern e.V.

Kreisgeschäftsstelle Arberland

 

Auwiesenweg 6

94209 Regen

Öffnungszeiten:

Montag: 8:00 – 12:00, 13:00 – 18:00

Dienstag – Donnerstag: 8:00 – 12:00, 13:00 – 16:00

Freitag: 8:00 – 12:00

 
Terminvereinbarung unter:
Telefon: 0 99 21 / 9 70 01 0

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.